BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/dpa/Armin Weigel
Bildrechte: pa/dpa/Armin Weigel

Schild mit der Aufschrift "Tschechische Republik" an der deutsch-tschechischen Grenze, aufgenommen am 12.05.2021.

Per Mail sharen

    Tschechien öffnet ab 21. Juni Grenzen für alle EU-Bürger

    Deutliche Erleichterung für Pendler und Touristen: Tschechien öffnet ab dem 21. Juni seine Grenzen für alle EU-Bürger. Die Reisenden müssen nachweisen, dass sie gegen Corona geimpft, negativ getestet oder genesen sind.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Angesichts deutlich gesunkener Corona-Zahlen öffnet Tschechien seine Grenzen ab dem 21. Juni für Reisende aus allen EU-Staaten sowie aus Serbien. Bei der Einreise muss nachgewiesen werden, dass man gegen Corona geimpft, aktuell negativ getestet oder von einer Covid-Erkrankung genesen ist.

    Erstimpfung reicht unter bestimmten Voraussetzungen

    Beim Impfstatus reicht es, wenn die erste Impfung mehr als 22 Tage zurückliegt, wie Tschechiens Gesundheitsminister Adam Vojtech mitteilte. Bereits seit einiger Zeit dürfen geimpfte Touristen aus Deutschland, Österreich und fünf weiteren EU-Staaten wieder nach Tschechien reisen, wenn die erste Spritze mehr als 22 Tage zurückliegt. Dafür muss lediglich ein Online-Einreiseformular ausgefüllt werden. Die Sieben-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner betrug in Tschechien zuletzt 22. Noch Anfang des Jahres hatte Tschechien zeitweise statistisch auf die Einwohnerzahl bezogen die weltweit höchste Todesrate durch Covid-19.

    Tourismus-Programm soll Gäste locken

    Die Grenzöffnung dürfte die gebeutelte Reisebranche freuen. Denn der Tourismus nach Tschechien hat unter der Corona-Pandemie stark gelitten: Die Zahl der ausländischen Hotelgäste ging 2020 um knapp 75 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurück. Die tschechische Hauptstadt will den Reiseverkehr nun mit dem Programm "In Prag wie zu Hause" ankurbeln. Übernachtungsgäste erhalten dabei kostenlose Eintrittskarten für Museen, Denkmäler, Galerien oder den Zoologischen Garten.

    Die tschechische Regierung kündigte am Montag zudem das Ende der Maskenpflicht für Schüler und Lehrer in den meisten Regionen des Landes an. Zudem dürfen mehr Menschen kulturelle Veranstaltungen besuchen - bis zu 1.000 in Innenräumen und bis zu 2.000 im Freien.

    RKI: Tschechien kein Risikogebiet mehr

    Auch umgekehrt gab es zuletzt deutliche Lockerungen: Für Deutschland ist Tschechien aufgrund sinkender Corona-Infektionszahlen seit Sonntag kein Risikogebiet mehr. Das folgt aus einer entsprechenden Einschätzung des Robert Koch-Instituts (RKI). Wer aus Tschechien auf dem Landweg nach Deutschland kommt, muss damit aktuell keine Corona-bedingten Einreisebeschränkungen mehr beachten. Allerdings rät das Auswärtige Amt derzeit weiterhin von "nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Tschechische Republik" ab.

    mit Informationen von dpa und afp

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter fasst für Sie das Wichtigste vom Tag auf einen Blick zusammen - immer montags bis freitags zum Feierabend. So verpassen Sie nichts. Jetzt eintragen und hier anmelden!