BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/dpa&/SvenSimon | Frank Hoermann
Bildrechte: pa/dpa&/SvenSimon | Frank Hoermann

München öffnet wieder - was jetzt gilt

18
Per Mail sharen

    Nach Corona-Notbremse: München öffnet wieder - das gilt jetzt

    Die 7-Tage-Inzidenz liegt in München nun den fünften Tag in Folge unter 100. Ab heute werden die Corona-Regeln gelockert. In den Läden gilt jetzt wieder "Click & Meet", Museen und der Tierpark öffnen wieder. Aktuell liegt die Inzidenz bei 83.

    18
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion
    • Birgit Grundner

    Auch wenn die Inzidenz-Zahlen über die Feiertage nur bedingt aussagekräftig sind, werden die Corona-Regeln in der bayerischen Landeshauptstadt ab heute wieder gelockert. Die 7-Tage-Inzidenz in München ist über die Ostertage unter 100 gesunken. Aktuell liegt laut RKI bei 82,8 und damit den fünften Tag in Folge unter 100. Hier ein Überblick, was jetzt gilt.

    "Click & Meet" in den Geschäften

    Ab sofort gilt in München wieder "Click & Meet", das heißt, man kann wieder in die Läden selbst reingehen und einkaufen, wenn man zuvor einen Termin vereinbart hat. Bei Wolfgang Fischer von der Stadtmarketinggesellschaft "City-Partner München e.V." stößt das nicht nur auf Begeisterung - er findet das ständige "Hin und Her, auf und zu" schwierig für alle Beteiligten: Die Unternehmer hätten keine Planungssicherheit. Mitarbeiter müssten "den einen Tag zuhause bleiben, am nächsten können sie wieder kommen". Und auch bei den Kunden "blickt kaum noch einer durch", so Fischer weiter und fordert jetzt langfristige und klare Regelungen.

    Auch Museen und Tierpark wieder geöffnet

    Auch Museen, Galerien, den Botanischen Garten und den Tierpark Hellabrunn kann man jetzt wieder mit vorheriger Terminvereinbarung besuchen.

    Keine Ausgangssperre mehr

    Außerdem wurde die Ausgangssperre in der Nacht aufgehoben – und es sind wieder private Treffen mit bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt. Wie lange das so bleibt, ist schwer zu sagen. Beim Robert-Koch-Institut (RKI) weist man jedenfalls ausdrücklich darauf hin, dass an den Feiertagen weniger Leute beim Testen waren und beim RKI womöglich auch noch nicht alle Daten angekommen sind. Diese werden aber nachgeliefert. Der Inzidenzwert könnte also schon bald wieder steigen.

    Wie geht's weiter an Schulen und Kitas?

    Vorerst ändert sich für Kitas erst einmal nichts - dort gibt es weiter nur eine Notbetreuung. Wie die Regelung nach den Osterferien aussieht, hängt von der Inzidenz-Einstufung am Freitag ab. Der ist auch immer ausschlaggebend für die Regelungen an den Schulen in der darauffolgenden Woche.

    Notbremse über Ostern

    In München lag die Corona-Inzidenz kurz vor Ostern an drei Tagen über 100. Genau über die Feiertage hat deshalb die "Notbremse" mit strengeren Regeln gegriffen. Dann sank der Wert auf unter 100, und ist dort auch seit nunmehr fünf Tagen geblieben.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!