BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Jugendstil-Gläser auf einen Blick

Dose von Gallé. Auch der Jugendstil-Glaskünstler Emile Gallé verwendete die Modefarbe Mauve, ein zartes Lila, für seine Glasobjekte – wie zwischen 1900 und 1904 für diese Dose mit Clematis-Dekor. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro   | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Lila Dose Gallés Mauve

Auch der Jugendstil-Glaskünstler Emile Gallé verwendete die Modefarbe Mauve, ein zartes Lila, für seine Glasobjekte – wie zwischen 1900 und 1904 für diese Dose mit Clematis-Dekor. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro [mehr]

Vase aus der Glasmanufaktur von Poschinger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Vase Poschinger Glas und Eisen

Wohl als Musterstück wurde diese technisch aufwendige, irisierende Vase von der Glasmanufaktur Poschinger nach einem Entwurf von Schmoll von Eisenwerth ab dem Jahr 1898 in Buchenau gefertigt. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.000 Euro [mehr]

Diese kleine Vase mit herbstlichem Dekor wurde zwischen 1900 und 1905 in Nancy von Daum-Frères gefertigt, eine der führenden Glasmanufakturen des französischen Jugendstils. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kleine Daum-Vase Kostbare Krösel

Diese kleine Vase mit herbstlichem Dekor wurde zwischen 1900 und 1905 in Nancy von Daum-Frères gefertigt, eine der führenden Glasmanufakturen des französischen Jugendstils. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Parfumflakon "Anemones" von Lalique | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Parfumflakon Blumige Düfte

Dieser Parfumflakon "Anémones" von Lalique aus der Zeit zwischen 1945 und 1960 geht auf einen früheren Entwurf der berühmten Pariser Glasmanufaktur zurück: Art nouveau aus den Zwanzigerjahren. Geschätzter Wert: 400 bis 600 Euro [mehr]

Jugendstil-Vase aus der Christallérie de Pantin, Entwerfer ist de Vez | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jugendstil-Vase Gut geätzt!

Vielleicht wegen seines komplizierten Namens hatte der künstlerische Leiter der Christallerie de Pantin, Camille Tutré de Varreux, auch auf dieser Vase von ca. 1910 mit "de Vez" signiert. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Gläser-Service, Jugendstil, Art-déco | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Gläser-Service Trouvaille vom Trödelmarkt

Dieses sechsteilige Gläser-Service vom Trödelmarkt wurde um 1910 in Deutschland gefertigt und steht stilistisch zwischen Jugendstil und Art déco. Geschätzter Wert: 120 bis 150 Euro [mehr]

Blaues Henkelglas aus der böhmischen Elisabethhütte, 1900 bis 1905 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Blaues Henkelglas Versponnene Fäden

Die charakteristischen Blüten auf diesem blauen Jugendstilgefäß weisen auf die böhmische Elisabethhütte unter der Leitung von Pallme-König und Haberl aus der Zeit zwischen 1900 und 1905 hin. Geschätzter Wert: 150 Euro [mehr]

Jugendstilvase von Poschinger | Bild: BR Fernsehen zum Video mit Informationen Kleine Jugendstilvase Schau mit Pfau

Diese kleine Jugendstilvase zeigt, wie der von Tiffany erfundene Pfauenfederdekor von der Glasmanufaktur von Poschinger für die Pariser Weltausstellung im Jahr 1900 weiterentwickelt wurde. Geschätzter Wert: 600 bis 800 Euro [mehr]

Jugendstilvase Gallé | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jugendstilvase Gallé Auszeichnung mit Sternchen

Durch das Sternchen über der Signatur "Gallé" lässt sich diese in Ätztechnik aufwendig dekorierte Bodenvase aus dem französischen Nancy genau datieren: auf die Jahre 1904 bis 1906. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Drei Gläser | Bild: BR Fernsehen zum Video mit Informationen Drei Gläser Drei Stile und ein Datierungsfall

So sehr sich diese drei Gläser stilistisch auch unterscheiden, sie alle wurden kurz nach 1900 in der Lausitzer Gegend gefertigt und hand- beziehungsweise maschinengeschliffen. Geschätzter Wert: 50 bis 70 Euro [mehr]

Jugendstilvase Rigot | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jugendstilvase Rigot Ätzend schön

Meisterlich geätzt und dennoch für die frühen Dreißigerjahre schon etwas altmodisch zeigt sich diese von Eduard Rigot für Villeroy & Boch in Wadgassen gefertigte Jugendstilvase. Geschätzter Wert: 200 bis 250 Euro [mehr]

Vase Loetz | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Vase Loetz Schönheit mit Dellen

Obwohl die Zeichnung im Archiv der Firma Joh. Loetz Witwe aus dem böhmischen Klostermühle fehlt, ist dieser ab 1902 entstandene Entwurf doch namentlich überliefert: als Vase "Diaspora". Geschätzter Wert: 300 bis 450 Euro [mehr]

Hagebuttenvase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Hagebuttenvase Französische Mangelware

Als Deutschland nach 1918 kein französisches Glas importieren durfte, fertigte die Lausitzer Firma Arsall und die Elsässer Glasmacherfamilie Rigot bis 1929 ihr eigenes "französisches" Glas. Geschätzter Wert: 300 bis 400 Euro [mehr]

Jugendstilkaraffe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jugendstilkaraffe Typisch deutsch

Ein repräsentatives Stück für den großbürgerlichen Haushalt hatte die Württembergische Metallwarenfabrik WMF aus Geislingen an der Steige um 1910 mit dieser Jugendstilkaraffe gefertigt. Geschätzter Wert: 800 bis 1.000 Euro [mehr]

Lötz-Vase - Kunst & Krempel - Sendung vom 13.06.2015 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Loetz Vase Phänomenaler Dekor

Die orientalisch inspirierte Vase der böhmischen Glasmanufaktur Joh. Loetz Witwe aus Klostermühle wurde 1898 für die Weltausstellung entworfen, ihr "Phänomendekor 01/4" entstand erst 1901. Geschätzter Wert: 3.500 bis 5.000 Euro [mehr]

Loetz Vase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Loetz Vase Flohmarktfund auf Weltniveau

Diese symbolgeladene Jugendstilvase der böhmischen Firma Joh. Loetz Witwe wurde von Franz J. Hofstötter für die Pariser Weltausstellung 1900 entworfen und mit dem "Grand Prix" ausgezeichnet. Geschätzter Wert: 6.000 bis 9.000 Euro [mehr]

Französische Jugendstil-Vase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Vase mit Ackerwinde Echt falsch!

Worin unterscheidet sich eigentlich das Original von der Fälschung bei so häufig kopierten Objekten wie den Jugendstil-Glasvasen der französischen Glasmanufaktur Daum Frères in Nancy? Geschätzter Wert: 5 Euro [mehr]

Kugelvase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kugelvase Kunst in Serie

Diese kugelige Jugendstilvase, bemalt mit einer an Emile Gallé erinnernden Schwertlilie, gehört zu einer Kunstserie, die das Glasimperium Legras & Cie um 1900 in St. Denis bei Paris herstellte. Geschätzter Wert: 500 bis 700 Euro [mehr]

Jardinière von Gallé, Vase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jardinière von Gallé Faszinierender Flohmarktfund

In der Art der chinesischen Guri-Lacke hat der Jugendstilkünstler Emile Gallé im Jahre 1895 diese Jardinière mit einem für ihn ungewöhnlichen Schnittdekor versehen. Geschätzter Wert: 8.000 bis 10.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel am 4.1.2014 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Erotisches Figurenrelief Ein Liebhaberstück

Dieser weibliche Akt, im Jahre 1934 von der Gablonzer Firma Slevogt in Pressglas gearbeitet, wurde von Arthur Plewa, basierend auf einer Vorlage von Michael Powolny, entworfen. Geschätzter Wert: Liebhaberpreis [mehr]

Kunst und Krempel am 4.1.2014 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Russische Silberkanne Silber, Gold und Rosalin

Wohl anlässlich eines 25-jährigen Jubiläums wurde diese Silberkanne mit innenseitigem Rosalinglas im Jahre 1906 in Russland hergestellt. Geschätzter Wert: 800 bis 1.000 Euro [mehr]

Vase "Windstoß" | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Gallé-Vase "Windstoß" Alles spitze

Diese mit Spitzahorn dekorierte Vase in Keulenform wurde in den 1920er Jahren, nach dem Tod des berühmten Jugendstil-Entwerfers Emile Gallé, von seiner Firma in Nancy gefertigt. Geschätzter Wert: 3.500 bis 4.500 Euro [mehr]

Stangenvase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Stangenvase Gar nicht ätzend

Mit dieser aufwendig dekorierten Jugendstilvase ist die Glasfabrik Legras & Cie aus St. Denis um 1900 auf einen Zug aufgesprungen. Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro [mehr]

Gallé-Trichterglas | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Gallé-Trichterglas Im Geiste des Meisters

Auch wenn dieses trichterförmige, olivgrüne Jugendstil-Glas nicht mehr von Emile Gallé selbst stammt, so ist es doch ein frühes Erzeugnis seiner Werkstatt in Nancy aus den Jahren zwischen 1906 und 1910. Geschätzter Wert: 500 Euro [mehr]

Galle-Vase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Gallé-Vase Aus Gallés Kinderstube

Dieses Frühwerk des wohl bekanntesten Glaskünstlers der Moderne, Emile Gallé, wurde zwischen 1878 und 1884 in Frankreich gefertigt – in für Gallé recht untypischen Formen. Geschätzter Wert: 2.500 bis 4.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 01.09.2012, Karaffe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jugendstilkaraffe Böhmisch-britische Koproduktion

Eine Jugendstilkaraffe mit englischer Gravur und trotzdem, was ihre Provenienz betrifft, kein 'klarer Fall': denn das Rohglas stammt aus Böhmen, die Metallfassung wurde 1903 in Wien gefertigt. Geschätzter Wert: 150 bis 200 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 11.08.2012, Millefiori-Väschen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Millefiori-Väschen Tausend Blümchen aus Murano

In den 1920er Jahren war es d a s Souvenir aus Venedig: ein Millefiori-Väschen. Auch die Firma Fratelli Toso stellte in Murano solche Reiseandenken mit dem 'Tausend-Blümchen-Muster' her. Geschätzter Wert: 80 bis 100 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 11.08.2012, Daume-Vase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Daum-Vase Zerbrechliches Flohmarktglück

Als Sammlerstücke hat die berühmte Glasbläserfirma Daum Frères, in Zusammenarbeit mit der Jugendstil-Schule von Nancy, zwischen 1905 und 1910 solche rhombischen Vasen gefertigt. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.500 Euro [mehr]

Schlangenvase, Jugendstil | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schlangenvase Tango in der Glasvitrine

Mit Mut zur Farbe starteten die Glasproduzenten in Böhmen und dem Bayerischen Wald in das 20. Jahrhundert. Wert: 40 bis 50 Euro [mehr]

Hest Vase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Hest-Vase Stilsicheres Dekor in Gold

Ein schweres, gefärbtes Glas wie dieses, mit goldenem Dekor aus Steinschönau verschaffte den Deutschen in den 30er Jahren das Gefühl von gediegenem Luxus. Wert: um 300 Euro [mehr]

Vase "Brombeerblätter", Daum, Nancy | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Vase "Brombeerblätter" In warmen Herbsttönen

Große Vase aus innen farblosem, leicht opalisierendem Glas, das außen mit Striemen aus farbigen Pulvereinschmelzungen und Blättern, die an Herbstlaub erinnern, geschmückt ist. Wert: ca. 1.400 Euro [mehr]

Deckeldose | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Deckeldose Verzierungen aus Zinn

Jugendstil-Dose mit Deckel, die aus der Zeit um 1900 stammt und aufgrund ihrer typischen Farbe aus der böhmischen Glashütte Lötz Witwe in Klostermühle stammen könnte. Geschätzter Wert: 150 Euro [mehr]

Grüne Vase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Grüne Vase Rosen im Dämmerlicht

Grüne Jugendstil-Vase der französischen Glasmanufaktur Daum Frères. Sie ist mit Teichrosen verziert, die aus der obersten Schicht der verschiedenfarbigen Überfänge ausgeätzt wurden. Wert: ca. 2.500 Euro [mehr]

Eckige Schale | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Eckige Schale Farben, Falten und Fäden

In Regenbogenfarben schimmernde Jugendstil-Schale. Sie stammt aus der böhmischen Glashütte Kralik & Sohn, deren Objekte bis heute begehrte Sammlerstücke sind. Wert: ca. 800 Euro [mehr]

Gallé-Vase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Große Vase Fuchsien à la Emile Gallé

Liebevoll gearbeitete, violett-weiße Vase aus der Manufaktur des Jugendstil-Künstlers Emile Gallé. Die Vase ist aufwendig verziert mit reichhaltigem Dekor aus Fuchsienblättern, -blüten und -knospen, das aus dem Glasrohling geätzt wurde. [mehr]

Große Vase von Emile Gallé  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Große Gallé-Vase Leuchtende Iris auf weißem Grund

Violett-weiße Vase aus der Hand des berühmten französischen Jugendstil-Künstlers Émile Gallé. Trotz ihrer seriellen Fertigung in kleiner Stückzahl ist sie ein gesuchtes Sammlerstück erster Qualität. Wert: ca. 4.500 Euro [mehr]