BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Bayerischer Rundfunk
Bildrechte: picture alliance/dpa/Revierfoto

Im BR-Podcast "Corona-News mit Dr. Christoph Spinner" vom 27. April 2021 geht es unter anderem darum, dass vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte kein negatives Testergebnis mehr vorlegen müssen.

101
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Geimpfte sind weniger ansteckend – Restrisiko bleibt aber

Wer vollständig gegen das Coronavirus geimpft ist, muss in Bayern kein negatives Testergebnis mehr vorweisen. Denn: Von Geimpften und Getesteten geht ein deutlich reduziertes Risiko aus. Aber auch sie können das Virus weiterverbreiten.

101
Per Mail sharen
Von
  • Jan-Claudius Hanika

Das Coronavirus ist tückisch: Infizierte verbreiten die Erreger bereits, bevor sich erste Krankheitssymptome zeigen. Dabei können sie mit der Atemluft große Virenmengen ausscheiden, doch schon eine geringe Menge an Viren reicht, um andere zu infizieren.

Gegen Corona Geimpfte sind weniger infektiös

Die Impfstoffe gegen das Coronavirus schützen zunächst die Geimpften vor einer Covid-19-Erkrankung, insbesondere vor einem schweren Verlauf. Sie wirken aber auch gegen die Verbreitung des Virus. Bei den derzeit in Europa zugelassenen Impfstoffen ist unter den vollständig Geimpften eine 60 bis 90 Prozent geringere Wahrscheinlichkeit der Virusübertragung.

Aber selbst wenn sich ein Geimpfter infiziert, scheidet er deutlich weniger Viren aus und dies in einem wesentlich kürzeren Zeitraum, erklärt Christoph Spinner im BR-Podcast Corona-News.

Auch Geimpfte können das Coronavirus übertragen

Von Geimpften geht also ein deutlich reduziertes Risiko aus, ihre Mitmenschen anzustecken. Es sinkt aber nicht auf Null.

Das bedeutet: Es gibt zwar gute Gründe dafür, dass Geimpfte ihre gewohnten Rechte zumindest in Teilen zurückbekommen. Damit sie das Virus aber nicht möglicherweise doch verbreiten, müssen die Schutzmaßnahmen wie Hygiene, Abstand und Maske beibehalten werden. In Kombination mit der Impfung ist die Wahrscheinlichkeit für eine Weitergabe des Virus dann sehr gering.

Corona-Tests sind nur Momentaufnahmen

Wie die Impfung schließt auch ein negatives Ergebnis bei einem Coronavirus-Test nicht aus, dass die oder der Betreffende infiziert ist und den Krankheitserreger weitergeben kann. Antigen-Tests haben eine begrenzte Sensitivität, das heißt, sie zeigen nicht bei jedem Infizierten zuverlässig ein positives Ergebnis an. Das gilt besonders, wenn die oder der Betreffende nur wenige Viren in den Atemwegen hat. PCR-Tests finden hingegen auch geringe Virusmengen. Allerdings vergehen zwischen Test und Ergebnis einige Stunden.

Ein Test ist aber immer nur eine Momentaufnahme. Wer am Morgen noch ein negatives Testergebnis hatte, kann am Abend schon ansteckend sein. Daher gilt auch hier, wie bei den Geimpften: Absolute Sicherheit gibt es nicht, daher gelten auch bei einem negativen Testergebnis die Hygieneregeln und Maskenpflicht weiter.

Auch Genesene brauchen eine Impfung

Wer schon eine Coronavirus-Infektion überstanden hat, ist derzeit nicht den vollständigen Geimpften gleichgestellt, sondern braucht weiterhin ein negatives Testergebnis für zum Beispiel einen Friseurbesuch.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt für sie eine einmalige Dosis zur Verstärkung der Immunantwort durch die Impfung. Nach dieser könnten Genesene den vollständig Geimpften gleichgestellt werden.

Eine Reinfektion ist aber vermutlich auch bei Genesenen mit einer Booster-Impfung möglich, insbesondere wenn Varianten auftauchen sollten, auf die das Abwehrsystem nicht so schnell reagiert.

© BR
Bildrechte: BR

In Bayern wurden einige Corona-Regeln wieder gelockert. Gartenmärkte oder Buchhandlungen dürfen öffnen. Auch Zoo-Besuche sind jetzt erlaubt. Außerdem gilt: Wer vollständig gegen Corona geimpft ist, wird negativ Getesteten gleichgestellt.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!