BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Parüren auf einen Blick

Perlengarnitur, Set aus Collier und Armreif | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Perlengarnitur Zurück zur Zartheit

Würde die Perlenkette aus Akoya-Perlen durch eine feinere aus Saatperlen ersetzt, erhielte dieses Schmuckset aus der viktorianischen Epoche um 1870/80 seine ursprüngliche Zartheit zurück. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.400 Euro [mehr]

Etui mit Schmuckset | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Etui mit Schmuckset Prachtvolles Biedermeier

Diese sogenannte Demi-Parüre, ein Schmuckset aus Collier und Ohrringen, stammt aus der Biedermeier-Zeit der Jahre 1830 bis 1840 und beeindruckt durch sein säurebehandeltes Feingold. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Aquamarin-Parüre | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Aquamarin-Parüre Brasilianisches Blau

Auffallend schöne, große brasilianische Aquamarine prägen diese Parüre aus Collier, Ohrringen und Armband. Zwischen 1908 und 1912 wurde sie in Japan gefertigt und das Armband später umgearbeitet. Geschätzter Wert: ab 4.000 Euro [mehr]

Diamantanhänger und Ohrringe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Diamantmedaillon und Ohrringe Tropfender Stern

Wegen der fehlenden Punzen ist anzunehmen, dass diese Halbparüre, bestehend aus einem Diamantmedaillon und Ohrringen wohl aus Rumänien stammt, wo sie zwischen 1870 und 1880 gefertigt wurde. Geschätzter Wert: 2.000 bis 2.500 Euro [mehr]

Smaragd-Garnitur | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Smaragdgarnitur Glitzerndes Grün

Zeittypisch in Platin gearbeitet ist diese zwischen 1920 und 1940 gearbeitete Schmuckgarnitur aus Collier und Ohrringen, deren eckig geschliffene Smaragde den Art déco-Stil verkörpern. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.500 Euro [mehr]

Granatschmuck Garnitur | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Granatschmuck Trend mit Tradition

Eine perfekte Balance zwischen bäuerlich und bürgerlich zeigt diese biedermeierliche Schmuckgarnitur aus dem fränkischen Raum, um 1850/1860 filigran aus böhmischen Granaten gefertigt. Geschätzter Wert: 800 bis 1.000 Euro [mehr]

Halbparüre | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Halbparüre Schäumender Schmuck

Diese Halbparüre aus Schaumgold zeugt vom Bedürfnis einer aufsteigenden Bürgerschicht um 1850/1860, seine gesellschaftliche Stellung durch Schmuck zu repräsentieren. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro [mehr]

Brosche, Armband, Ring | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Brosche, Armband, Ring Erhabene Dame

Als archäologische Ausgrabungen eine Modewelle für an die griechische Antike angelehnten Schmuck auslösten, entstand um 1850/1860 auch dieses Kameen-Ensemble aus Brosche, Armband und Ring. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.500 Euro [mehr]

Gürtelschliesse, Armband und Ohrringe - Kunst & Krempel, Sendung vom 24.05.2014 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Demi-Parüre Flussperle und Almandine

Die Demi-Parüre aus Armband, Ohrringen und einer Gürtelschließe wurde zwischen 1840 und 1850 aus einer Form gestanzt und besticht durch ihre Almandine und die gut erhaltene Emaillearbeit. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Kunst und Krempel am 4.1.2014 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Collier und Ohrringe Falsches Funkeln

Diese Modeschmuckgarnitur aus Collier und Ohrgehängen zeigt sowohl Stilelemente des Louis Seize als auch des Art déco, stammt aber aus jüngerer Zeit. Geschätzter Wert: 80 bis 100 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 03.08.2013, Granatparüre | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Granatparüre Böhmische Feuerdrachen

Als diese Große Granatparüre gefertigt wurde, zwischen 1855 und 1875, kamen die 'Böhmischen Feuerdrachen' gerade wieder in Mode. Geschätzter Wert: 1.600 bis 1.900 Euro [mehr]

Saphir-Ensemble, Saphirensemble | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Saphir-Ensemble Steinchen wechsle dich

Ein Stein für zwei Schmuckstücke: das ist das Prinzip dieses Saphirensembles, dessen Originalteile um 1890 gefertigt wurden. Geschätzter Wert: 1.800 bis 2.000 Euro [mehr]

Schmuck | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Demi Parüre Keine halben Sachen

Diese Demi Parüre, bestehend aus Ohrringen und einem Anhänger, wurde zwischen 1880 und 1890 gefertigt und besticht durch seine strahlenden Saphire. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Malachitschmuck, Parüre | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Malachitparure Modefarbe des Biedermeier: das russische Grün

Mit dieser Demi-Parure, einer Brosche mit Ohrringen und einem Armreif, war im Biedermeier sicher Staat zu machen. Zumal, weil der um 1850 gefertigte Schmuck an den großen Prunk der russischen Zaren erinnert. Wert: um 900 Euro [mehr]

Grandlcollier mit Etui | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schmuckset aus Grandln Jagdertrag eines ganzen Jahres

Die Grandl ist der Eckzahn eines Hirschen – eine beliebte Jagdtrophäe und schon seit dem Paläolithikum, also seit Menschengedenken als Schmuck verwendet. Wert: circa 4.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 05.11.2011, Augsburg, Collier und Brosche | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Collier und Brosche Perlen, Glas und leichtes Gold

Collier aus sehr fein gearbeiteten goldenen Bändern und hohlen Kugeln, die ein ovales Medaillon tragen. Wert: zusammen ab 2.000 Euro [mehr]

Historistische Parüre um 1870 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Parüre Engelsgleiche Wesen

Collier und Brosche, die mit Perlen, Diamanten und großen Citrinen besetzt sind. Stilistisch erinnern sie an die Renaissance, entstanden sind die Schmuckstücke aber in der Zeit des Historismus um 1870. Wert: Set ca. 3.000 Euro [mehr]

Parüre | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Parüre Smaragde, Diamanten und Rubine

Üppig gestaltetes Collier mit Armband, das mit Smaragden, Diamanten und Rubinen besetzt ist. In seiner Ausgestaltung erinnern die Juwelen an Fürstenschmuck der Renaissance, vorderseitig sind sie in Silber gearbeitet, rückseitig in Gold. Wert: ca. 3.000 Euro [mehr]

Ganze Parüre | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Ganze Parüre Gold, Türkis und weiße Koralle

Parüre bestehend aus einem Collier mit unregelmäßigen Enden, sowie Ohrringen, einer Brosche und einem Armband. Die Form des Colliers weist ins späte 19. Jahrhundert, sie wird als "Lavallière-Form" bezeichnet. Wert: ab 1.300 Euro [mehr]

Demi-Parüre | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Demi Parüre Edle Rundungen

Ohrringe und Brosche aus Gold, die eine fein gearbeitete Schleife, ein Scheibenornament sowie bewegliche goldenen Fransen tragen. Die runden Formen dieser Demi Parüre führen zu einer Datierung um 1880. Wert: ca. 1.000 Euro [mehr]

Parüre | Bild: BR zum Artikel Parüre Um 1888-1890, von unbekanntem Künstler

Bürgerliches Schmuckensemble im Stile Louis XVI bestehend aus einem Collier, Brosche und Armreif, die Ohrringe sind nicht mehr vorhanden. Besonders dekorativ die zahlreichen Amethysten, um 1890. Wert: 1.500 - 1.800 Euro. [mehr]