BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Direktbank ING: Strafzinsen für Sparbeträge über 50.000 Euro

    Sogenannte Verwahrgebühren für Sparer greifen immer mehr um sich und betreffen immer niedrigere Bankeinlagen. Nach der Postbank und der Commerzbank senkt nun auch die Direktbank ING Deutschland die Freigrenze für eine Verwahrgebühr von 0,5 Prozent.

    Börse: Bankenaktien stehen unter Druck

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Aussicht auf vorerst anhaltend niedrige Zinsen seitens der EZB drückt an den Börsen auf die Finanzwerte. Deutsche Bank und Commerzbank sind die Schlusslichter in DAX und M-DAX. Der Gesamttrend ist dabei leicht positiv.

    Der Wirecard-Skandal und die "Mastercard" der Commerzbank

      Die Abschlussberichte der Fraktionen zum Wirecard-Untersuchungsausschuss sind fast fertig. Trotzdem hat das Gremium bis in die Nacht Zeugen vernommen. Es ging um den Umgang der Anti-Geldwäsche-Einheit FIU mit frühen Hinweisen der Commerzbank.

      Wirecard-Skandal: Anti-Geldwäsche-Behörde weist Vorwürfe zurück

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Wieder einmal bekräftigt eine Behörde im Untersuchungsausschuss, im Fall Wirecard nichts falsch gemacht zu haben. Das sieht die Opposition völlig anders.

      Wirecard-Skandal: Anti-Geldwäscheeinheit FIU erneut im Fokus

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Für die Opposition steht nach monatelanger Arbeit im Wirecard-Untersuchungsausschuss fest: Der Skandal wurde auch möglich durch das Versagen der deutschen Aufsichtsbehörden. Eine Behörde will sich das Gremium heute nochmal besonders vornehmen.

      Wirecard-Skandal: Verdachtsmeldung auf dem Silbertablett

        Die Commerzbank hatte die Anti-Geldwäsche-Behörde des Bundes (FIU) im Februar 2019 detaillierter über mögliche Unregelmäßigkeiten informiert als bisher bekannt. Das zeigen interne Unterlagen, die BR Recherche vorliegen.

        Wirecard-Untersuchungsausschuss lädt weitere Zeugen

        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Berichterstattung des BR über den Umgang deutscher Behörden mit Hinweisen der Commerzbank auf mögliche Unregelmäßigkeiten bei Wirecard hat Konsequenzen: Der Untersuchungsausschuss im Deutschen Bundestag will weitere Zeugen vernehmen.

        Wirecard: Commerzbank listete 343 verdächtige Transaktionen auf

          Hinweise auf Kreislaufgeschäfte und Bilanztricks bei Wirecard: Anfang 2019 erstellte die Commerzbank eine Liste mit 343 dubiosen Zahlungen. Behörden wurden gewarnt, nichts passierte. Auch das Verhalten des Bundesfinanzministeriums wirft Fragen auf.

          Börse: DAX schließt mit kleinen Kursverlusten

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Große Sprünge hat der DAX zwar nicht gemacht, aber er ist auf Tuchfühlung mit seinen Rekordhochs geblieben. Den ganzen Tag pendelte er in einer engen Bandbreite und schloss dann mit einem Minus von 0,1 Prozent auf dem Endstand von 15.451 Punkten.

          Börse: DAX knapp im Plus

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der deutsche Aktienmarkt ist mit kleineren Gewinnen aus dem Handel gegangen. Zu deutlichen Kursgewinnen kam es bei den Aktien von Commerzbank und Bayer. Beide Konzerne hatten Quartalszahlen veröffentlicht.