BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Fast 300 wichtige Arzneimittel zurzeit nicht lieferbar

    Die Arzneimittel-Knappheit macht sich laut der zuständigen Bundesbehörde derzeit bei 300 wichtigen Präparaten bemerkbar - darunter bei Krebs-Medikamenten und Narkose-Mitteln. Bayerns Gesundheitsministerin Huml fordert schnelle Abhilfe.

    Holocaust-Gedenken: Fußballfans besichtigen Auschwitz

      Antisemitismus im Fußball ist Realität. Es gibt schockierende Beispiele - aber auch Fans, die sich damit auseinandersetzen. Vor dem 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz haben Anhänger des TSV 1860 München das frühere Vernichtungslager besucht.

      Zahl der Toten nach Erdbeben in der Türkei gestiegen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Bei einem schweren Erdbeben im Osten der Türkei sind nach neuen Angaben mindestens 29 Menschen getötet worden. Es gibt mehr als 1.400 Verletzte. Die ersten Erdstöße hatten die Stärke 6,8. Es folgten hunderte kleinere Nachbeben.

      Frankreich: Neue Plattform für Bürger und Medien
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Das Vertrauen der Franzosen in die Medien sinkt. Nur noch 62 Prozent sagen, der Berichterstattung zu vertrauen. Um das Gespräch zwischen Bürgern und Journalisten wieder zu beleben, haben Medien eine Online-Plattform und Workshops ins Leben gerufen.

      Seit 2015 im Amt: AfD-Schatzmeister tritt zurück

        Der Bundesschatzmeister der AfD, Fohrmann, hat aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt. Im April waren Ermittlungen gegen ihn bekannt geworden. In dem Verfahren geht es um fragwürdige Werbemaßnahmen.

        Nach Erdbeben in der Türkei: Weitere Tote und viele Vermisste
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Nach dem schweren Erdbeben im Südosten der Türkei ist die Zahl der Toten auf 29 gestiegen. Mehrere Menschen werden noch in den Trümmern vermutet. In den sozialen Medien werden Fragen an die Regierung laut.

        H&M distanziert sich von Mitarbeiterbespitzelung in Nürnberg

          Der Modekonzern H&M soll an seinem Standort in Nürnberg Mitarbeiter ausspioniert haben und sieht sich mit einem Bußgeldverfahren konfrontiert. Nun distanziert sich der Mutterkonzern von den Praktiken in Deutschland.

          Erneut Schüsse in Rot am See
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Am Samstagvormittag wurde in der baden-württembergischen Gemeinde offenbar erneut geschossen. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen. Ein Zusammenhang mit dem Sechsfach-Mord am Freitag besteht den Ermittlern zufolge nicht.

          Verkehrsstatistik: Weniger Passagiere auf Inlandsflügen

            Die Zahl der Passagiere auf den Flugstrecken innerhalb Deutschlands geht zurück. Die Gründe dafür sind vielfältig. Doch an wachsendem Umweltbewusstsein und "Flugscham" soll es nicht liegen, versichert der Branchenverband.

            Mieten sind oft günstiger geworden - nur nicht in Bayern
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Der Mietmarkt in Deutschland entspannt sich, stellen mehrere Immobilienspezialisten fest. Doch was zunächst positiv für Mieter klingt, unterscheidet sich stark von Region zu Region. In Bayern läuft die Entwicklung gegen den Trend.