Bayern 2 - Hörspiel


2

Die Quellen sprechen. Diskurs Teil 16 Gespräch mit Zeitzeugin Eva Umlauf und Historikerin Andrea Rudorff über Auschwitz als zentrale Einrichtung des Judenmords

Ein Beitrag von: Thies Marsen / BR2023

Published at: 25-5-2023 | Archiv

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Eva Umlauf | Bild: Thomas Muggenthaler

Wann entwickelte sich Auschwitz zur zentralen Einrichtung des Judenmords? Warum erschien das zunächst für Kriegsgefangene genutzte Lager den Deutschen als Mordstätte geeignet? Für wen gab es Überlebenschancen? Welche Möglichkeiten gab es, im Vernichtungslager Widerstand zu leisten und wie wurde dieser organisiert? Wie erfuhr das Ausland von den Massenermordungen in den Gaskammern und wie reagierten die Alliierten? Welche Rolle spielten die sogenannten Funktionshäftlinge, die als Kapos die Arbeit der Gefangenen beaufsichtigten oder als Block- und Stubenälteste das Leben in den Baracken organisierten? Ab wann und warum spielten die Juden für Deutschland zunehmend die Rolle eines Faustpfands, auch wenn in Auschwitz keine Anstrengungen unternommen wurden, die Überlebensbedingungen der Häftlinge zu verbessern?


2