Briefwahlunterlagen für die Landtags- und Bezirkswahlen 2023 in Bayern
Bildrechte: pa/dpa/Sven Hoppe

Briefwahlunterlagen für die Landtags- und Bezirkswahlen 2023 in Bayern (Symbolbild)

Per Mail sharen
Artikel mit Audio-InhaltenAudiobeitrag

Nächste Panne bei Briefwahl in der Oberpfalz

Nachdem im Stimmkreis Weiden Fehler in den Briefwahlunterlagen entdeckt worden waren, gibt es nun auch im Stimmkreis Tirschenreuth Probleme bei der Briefwahl. Dieses Mal handelt es sich um einen falschen Zuschnitt. Ein Fall ist bislang bekannt.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus der Oberpfalz am .

Vor knapp einer Woche waren im Stimmkreis Weiden Fehler in den Briefwahlunterlagen entdeckt worden. Nun gibt es offenbar auch im Stimmkreis Tirschenreuth Probleme bei der Briefwahl. Wie die Regierung der Oberpfalz am Donnerstag mitteilt, sei ein Stimmzettel einer Wählerin aus Tirschenreuth falsch zugeschnitten gewesen.

Blauer Zettel für Zweitstimme betroffen

Es handelt sich um den großen blauen Stimmzettel D, also die Zweitstimme bei der Bezirkswahl, die am 8. Oktober parallel zur Landtagswahl stattfindet. Bislang ist nur ein Fall bekannt.

Die Regierung der Oberpfalz ruft Briefwähler im Stimmkreis Tirschenreuth daher auf, ihre Unterlagen zu kontrollieren. Sollte ein fehlerhaft zugeschnittener Stimmzettel darin enthalten sein, sollen sich die Briefwähler ans Wahlamt ihrer Kommune wenden. Der Stimmzettel werde dann ausgetauscht, teilt eine Sprecherin der Regierung mit.

Der Stimmzettel D für die Zweitstimme der Bezirkswahl enthält die Listenkandidaten der Parteien und ist überschrieben mit "STIMMZETTEL ZUR BEZIRKSWAHL AM 8. OKTOBER 2023". In der ersten Spalte endet der Stimmzettel mit Bewerber Nr. 116 Preuß Martin. Auf der Internetseite des Landratsamtes Tirschenreuth ist auch ein Musterstimmzettel abrufbar.

Der Stimmkreis Tirschenreuth umfasst den Landkreis Tirschenreuth und den westlichen Landkreis Neustadt/Waldnaab.

Panne in Weiden: Fehler der Druckerei?

In Weiden gab es eine Panne bei den kleinen, blauen Stimmzetteln für die Erststimme. In mindestens zehn Weidener Briefwahlunterlagen fanden sich die Namen der Tirschenreuther Kandidaten. Laut Stadt Weiden liegt der Fehler bei der Druckerei, die für das Drucken und Versenden der Briefwahlunterlagen beauftragt ist.

Wer für den Fehler bei der Tirschenreuther Panne verantwortlich ist, ist noch unklar.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!