BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

B5 Börse: Ernüchterung an den Märkten | BR24

© BR

Höhere Fallzahlen und Rückschläge bei der Impfstoffentwicklung gegen das Coronavirus dämpfen die Kauflaune der Anleger an den Börsen. Nach schwachen US-Vorgaben herrscht auch an den asiatischen Aktienmärkten Zurückhaltung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Ernüchterung an den Märkten

Höhere Fallzahlen und Rückschläge bei der Impfstoffentwicklung gegen das Coronavirus dämpfen die Kauflaune der Anleger an den Börsen. Nach schwachen US-Vorgaben herrscht auch an den asiatischen Aktienmärkten Zurückhaltung.

Per Mail sharen

Der amerikanische Pharmakonzern Eli Lilly hat die Erprobung eines Corona-Impfstoffs wegen Sicherheitsbedenken unterbrochen. Zuvor hatte bereits der US-Arzneimittelhersteller Johnson & Johnson bekannt gegeben, er habe eine Studie vorübergehend gestoppt - wegen einer ungeklärten Erkrankung bei einem Probanden.

Weltweit gibt es zwar weit über hundert Projekte zur Entwicklung eines Corona-Impfstoffs. Doch möglicherweise müsse man doch länger darauf warten, als das viele Marktteilnehmer hofften, heißt am Morgen von Analysten.

Apple enttäuscht - Gewinnmitnahmen in New York

Auch die Präsentation des neuen iPhones12 von Apple hat die Anleger nicht begeistern können. Und so wurden Gewinne mitgenommen gestern in New York. Die Apple-Aktie verlor rund 2 Prozent. Die Papiere von Johnson & Johnson büßten 2,3 Prozent ein, die von Eli Lilly fast drei Prozent. Der Dow Jones schloss 0,6 Prozent leichter, der Nasdaq Composite verlor 0,1 Prozent.

Zurückhaltung in Asien

Auch die Kauflaune der Anleger in Asien ist gedämpft. In Tokio notiert der Nikkei unverändert, in Shanghai geht es um 0,5 Prozent bergab, in Seoul um 0,9 Prozent. Der Euro notiert mit rund 1, 17 40 Dollar.