Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

B5 Börse: Immer noch Nervosität an den Börsen | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Immer noch Nervosität an den Börsen

Die gestrigen Verluste machte der DAX nicht wett, aber er hat sich wieder erholt. Die Nervosität an den Märkten bleibt, denn wirtschaftspolitische Fragen treiben die Anleger weiter um. Von Yvonne Unger

Per Mail sharen
Teilen

Der deutsche Aktienmarkt hat den Handel soeben mit Gewinnen beendet. Der DAX schloss 0,6 Prozent höher bei 12.493 Punkte.

Ein überraschend starker Anstieg der Industrieproduktion im Euroraum könnte dabei geholfen haben. – Dem Euro half das allerdings nicht nach oben. Die Gemeinschaftswährung ist 1,16 87 Dollar wert. Auch die etwas hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Verbraucherpreisdaten aus Frankreich sowie der erwartete Inflationsanstieg in den USA sorgen für keine klaren Impulse am Devisenmarkt. Die größten Verlierer im DAX waren die Aktien von Commerzbank, Deutsche Post und Deutsche Bank mit bis zu minus 1,2 Prozent. Die größten Gewinner im Index waren die Aktien von Fresenius Medical Care und Fresenius mit bis zu plus 2,1 Prozent.

Rheinmetall profitieren von Aussicht auf höhere Militärausgaben

Die Aktien des Rüstungskonzerns Rheinmetall zogen um mehr als 5 Prozent an - auf ein Tageshoch von gut 100 Euro je Anteilsschein. Wie ein Händler sagte, haben die Anleger die Aktien angesichts der Aussicht auf höhere Militärausgaben wiederentdeckt. Und an der Wall Street in New York steigen die Kurse. 

B5 Börse im Abo: Mein BR24. Sie wollen immer sofort Bescheid wissen, wohin sich die Kurse bewegen? Dann B5 Börse abonnieren, in Mein BR24. Einfach auf Schlagwort B5 Börse tippen und zur Liste Mein BR24 dazufügen.