BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Andreas Mack
Bildrechte: BR/Sylvia Bentele

In der Justizvollzugsanstalt Straubing ist ein Insasse mit einem Messer auf einen Justizbeamten losgegangen. Die Polizei geht davon aus, dass der Angreifer sein Opfer töten wollte.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Messerangriff in der JVA Straubing - Beamter verletzt

In der Justizvollzugsanstalt Straubing ist ein Insasse mit einem Messer auf einen Justizbeamten losgegangen. Die Polizei geht davon aus, dass der Angreifer sein Opfer töten wollte. Jetzt ist der Häftling gesondert untergebracht worden.

3
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Messerattacke in der Justizvollzugsanstalt Straubing: Ein Häftling hat einen Beamten angegriffen. Der 36-jährige Insasse verletzte den 60 Jahre alten Beamten am Arm.

Opfer hatte Glück

Wie die Polizei mitteilt, konnte das Opfer wohl nur durch eine Abwehrbewegung schlimmeres verhindern. Der 60-jährige Justizvollzugsbeamte war vergangenen Freitag im Bereich der Gärtnerei attackiert worden.

Tatwaffe Gemüsemesser

Die Tatwaffe, ein Gemüsemesser mit einer Klingenlänge von circa fünf Zentimetern, war an andere Gefangene für Gartenarbeiten ausgegeben worden. Wie der Angreifer an das Messer kommen konnte ist derzeit noch nicht ganz klar.

Bisherigen Ermittlungen zufolge soll der 36-jährige Tatverdächtige in Tötungsabsicht gehandelt haben. Er wurde innerhalb der JVA verlegt und ist nun besonders gesichert untergebracht.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!