Symbolbild Auto auf Standstreifen
Bildrechte: picture alliance/Zoonar/Patrick Daxenbichler

Symbolbild Auto auf Standstreifen

Per Mail sharen
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Zwei gefährliche Schlafplätze auf niederbayerischen Autobahnen

Auf niederbayerischen Abschnitten der Autobahnen 3 und 92 haben zwei Verkehrsteilnehmer ungewöhnliche und unsichere Schlafplätze gewählt. Ein Fahrer war stark übermüdet, der andere alkoholisiert.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus Niederbayern am .

Die Polizei in Niederbayern berichtet heute gleich von zwei ungewöhnlichen Fällen der Schlafplatzsuche. Zwei Verkehrsteilnehmer haben ihre Fahrzeuge direkt auf der Autobahn abgestellt, in einem Fall sogar auf der Überholspur.

  • Brückensanierungen in Bayern: Noch jahrelang viele Baustellen

Ohne Licht auf der Überholspur geparkt

Der Fahrer eines Kleintransporters hat in der Nacht auf Donnerstag sein Fahrzeug auf der linken Spur der A3 abgestellt, um zu schlafen. Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten das Fahrzeug in Fahrtrichtung Österreich bei Passau gemeldet. Die Beamten fanden den unbeleuchteten Kleintransporter, der 44-jährige Fahrer aus Rumänien hatte sich in der Kabine schlafen gelegt. Laut Polizei wirkte er stark übermüdet, Drogen oder Alkohol waren nicht im Spiel. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben und einen Ersatzfahrer organisieren.

Nickerchen auf der Autobahn mit Folgen

Bereits am Mittwoch Nachmittag wurden Verkehrsteilnehmer auf einen PKW aufmerksam, welcher auf der A92 in Richtung Deggendorf ungesichert am Seitenstreifen stand. Als Beamte der Autobahnpolizei am Fahrzeug eintrafen, bemerkten sie, dass der Fahrzeugführer in seinem PKW lag und schlief. Nachdem es den Beamten gelungen war, den 54-jährigen aus dem Landkreis Dingolfing aufzuwecken, wurde festgestellt, dass dieser alkoholisiert war. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt, nachdem das Fahrzeug von der Autobahn entfernt wurde. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!