BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Familienschätze entdecken im Kloster Raitenhaslach

Kunst + Krempel | 20.4.2019 Familienschätze entdecken im Kloster Raitenhaslach

AKTUELLES:

Möchten Sie mehr über Ihre Antiquitäten wissen? Die Anmeldungen zu den Beratungen vom 17. bis 19. Mai im Kulturzentrum Ansbach sind in vollem Gange. Noch hat Kunst + Krempel für Sie Plätze frei. Näheres finden Sie unter TERMINE und ANMELDEN & TEILNEHMEN.

Die nächste Sendung

sehen Sie am 27. April aus dem Staatsbad Bad Brückenau. Wozu dient ein einzelnes Besteckset? Ist der Globustisch eine heißbegehrte Antiquität des Biedermeier? Und stammen die historischen Fayencekrüge wirklich aus der gleichen Manufaktur? Fragen, auf die unsere Experten verblüffende Antworten finden.

Die aktuelle Sendung

kommt aus dem Kloster Raitenhaslach in Burghausen. Mit einer Kreuzigungsszene, die die Bergsteiger-Legende Luis Trenker erworben hatte. Stammt die Skulpturengruppe vielleicht von einem großen Künstler?

Kreuzigungsgruppe. Die Tiroler Bergsteiger-Legende Luis Trenker hatte diese einfache, aber anmutige Südtiroler Kreuzigungsgruppe mit einer Originalfassung aus der Zeit um 1520/30 seinem Sohn geschenkt. Geschätzter Wert: 5.000 bis 7.000 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk 27.04. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Kreuzigungsgruppe Luis Trenkers Geschenk

Die Tiroler Bergsteiger-Legende Luis Trenker hatte diese einfache, aber anmutige Südtiroler Kreuzigungsgruppe mit einer Originalfassung aus der Zeit um 1520/30 seinem Sohn geschenkt. Geschätzter Wert: 5.000 bis 7.000 Euro [mehr]


Madonna Hinterglasbild. Bei dem außergewöhnlichen Hinterglasbild einer Madonna, um 1800 evtl. von der Rettenberger Künstlerfamilie Weiß geschaffen, mussten die Highlights, die hellen Stellen, zuerst gemalt werden. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk 27.04. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Hinterglasbild Madonna Zuerst die Highlights

Bei dem außergewöhnlichen Hinterglasbild einer Madonna, um 1800 evtl. von der Rettenberger Künstlerfamilie Weiß geschaffen, mussten die Highlights, die hellen Stellen, zuerst gemalt werden. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]


Amor. Wer, wie auf diesem biedermeierlichen Trompe l’Oeil-Gemälde aus den 1830er-Jahren, vom Gott Amor mit einem silbernen Pfeil beschossen wird, der darf auf eine glücklich Liebe noch hoffen. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk 27.04. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Amor Schicksalhafter Silberpfeil

Wer, wie auf diesem biedermeierlichen Trompe l’Oeil-Gemälde aus den 1830er-Jahren, vom Gott Amor mit einem silbernen Pfeil beschossen wird, der darf auf eine glücklich Liebe noch hoffen. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.000 Euro [mehr]


Maurerklavier. In den Memoiren über seinen Großvater beschreibt der bayerische Schriftsteller Carl Amery, wie mit diesem wechseltönigen Maurerklavier aus den 1880er-Jahren Verständigung ohne Worte gelungen ist. Geschätzter Wert: Liebhaberwert  | Bild: Bayerischer Rundfunk 27.04. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Maurerklavier Amerys Quetschn

In den Memoiren über seinen Großvater beschreibt der große bayerische Schriftsteller Carl Amery, wie mit diesem wechseltönigen Maurerklavier aus den 1880er-Jahren Verständigung ohne Worte gelingt. Geschätzter Wert: Liebhaberwert [mehr]


Salzburger Zither. Dieser etwas übermütige Flohmarktkauf einer frühen Form der Salzburger Zither, 1885 vom Passauer Instrumentenmacher Georg Heidegger gekonnt gebaut und aufwendig verziert, hat sich doch gelohnt. Geschätzter Wert: 1.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk 27.04. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Salzburger Zither Aus dem Bauch heraus

Dieser etwas übermütige Flohmarktkauf einer frühen Form der Salzburger Zither, 1885 vom Passauer Instrumentenmacher Georg Heidegger gekonnt gebaut und aufwendig verziert, hat sich dennoch gelohnt. Geschätzter Wert: 1.000 Euro [mehr]

Bayerischer Zweispitz. Statt der preußischen Pickelhaube ließ der bayerische Prinzregent Luitpold seine Generäle solche Hüte tragen: Dieser Zweispitz wurde 1891 vom Münchner Hoflieferanten Johann Zehme gefertigt. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.000 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Bayerischer Zweispitz Das Highlight vom 13. April

Statt der preußischen Pickelhaube ließ der bayerische Prinzregent Luitpold seine Generäle solche Hüte tragen. Dieser Zweispitz wurde 1891 vom Münchner Hoflieferanten Johann Zehme gefertigt. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.000 Euro [mehr]

Putto. Asam-Engel. Ob von Asam oder einem anderen Meister des bayerischen Spätbarock um 1730/40: der Putto zeigt auf höchstem künstlerischen Niveau die sinnliche Entzückung eines himmlischen Wesens.
Geschätzter Wert: mind. 30.000 bis 40.000 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Putto Das Highlight vom 6. April

Ob von Asam oder einem anderen Meister des bayerischen Spätbarock um 1730/40: dieser Putto zeigt auf höchstem künstlerischen Niveau die sinnliche Entzückung eines himmlischen Wesens. Geschätzter Wert: 30.000 bis 40.000 Euro [mehr]