BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Börse: Dax hält sich auf hohem Niveau

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eine bisher erfolgreiche Börsen-Woche nähert sich dem Ende. Konjunkturdaten und die Commerzbank stehen im Mittelpunkt.

Börse: Commerzbank-Führungskrise verschärft sich

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bei der teilverstaatlichten Commerzbank geht die Führungskrise weiter: Es werden nun zwei neue Aufsichtsräte gesucht - die Aktien geben nach. Auch insgesamt geht es für den Dax nach unten.

Börse: DAX beginnt Handel mit Verlusten

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die fehlende Aussicht auf einen normalen Alltag und ein Wirtschaftsleben wie vor der Coronavirus-Pandemie scheint den Investoren auf die Stimmung zu schlagen. Die Corona-Beschränkungen belasten die Konjunktur.

Börse: Dow Jones schließt kaum verändert

  • Artikel mit Audio-Inhalten

An der Wall Street wurden die Anleger vorsichtig. Der Dow Jones kletterte im frühen Handel noch einmal auf einen neuen Höchststand, drehte dann aber ins Minus und schloss am Ende nahezu unverändert. Auch der Nasdaq-Index kam nicht wirklich voran.

Börse: Trotz längerem Lockdown: DAX wieder über 14.000 Punkten

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die neuen Corona-Beschlüsse lassen die Anleger in Deutschland ziemlich kalt. Ein längerer Lockdown scheint sie nicht zu beeindrucken. Die Aktienkurse sind wieder im Aufwind.

Commerzbank: Schlanker und digitaler

    Der neue Commerzbank-Chef will bei der Sanierung Gas geben. Die Bank steht mit dem Rücken zur Wand. Der harte Sparplan sieht vor, dass die Zahl der Vollzeitstellen um 10.000 sinken soll, die der Filialen um fast die Hälfte.

    Börse: DAX-Anleger vorsichtig

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Corona-Lockdown geht in eine neue Runde. Das hat an den Märkten kaum jemanden überrascht. Und so bleibt der DAX auf Tuchfühlung mit seinen Rekordständen. Doch große Sprünge macht er nicht.

    Börse: Welche Strategie hat der neue Commerzbank-Chef?

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Blick der Anleger ist auf die Commerzbank gerichtet. Sie wurde in der Finanzkrise 2008/2009 teilverstaatlicht und steckt noch immer tief in den roten Zahlen. Heute stellt der neue Chef der Bank Manfred Knof erstmals die Jahresbilanz vor.

    Commerzbank: Großaktionär Bund steht hinter Personalabbau

      Commerzbankchef Manfred Knof will sich den Abbau von 10.000 Stellen und die Schließung vieler Filialen heute vom Aufsichtsrat bestätigen lassen. Der Bund als größter Aktionär will alles mittragen. Widerstand kommt von Verdi und Betriebsräten.

      Commerzbank: Kahlschlag bei Filialen, Abbau von 10.000 Stellen

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Stellenabbau bei der Commerzbank nimmt immer drastischere Formen an. 10.000 weitere Vollzeitstellen sollen in drei Jahren abgebaut, fast die Hälfte von 790 Filialen zugemacht werden. Beschlossen ist aber noch nichts.