Presse - Pressedossiers


2

Die Bergpolizei - Folge 24 Im Schatten des Teufels

Traditioneller Krampuslauf in Innichen mit schweren Folgen: Ein Mann wurde angefahren, schwer verletzt und der Täter beging Fahrerflucht. Kommissar Vincenzo und Pietro ermitteln unter erschwerten Bedingungen, denn viele trugen bei dem Spektakel zu diesem Zeitpunkt Masken.

Stand: 07.09.2018

Kommissar Vincenzo (Enrico Ianniello) hat tatsächlich Spaß beim Shoppen. Kein Wunder, bei der Beratung durch die quirlige Astrid (Miriam Leone).  | Bild: BR/photomovie/Alessandro Molinari

Nach dem traditionellen Krampuslauf von Innichen wird abseits einer Landstraße der schwer verletzte Robert Mair gefunden, der offenbar mit voller Absicht angefahren wurde. Weder Roberts Bruder Martin noch seine Frau Sara können sich diese Tat erklären.

Doch kurz vor Beginn des Krampuslaufs, an dem auch Robert teilnahm, hatte Sara Besuch von ihrem Exfreund Thomas. Thomas war in Drogengeschäfte verwickelt, geriet auf die schiefe Bahn und kam ins Gefängnis. Sara war damals von ihm schwanger und fand dann in Robert einen liebevollen Mann und Vater für ihren Sohn Nicola. Nun hatte Thomas sich ins Krankenhaus einweisen lassen, um von dort fliehen zu können. Unerkannt, denn er war an diesem Abend ebenfalls als Krampus verkleidet.

Unterdessen wird der Wagen gefunden, mit dem Robert angefahren wurde und dessen Diebstahl ein Tourist namens Franco Simeoni gemeldet hatte. Doch Vincenzo beweist souverän, dass der Diebstahl nur vorgetäuscht war. Als nun auch Roberts Krampusmaske gefunden wird, ist klar, dass Robert und Thomas verwechselt worden sind.

Das führt Vincenzo und Pietro auf eine neue Spur. Die Ärztin Emma überrascht Pietro in seinem Blockhaus mit einem Abendessen, um sich für Reparaturarbeiten zu revanchieren. Als er sie nachts zurück nach Innichen bringt, ist Pietro plötzlich wie elektrisiert: Er sieht eine junge Frau, die eine auffällige Tätowierung trägt, wie er sie bei Anya gesehen hatte. Aber bevor er der Frau folgen kann, ist sie bereits im Dunkeln verschwunden.

Vincenzo und Astrid haben sich in Gala geworfen und wollen gemeinsam den Gemeindeempfang besuchen, aber ihre Pläne werden gründlich durchkreuzt. Als Vincenzo nach Hause zurückkommt staunt er nicht schlecht, als er unerwarteten Besuch antrifft.

Weitere Angaben

Fernsehserie, Italien 2012
Regie: Riccardo Donna
Drehbuch: Mario Ruggeri, Luisa Cotta Ramosina, Salvatore Basile, Enrico Oldoini, Andrea Valagussi, Francesca de Michelis


2