Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Börse: Bank of Japan könnte Zinsen weiter senken | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Bank of Japan könnte Zinsen weiter senken

Konjunktursorgen beschäftigen die Anleger weiterhin. Der Nikkei schließt nach der Zinssenkung der US-Notenbank im Plus. Die japanische Zentralbank signalisiert, dass sie den Leitzins weiter senken könnte und aus China kommen schwache Konjunkturdaten.

Per Mail sharen
Teilen

Die japanische Notenbank hat den Leitzins heute nicht verändert und bleibt bei ihrer ultralockeren Geldpolitik. Sie signalisiert sogar ihre Bereitschaft, aus Sorge um die Weltkonjunktur, die Zinsen bei Bedarf noch weiter zu senken. Banken in Japan können vorerst weiterhin so gut wie kostenlos Geld von der Zentralbank bekommen. Kredite für Investitionen der Wirtschaft und für Verbraucher sollen billig bleiben. Hintergrund ist die hartnäckig niedrige Inflation in Japan.

Wirtschaft in Japan schwächt sich weiter ab

Die Bank of Japan (BoJ) senkte die Inflationsprognose für das laufende Fiskaljahr (31. März) von durchschnittlich 1 Prozent auf 0,7 Prozent. Zugleich gehen die Währungshüter nun von einem Wirtschaftswachstum im laufenden Geschäftsjahr von nur noch 0,6 Prozent aus. Bisher rechneten sie mit 0,7 Prozent. Vor diesem Hintergrund schloss der Nikkei in Tokio soeben 0,4 Prozent im Plus bei 22.927. Aus China kommen schwache Konjunkturmeldungen. Daraufhin verliert der Shanghai Composite, der wichtigste Aktienindex in China, 0,3 Prozent. Und der Euro ist 1,11 61 Dollar wert.