BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance/dpa/Patrick Seeger
Bildrechte: picture-alliance/dpa/Patrick Seeger

Symbolfoto Polizei

Per Mail sharen

    Polizeieinsatz in Regen nach mutmaßlichem Tötungsdelikt

    In Regen ist in einer Obdachlosenunterkunft ein toter Mann gefunden worden. Mittlerweile wurde eine Person festgenommen. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

    Per Mail sharen
    Von
    • Renate Roßberger
    • BR24 Redaktion

    In einer Obdachlosenunterkunft in Regen ist am Montagmorgen eine tote Person gefunden worden. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt, handelt es sich bei dem Toten um einen 52-jährigen Mann, der in der Unterkunft gewohnt hatte. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

    Mann starb durch Gewalteinwirkung

    Der Tote war gegen halb sieben Uhr früh von einem Mitarbeiter der benachbarten Regener Tafel entdeckt worden, der sofort die Rettungskräfte verständigte. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des 52-Jährigen feststellen. Die Ermittlungen zur Aufklärung der Tat laufen indes weiter. Der 52-jährige Mann ist offenbar an massiver Gewaltanwendung gestorben. Wahrscheinliches Tatwerkzeug ist wohl ein Messer, das die Polizei in der Unterkunft sicherstellen konnte. Eine Obduktion beim Institut für Rechtsmedizin in München soll genauere Informationen über die Todesumstände ergeben. Ein Gutachter der Rechtsmedizin wurde für weitere Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort angefordert.

    21-Jähriger festgenommen

    Bereits am Montagvormittag wurde ein 21-Jähriger festgenommen, der ebenfalls in der Unterkunft wohnt. Er ist dringend tatverdächtig und wurde inzwischen einer Ermittlungsrichterin vorgeführt. Sie erließ einen einen Unterbringungshaftbefehl gegen den jungen Mann. Er wurde in ein Bezirkskrankenhaus gebracht.

    Kripo sucht Zeugen der Gewalttat

    Die Polizei, die nach dem Auffinden der Leiche mit einem Großaufgebot in der Region aktiv war, machte im Lauf des Vormittags in Viechtach auch die zwei weiteren Bewohner der Unterkunft ausfindig - eine 22-jährige Frau und einen 27-jährigen Mann. Sie sollen nun zum Geschehen befragt werden. Die Hintergründe für die Gewalttat sind bislang noch unklar. Die Kripo bittet um Zeugenhinweise. Wer in der Nacht zum Montag in der Nähe der Obdachlosenunterkunft in der Bärndorfer Straße in Regen Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich zu melden.

    Bei der Unterkunft handelt es sich um ein Haus, das die Stadt Regen für Wohnsitzlose zur Verfügung stellt, und das zuletzt vier Bewohner hatte.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!