BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Familienschätze entdecken im Schloss Nymphenburg

Kunst + Krempel | 12.10.2019 Familienschätze entdecken im Schloss Nymphenburg

AKTUELLES

Für eine kostenlose Beratung zu Ihren Objekten aus Glas, Porzellan, Keramik oder zu Ihren Musikinstrumenten oder Gemälden am 19. und 20. Oktober können wir Ihnen leider keine Plätze mehr anbieten. Die Veranstaltung im Festsaal des Thüringer Landesmuseums Heidecksburg in Rudolstadt ist ausgebucht. Die Termine für das nächste Jahr werden ab Dezember hier bekannt gegeben.

Die nächste Sendung

kommt aus dem Staatsbad Bad Brückenau. Dort wird bei "Kunst + Krempel" eine kleine Kommode vorgestellt, die von ihrem Besitzer, einem Autodidakten, selbst restauriert wurde. Und die Experten sind erstaunt ...

Die aktuelle Sendung

sehen Sie aus dem Schloss Nymphenburg in München. Passend zur königlichen "Schönheitengalerie" im Schloss begutachten unsere Gemälde-Experten das Porträt einer wunderschönen jungen Dame. Wurde etwa auch sie von dem berühmten Hofmaler Joseph Karl Stieler gemalt?

Apostel mit Buch. Das aufgeschlagene Buch weist diese barocke süddeutsche Gewandfigur als einen der zwölf Apostel aus. Doch warum hat der Bärtige die rechte Hand zum Segensgestus erhoben? Geschätzter Wert: 3.000 bis 3.500 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk 19.10. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Apostel mit Buch Nachträglich abgesegnet

Das aufgeschlagene Buch weist diese barocke süddeutsche Gewandfigur als einen der zwölf Apostel aus. Doch warum hat der Bärtige die rechte Hand zum Segensgestus erhoben? Geschätzter Wert: 3.000 bis 3.500 Euro [mehr]


Tänzerin. Typisch für das Werk des Berliner Bildhauers Otto Schmidt-Hofer aus den Zwanziger- und Dreißigerjahren waren solche nackten Tänzerinnen. Welches spezielle Klientel hat diese Bronzen so geschätzt? Geschätzter Wert: 300 bis 400 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk 19.10. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Tänzerin Nackte Anmut

Typisch für das Werk des Berliner Bildhauers Otto Schmidt-Hofer aus den Zwanziger- und Dreißigerjahren waren solche nackten Tänzerinnen. Welches Klientel hat diese Bronzen besonders geschätzt? Geschätzter Wert: 300 bis 400 Euro [mehr]


Damenporträt. Anhand der Farbe des Kleides kann das Porträt dieser schönen jungen Frau datiert werden. Es entstand um 1854, gemalt vom Neffen des bayerischen Hofmalers Stieler: Friedrich Dürck. Geschätzter Wert: 10.000 bis 12.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk 19.10. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Damenporträt Schön und nett in Violett

Anhand der Farbe des Kleides kann das Porträt dieser schönen jungen Frau datiert werden. Es entstand um 1854, gemalt vom Neffen des bayerischen Hofmalers Stieler: Friedrich Dürck. Geschätzter Wert: 10.000 bis 12.000 Euro [mehr]


Urteil des Paris. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts hatte ein Maler aus dem Umfeld des Niederländers David Vinckboons das verhängnisvolle Urteil des als Hirte getarnten Königssohnes Paris dargestellt. Geschätzter Wert: 15.000 bis 20.000 Euro als Paar! | Bild: Bayerischer Rundfunk 19.10. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Urteil des Paris Mythologische Misswahl

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts hatte ein Maler aus dem Umfeld des Niederländers David Vinckboons das verhängnisvolle Urteil des als Hirte getarnten Königssohnes Paris dargestellt. Geschätzter Wert: 15.000 bis 20.000 Euro als Paar! [mehr]


Deckenleuchte. Die Eroberung des Weltalls hatte in den Fünfziger- und Sechzigerjahren auch das Design geprägt, wie diese bunte Deckenleuchte im "Space-Age"-Look zeigt. Ist sie ein Original? Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk 19.10. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Deckenleuchte Schneller als Licht

Die Eroberung des Weltalls hatte in den Fünfziger- und Sechzigerjahren auch das Design geprägt, wie diese bunte Deckenleuchte im "Space-Age"-Look zeigt. Ist sie ein Original? Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro [mehr]

"Jagdszene" von Pippel. Warum waren Motive wie diese postimpressionistische Jagdszene, die der gebürtige Pole Otto Pippel etwa um 1930 gemalt hatte, auf dem damaligen Kunstmarkt so erfolgreich?
Geschätzter Wert: 1.500 bis 2.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen "Jagdszene" von Pippel Das Highlight vom 5. Oktober

Warum waren Motive wie diese postimpressionistische Jagdszene, die der gebürtige Pole Otto Pippel etwa um 1930 gemalt hatte, auf dem damaligen Kunstmarkt so erfolgreich? Geschätzter Wert: 1.500 bis 2.000 Euro [mehr]

Puppe "Queen Anne". Wieso ist der Körper dieser Holzpuppe im Queen-Anne-Stil, eine der frühen englischen Spielpuppen aus der Zeit um 1770/1780, im Gegensatz zur feinen Kleidung verhältnismäßig grob geschnitzt? Geschätzter Wert: ab 7.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Puppe "Queen Anne" Das Highlight vom 28. September

Wieso ist der Körper dieser Holzpuppe im Queen-Anne-Stil, eine der frühen englischen Spielpuppen aus der Zeit um 1770/1780, im Gegensatz zur feinen Kleidung verhältnismäßig grob geschnitzt? Geschätzter Wert: ab 7.000 Euro [mehr]