BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Familienschätze entdecken im Kloster Seligenthal

Kunst + Krempel | 17.11.2018 Familienschätze entdecken im Kloster Seligenthal

Die nächste Sendung

sehen Sie am 24. November aus dem schwäbischen Kloster Roggenburg mit den Themen GEMÄLDE, PORZELLAN und HISTORISCHE WAFFEN.

Die aktuelle Sendung

kommt aus dem Kloster Seligenthal in Landshut. Beraten werden dann SCHMUCK/SILBER, GLAS und RELIGIÖSE VOLKSKUNST. Eine durchbrochene Silberkugel, ein Flohmarktfund, entwickelt sich zu etwas ganz anderem, als der Besitzer glaubt ...

Silberkugel bzw. Knäuelhalter aus dem Biedermeier | Bild: Bayerischer Rundfunk 24.11. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Silberkugel (Knäuelhalter) Mobile Strickhilfe

Damit die Handarbeit auch außer Haus nicht unterbrochen werden musste, gab es im Biedermeier Knäuelhalter aus Silber, wie diesen aus der Zeit zwischen 1810 und 1820 - ein Flohmarktfund! Geschätzter Wert: 120 bis 140 Euro [mehr]


Französische Broschen-Uhr aus den Zwanzigerjahren | Bild: Bayerischer Rundfunk 24.11. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Uhren-Brosche Tick mit Chic

Pariser Chic: solche mit Baguette-Diamanten gesäumten, längsrechteckigen Uhren aus Frankreich kamen um 1910 in Mode und sind, wie diese Broschen-Uhr aus den Zwanzigerjahren, zeitlos schön. Geschätzter Wert: 1.400 bis 1.800 Euro [mehr]


Krug (Prunkpokal) der Firma WMF, 1887, Historismus, mit Metalleinfassung | Bild: Bayerischer Rundfunk 24.11. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Krug (Prunkpokal) Historismus aus der Fabrik

Prächtig, prächtig: die Württembergische Metallwarenfabrik WMF hatte bei diesem Prunkpokal von 1887, wie im Historismus üblich, mit Ornamentik nicht gespart. Geschätzter Wert: 100 bis 150 Euro [mehr]


Parfumflakon "Anemones" von Lalique | Bild: Bayerischer Rundfunk 24.11. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Parfumflakon Blumige Düfte

Dieser Parfumflakon "Anémones" von Lalique aus der Zeit zwischen 1945 und 1960 geht auf einen früheren Entwurf der berühmten Pariser Glasmanufaktur zurück: Art nouveau aus den Zwanzigerjahren. Geschätzter Wert: 400 bis 600 Euro [mehr]


Kruzifixus eines Laienschnitzers | Bild: Bayerischer Rundfunk 24.11. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Kruzifix Verräterischer Schenkel

Angelehnt an die hochbarocke Typologie des freigelegten Schenkels hatte um 1900 ein Laien-Bildhauer aus dem Raum Oberpfalz, Oberbayern oder Oberösterreich diesen ausdrucksvollen Kruzifixus geschnitzt. Geschätzter Wert: 90 Euro [mehr]


Herz Jesu und Herz Mariens, Altarpyramidenbilder des Rokoko mit Originalrahmen | Bild: Bayerischer Rundfunk 24.11. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Herz Jesu und Herz Mariens Brennende Liebe

Dieses Herz-Jesu-Bild und das Marienbild mit den brennenden, also liebenden Herzen dienten als Altarpyramidenbilder. Sie sind dem frühen süddeutschen Rokoko der 1760er- oder 1770er-Jahre zuzurechnen. Geschätzter Wert: 400 Euro [mehr]

Drei Spiegelplatten von Albert Wiegel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Drei Spiegelplatten Das Highlight vom 10. November

Albert Wiegel, der, Zitat Emile Gallé, "aufsteigende Stern" unter den Glaskünstlern, hatte 1897 diese meisterlich geschliffenen Spiegelplatten als Hommage an Otto von Bismarck geschaffen. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro [mehr]

Aquamarinanhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Aquamarinanhänger Das Highlight vom 3. November

Wohl aus einer brasilianischen Mine stammt dieser 30 bis 40-karätige Aquamarin, dessen Herzform auf das Rokoko zurückgeht und durch Queen Victoria im 19. Jahrhundert wieder Mode wurde. Geschätzter Wert: ab 5.000 Euro [mehr]