BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: DAX startet mit kleinen Verlusten

Die Zurückhaltung der Anleger ist deutlich spürbar zu Börsenbeginn an den deutschen Aktienmärkten. Vor den mit Spannung erwarteten US-Inflationsdaten und den geldpolitischen Beratungen der EZB startete der DAX nur wenig verändert.

Per Mail sharen
Von
  • Monika Stiehl

Rund zehn Minuten nach Handelsstart verliert der DAX 0,3 Prozent auf 15.530 Punkte. Von den internationalen Märkten kommen nur wenig Impulse. Auch hier wartet man gespannt auf die Inflationsdaten aus den USA, die den künftigen geldpolitischen Kurs in den USA mitbestimmen dürften. Experten erwarten für Mai im Jahresvergleich einen Anstieg der Inflation in den USA auf 3,4 von zuvor drei Prozent. Auch die Europäische Zentralbank dürfte ihre Inflationserwartungen nach oben anpassen, die Zinsen aber noch nicht verändern, so sie vorherrschende Meinung an den Börsen.

Gemischte Vorgaben aus Tokio und New York

Im Vorfeld haben sich die Anleger nicht allzu weit aus dem Fenster gelehnt. In Tokio schloss der japanische Leitindex Nikkei-Index heute mit einem kleinen Plus von 0,3 Prozent bei 28.959 Yen, an der Wall Street hatte der Dow Jones gestern 0,4 Prozent verloren. Der Euro steht bei 1, 21 70 Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!