BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: picture alliance/Zoonar

Die Genforscherinnen Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna bekommen diese Jahr den Chemienobelpreis für die Entwicklung der sogenannten Genschere. Eine Entscheidung, die schon lange erwartet wurde.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Chemie-Nobelpreis für die Genschere Crispr

Die Französin Emmanuelle Charpentier und die US-Amerikanerin Jennifer Doudna werden 2020 mit dem Chemienobelpreis geehrt. Sie haben die Genschere Crispr/Cas9 entdeckt und revolutionierten damit das Bearbeiten von Genen.

Per Mail sharen
Von
  • Tanja Fieber

Die Bedeutung der Entdeckung der beiden Forscherinnen kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Mit der Genschere Crispr/Cas9 können Gene gezielt bearbeitet werden. Die Methode ist revolutionär und auch als Genome Editing bekannt.

Die Methode hat mehrere Vorteile: Sie arbeitet schnell, ist extrem preiswert, sehr einfach in der Handhabung und dazu vielfältig einsetzbar. Aber die Genschere ist auch sehr umstritten.

© BR
Bildrechte: BR

Die Vergabe der Nobelpreise geht weiter: Am Vormittag wurden die diesjährigen Preisträgerinnen im Bereich Chemie bekannt gegeben. Die Auszeichnung geht an zwei Gen-Forscherinnen aus Frankreich und den USA.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!