Hörspiel

Meistgehörte Episoden

Alle Podcasts

"Menschen haben zweierlei Eigentum: ihre Lebenszeit, ihren Eigensinn. Davon handeln die folgenden Geschichten." Aus der geschriebenen "Chronik der Gefühle" von Alexander Kluge wird in Bearbeitung und Regie von Karl Bruckmaier ein akustisches Geistesblitzgewitter: Von Kluge gelesene Texte wechseln mit inszenierten Parts, Gesprächssequenzen mit musikalischer Improvisation und Popsongs. Jeder Teil wird von einem Minutensong eröffnet. Die 14 Teile sind in sich abgeschlossen und können in beliebiger Reihenfolge gehört werden.
Franz Kafkas atemberaubende Geschichte über Bürokratie, Willkür und Fremdenhass. Der rätselhafte Neuankömmling K. betritt die kleine, kalte Welt des Grafen Westwest mit ihren eigenen und eingefahrenen Gesetzen. Den Makel eines ewig Überzähligen, des Außenseiters, wird er hier nie verlieren. Kafkas unvollendeter Roman, 1926 posthum von seinem Freund Max Brod veröffentlicht, als grotesk-gruseliges Hörspiel von Regisseur Klaus Buhlert, mit Devid Striesow, Corinna Harfouch, Peter Kurth und Sandra Hüller
München, 1929: Die Wirtschaftskrise macht sich im Alltag bemerkbar, radikale rechte wie linke Ideologien breiten sich aus. Dazwischen orientierungslose Menschen wie Alfons Kobler, Anna Pollinger und Josef Reithofer. Ödön von Horváths zeitloser Roman als humorvoller Hörspiel Podcast in vier Teilen.
Am Ende geht alles in Flammen auf. Der weltfremde Professor Kien entzündet unter schallendem Gelächter sich selbst und seine Bibliothek, mit den Büchern, die alles enthielten, was für die Welt von Bedeutung war. Das literarische Meisterwerk, veröffentlicht 1935 in Wien, ist der einzige Roman des Literaturnobelpreisträgers Elias Canetti. Er spiegelt die Angst vor der zerfallenden Welt, die Canetti Ende der 1920er Jahre im "Irrenhaus" Berlin erlebte. Die Hörspieladaption von Regisseur, Bearbeiter und Komponist Klaus Buhlert führt Canettis literarische 'Brandrodung' humanistischer Ideale in 12 Teilen akustisch vor. Mit Samuel Finzi als Kien, Birgit Minichmayr als seine Haushälterin Therese und Manfred Zapatka als Erzähler.
Lieben Sie "Downton Abbey"? Dann hören Sie John Galsworthys Roman-Zyklus "Die Forsyte-Saga" über den Glanz und Fall einer Dynastie im England der Neuzeit. Die "Mutter aller Seifenopern" erschien 1922 und porträtiert die Leidenschaften, Skandale und Tragödien von vier Generationen der weitverzweigten Forsyte-Familie an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert.
Homers berühmte Gesänge über den begnadeten Lügner und trickreichen Weltenbummler Odysseus als komplexe Soap-Opera. Christoph Martin verzichtet bewusst auf den antiken Hexameter, rhythmisiert die Sprache und macht den melodischen Fluss der Vorlage erfahrbar. Eine witzige, pointenreiche, sogar Comic-Elemente nicht ausschließende Abenteuergeschichte in 21 Teilen. Erzählt von Dieter Mann.
Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945: Schauspieler und Zeitzeugen lesen Dokumente – verfasst von Tätern, Opfern und Beobachtern. BR/IFZ München-Berlin
Jede Zeit ist Hörspielzeit! Im Hörspiel Pool finden Sie zahlreiche BR-Hörspiele und Medienkunst aus den Bereichen Literatur, Doku, Pop und Sound Art.
Die besten Fälle des schlagfertigen Pariser Kommissars Maigret: Kühl kalkulierte Morde, spurlos Verschwundene und Verbrechen aus Leidenschaft. Sechs außergewöhnliche Kriminalfälle von Georges Simenon als Kult-Krimi-Hörspielreihe aus den 60er Jahren.
Entdecken Sie das Hörspiel zu "Meine geniale Freundin", der Bestseller-Reihe von Elena Ferrante. Sie ist die geheimnisvolle italienische Schriftstellerin, die keine Interviews gibt und ihren echten Namen nicht verrät. Ihre neapolitanische Saga „Meine geniale Freundin“ eroberte internationale Bestsellerlisten. Die Story: Elena und Lila wachsen in einem Armenviertel in Neapel auf. Die Freundschaft der sehr unterschiedlichen Mädchen beginnt, als sie sich eines Tages gemeinsam dem gefürchteten Schwarzhändler Don Achille entgegenstellen. Aus der Perspektive zweier Frauen erleben wir die Nachkriegsjahre in Italien – männlich dominierte Familienhierarchien treffen auf Emanzipationswillen der Frauen, Verflechtungen der Camorra auf Wirtschaftswachstum. Sie lieben Italien? Sie stehen auf Coming-of-Age-Geschichten mit starken Frauen? Bitteschön: Das hier ist die erste deutschsprachige, exklusive Hörspiel-Umsetzung des Welt-Bestsellers.
In "Orlando. Eine Biographie" geht es um Macht, Posen und Konventionen. Virginia Woolf reflektiert die Stellung der Frau, die Aggression des Britischen Empire und die machtpolitischen Gründe der Geschichte. Dabei demontiert sie satirisch Stand, Status, Geschlecht und Geschichtsschreibung. Für die schillernde Figur Orlando stand ihre Freundin Vita Sackville-West Modell, eine adelige Abenteurerin. Aus dem Englischen von Gaby Hartel / Mit Gabriel Raab, Vera Weisbrod, Wiebke Puls, Paul Herwig, Brigitte Hobmeier u.a. / Bearbeitung: Gaby Hartel / Komposition: Ulrike Haage / Regie: Katja Langenbach / BR 2013
Ludwig van Beethoven leidet unter seinem Star-Dasein. Als erster freischaffender Künstler der Geschichte hat er seine liebe Not mit adligen Mäzenen, Socializing und dem Ansturm vorwiegend männlicher Groupies. Während er vom Trubel in der Kaiserstadt Wien überrollt wird, ist alles was der arme Mann will, seine Ruhe, um eine vernünftige Note zu Papier zu bringen. Mit Christoph Maria Herbst als Ludwig van Beethoven.
6. Mai 2013, Oberlandesgericht München: Im Saal A 101 beginnt der Prozess gegen die Hauptangeklagte Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte. Es ist das größte Rechtsterrorismusverfahren der deutschen Geschichte. Zehn Morde, zwei Bombenanschläge und 15 Raubüberfälle wurden vom Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) verübt. Das Dokumentarhörspiel verdichtet 6000 Seiten Protokolle und Notizen der ARD-Gerichtsreporter zu einem einzigartigen Stück Zeitgeschichte: Es lässt die Zeugenbefragungen miterleben und gibt damit tiefe Einblicke in deutsche Abgründe.
Stahnke fährt durch die Bundesrepublik, um in Kleinstädten Möglichkeiten für Bauprojekte zu erkunden. Er ahnt, dass diese Projekte die Gemeinden in den Ruin treiben werden. Aber Stahnke hat seine berufliche Ehre längst verloren. Als er nach einer Reihe mysteriöser Morde in Verdacht gerät, ist Stahnke bereits verschwunden. Ein tragikomisches Roadmovie von Frank Witzel als Hörspielserie in 15 Folgen.