Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bilanz 2018: VW und BMW legen auf US-Markt zu

    Der "Dieselgate"-Schock scheint in den USA für VW überstanden: Die Wolfsburger konnten das zweite Jahr in Folge bei den Verkäufen zulegen. BMW profitierte vor allem von der stabilen Nachfrage nach SUV-Modellen.

    Bayerns Autoindustrie kämpft um die Pole Position
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bei der Los Angeles Auto Show ging es für die bayerischen Autobauer einmal nicht um lästige Themen wie den Abgas-Skandal, Betrug und Fahrverbote. Hier konnten sich BMW und Audi mit neuen Elektroautos als visionäre Technik-Schmieden darstellen.

    Deutsche Umwelthilfe verliert weitere Sponsoren

      Angesichts dutzender Klagen auf Diesel-Fahrverbote verliert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) weitere Unterstützer. Nach der Brauerei Krombacher zieht sich nun mit Toyota ein weiterer Sponsor zurück. Die DUH macht die Politik dafür verantwortlich.

      Ein Jahr zum Vergessen für die deutschen Autobauer
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Razzien, Rückrufe, Verhaftungen: Wegen des Abgas-Skandals lief es 2018 nicht gut für die deutsche Automobilwirtschaft. Und dann ist da noch das WLTP-Problem: Das neue, strengere Abgasprüfverfahren sei ein "unangenehmes Thema", so der Verband VDA.

      Abgas-Skandal: Dieselfahrer scheitern vor Münchner Gericht
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Sieben Autofahrer in Bayern, die Software-Updates für ihre Dieselmotoren verweigern, sind wegen der Stilllegung ihrer Fahrzeuge vor Gericht gezogen. Das Münchner Verwaltungsgericht lehnte die Klage jedoch ab. Der Fall könnte Signalwirkung haben.

      Abgas-Skandal: Nachrüst-Verweigerer in München vor Gericht

        Heute wird vor dem Verwaltungsgericht München über die Nachrüstung von manipulierten Dieselautos verhandelt. Im Mittelpunkt stehen dabei Fahrzeughalter, die das sogenannte Update ihrer Autos verweigert hatten. Der Fall könnte Signalwirkung haben.

        VW-Kunden können sich Musterfeststellungsklage anschließen

          Vom Diesel-Skandal betroffene VW-Kunden können sich ab sofort der Musterfeststellungsklage des Bundesverbands der Verbraucherzentralen anschließen. Das Bundesamt für Justiz hat die entsprechenden Anmeldeformulare im Internet veröffentlicht.

          Diesel-Urteil: VW muss vollen Kaufpreis erstatten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Dem Käufer eines VW steht die Erstattung des gesamten Kaufpreises ohne Abzüge zu - weil in dem Wagen eine Software zur Abgas-Manipulation verbaut wurde. Das hat das Landgericht Augsburg entschieden. VW wehrt sich und geht jetzt in Berufung.

          Schlagzeilen BR24/20

            Seehofer verteidigt GBW-Verkauf +++ Audi-Chef Stadler muss vorerst im Gefängnis bleiben +++ Neue Abschiebehaftanstalt in München ab August +++ London dementiert Ermittlungserfolg im Fall Skripal +++ Brite gewinnt Königsetappe der Tour de France

            #fragBR24💡 Wie werde ich meinen Diesel los?
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Feinstaub, Fahrverbote, Software-Manipulation. Dieselfahrer müssen empfindliche Wertverluste bei ihren Autos in Kauf nehmen. Wer klagt, hat aber gute Chancen, den Großteil des Kaufpreises zurückzubekommen.