BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Millefiori-Väschen Tausend Blümchen aus Murano

In den 1920er Jahren war es d a s Souvenir aus Venedig: ein Millefiori-Väschen. Auch die Firma Fratelli Toso stellte in Murano solche Reiseandenken mit dem 'Tausend-Blümchen-Muster' her.

Published at: 7-8-2012 | Archiv

Millefiori-Väschen: Die komplette Beratung noch einmal sehen

Mille fiori, zu deutsch 'tausend Blümchen', das ist ein Muster, das im Glasbereich stellvertretend für Venedig stand. Aber es gab noch andere fröhliche Varianten: tausend Gesichter, tausend kleine Tiere, tausend Gondeln... Sie alle verließen täglich zu Tausenden die Glasmanufakturen Muranos in Richtung Souvenirläden.

Diese Muster beruhen auf einer sehr alten Technik, die Vincenzo Moretti Ende des 19. Jahrhunderts wiederbelebt und in Murano eingeführt hat. Unter vielen anderen hat die Manufaktur Fratelli Toso solche Glasobjekte hergestellt: zuerst muss eine Glasschicht mit den diversen Mustern vorbereitet werden, bevor sie dann – scheibchenweise und möglichst übergangslos - auf eine farblose Glasunterfläche aufgeschmolzen werden kann; ein recht kompliziertes und aufwendiges Verfahren. Noch heute werden solche Väschen in Venedig produziert und verkauft. Es sind die Klassiker unter den vielen Souvenirs aus der Lagunenstadt.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 80 bis 100 Euro
  • Datierung: 1920er Jahre
  • Herkunft: Venedig / Murano
  • Hersteller: Fratelli Toso
  • Sendung vom 11. August 2012

1