Gipfel, Almen, Hütten und die schönsten Ausblicke

Bergtouren in Bayern und anderswo Gipfel, Almen, Hütten und die schönsten Ausblicke

Zu Fuß auf den Guffert | Bild: BR; Georg Bayerle

Hier finden Sie Wandertouren in Bayern und der ganzen Welt.

Frühlingswanderung zum Osterfeuerkopf bei Eschenlohe  | Bild: BR; Antonio Jung zum Artikel Loisachtal Frühlingswanderung zum Osterfeuerkopf bei Eschenlohe

Mit 1.368 Metern ist der Osterfeuerkopf nicht der höchste Berg – und dennoch fühlt man sich am Gipfel fast wie in den Alpen. Über eine Wanderung mit großer Belohnung. Am Gipfelkreuz schaut man weit hinab ins Loisachtal. [mehr]

Eine Spätherbsttour bei Bayrischzell | Bild: BR; Axinja Weyrauch zum Artikel Seebergkopf & Seebergschneid Eine Frühwintertour bei Bayrischzell

Bis zum kürzesten Tag des Jahres sind es noch wenige Wochen – Zeit, um eher die niedrigeren Gipfel zu erkunden. Da bieten sich Orte wie Bayrischzell an und um diese Jahreszeit kann es sogar auf dem Seebergkopf und auf seinem Nachbargipfel angenehm ruhig sein. [mehr]

Das Höchste im Hohen Atlas | Bild: Thomas Reichart zum Artikel Jebel Toubkal in Marokko Das Höchste im Hohen Atlas

Schon die alten Griechen waren beeindruckt vom Atlas. Dem Titanen, der laut Mythologie, das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trägt. Heutige Bergsteiger müssen sich nur einen kleinen Tagesrucksack auf den Rücken schnallen, um den Jebel Toubkal, den höchsten Berg im Hohen Atlas, zu besteigen. [mehr]

Herbstwanderung auf den Hirschberg über Bad Hindelang  | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Herbstwanderung auf den Hirschberg über Bad Hindelang Unterwegs in den Allgäuer Alpen

Es ist kein Wetter für höhere Gipfel oder größere Touren, also rückt das Naheliegende ins Blickfeld. Der Hausberg von Bad Hindelang ist der Hirschberg, ein ziemlich steiler und felsiger Voralpengipfel mit überraschenden Wegen. [mehr]

Herbsttour auf einen Grenzberg zwischen Nord- und Südtirol | Bild: BR; Barbara Weiß zum Artikel Herbsttour auf einen Grenzberg zwischen Nord- und Südtirol Auf den Sattelberg am Brenner

Der Sattelberg ist vor allem unter Skitourengehern bekannt. Aber auch ohne Schnee ist der 2115 Meter hohe Gipfel eine lohnenswerte Tour, gerade auch im Herbst. Der Sattelberg gehört zu den Stubaier Alpen und liegt auf der Grenze zwischen Nord- und Südtirol, zwischen Österreich und Italien. [mehr]

Eine novembertaugliche 3-Gipfel-Tour im Karwendel | Bild: BR; Elisabeth Tyroller zum Artikel Eine 3-Gipfel-Tour im Karwendel Lausberg, Signalkopf & Seinskopf

In der Soierngruppe reiht sich in Form eines Hufeisens rund um den Soiernkessel ein Gipfel an den anderen. Der höchste und bekannteste Berg ist mit 2257 Metern die Soiernspitze. Eine schöne Alternative zu diesem Gipfel ist ein Rundweg über drei Gipfel. [mehr]

Wanderung auf den Ochsenälpeleskopf  | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Wanderung auf den Ochsenälpeleskopf Herbst in den Ammergauer Alpen

Jetzt im Herbst sind Wege schön, die die Landschaft abseits der Zivilisation intensiv erlebbar machen. Die wenig erschlossenen Ammergauer Alpen sind so ein Natur-schatz für eine besondere Herbstwanderung. [mehr]

Zirbenweg: Zirbenzauber | Bild: BR/Andrea Zinnecker zum Artikel Der Zauber der Zirbe Unterwegs auf dem Innsbrucker Zirbenweg

Sie gilt als „Königin der Alpen“, schenkt erholsamen Schlaf, stärkt das Herz und wirkt entzündungshemmend: Pinus cembra – die Zirbe. Auf dem Zirbenweg zwischen Glungezer und Patscherkofel hoch über Innsbruck lässt sich der Zauber der Zirbe erwandern. [mehr]

Felstrümmer im tauenden Permafrost | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Hintere Ölgrubenspitze am Kaunergrat Felstrümmer im tauenden Permafrost

Gerade auf den Dreitausendern wird die landschaftliche Veränderung besonders greifbar, denn hier schmelzen die Gletscher rasant und der Permafrost taut auf. Die Hintere Ölgrubenspitze steht mit ihren 3296 Metern am Rande der Ötztaler Alpen mit-ten im Zentrum des Geschehens. [mehr]

Öden-Alpen, Silberdisteln und ein Fliegen-Gipfel | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Öden-Alpen, Silberdisteln und ein Fliegen-Gipfel Auf die Krinnenspitze im Tannheimer Tal

Die Krinnenspitze im Tannheimer Tal ist zwar „nur“ 2002 Meter hoch, aber ein exponierter, da freistehender und höchst aussichtsreicher Berg. Auf halber Höhe kann man die Krinnenspitze auf gut markierten Wegen umrunden, doch den Gipfel dabei auszulassen, wäre äußerst schade. [mehr]

Blick auf Wildseelodersee | Bild: BR/Manfred Wöll zum Artikel Der Himmel der Hühner in den Kitzbüheler Alpen Eine tierisch schöne Tour auf die Henne

Eine tierisch schöne Tour führt auf die "Henne" in den Kitzbüheler Alpen. Im Winter lässt sich dort gut Skifahren, in den Sommermonaten können Bergwanderer diesen Gipfel auf zwei unterschiedlichen Varianten erreichen. [mehr]

Sonnjoch-Überschreitung im Karwendel | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Sonnjoch-Überschreitung im Karwendel Knackiges Bergerlebnis

Ein gewaltiger Felsklotz erhebt sich über der Eng in dem der Karwendelkette vorge-lagerten Bergkamm: das 2458 Meter hohe Sonnjoch. Aber Achtung - der nette Name trifft in diesem Fall nicht wirklich den Charakter des Berges. Die Tour auf das Sonnjoch ist ein knackiges Bergerlebnis. [mehr]

Die Wolfsklamm | Bild: BR; Manfred Wöll zum Artikel In der Klamm mit Isegrimm Die Wolfsklamm bei Stans im Inntal

Wer gelegentlich mit Kindern im Gebirge unterwegs ist weiß, es muss auch mal abenteuerlich sein. Also wäre es doch mal eine gute Idee, statt auf einen Gipfel durch eine wildromantische Klamm zu gehen, zum Beispiel durch die Wolfsklamm im Karwendel. [mehr]

Tour auf einen wenig besuchten Gipfel in der Hornbachklette | Bild: BR, Georg Bayerle zum Artikel Tour auf einen wenig besuchten Gipfel in der Hornbachklette Die Klimmspitze in den Allgäuer Alpen

Vom unteren Tiroler Lechtal aus kommend, ist die elegante Pyramide der Klimmspitze der Blickfang schlechthin und bietet eine Bilderbuchansicht von einem Berg. Wie eine Riesenklippe ragt die Felspyramide als erster Gipfel der Hornbachkette, die zu den Allgäuer Alpen zählt, ins Lechtal hinein. [mehr]

Gepatsch und Weißseespitze: Rauhekopf und Weißseespitze aus der Ferne | Bild: BR/Georg Bayerle zum Artikel Hochgefühle in den Ötztaler Alpen 150 Jahre Gepatschhaus und eine Familientour auf die Weißseespitze

Mit der Gründung des Deutschen Alpenvereins 1869 begann ein Aufbruch in die Berge. Die Sektionen erhielten Aufgabengebiete, um dort Wege und Hütten zu bauen. Frankfurt beispielsweise bekam das Kaunertal in Tirol als Zielgebiet. Und dort feiert jetzt das Gepatschhaus seinen 150. Geburtstag. [mehr]

Von der Nürnberger Hütte auf den Wilder Freiger | Bild: BR; Ulrike Nikola zum Artikel Von der Nürnberger Hütte auf den Wilder Freiger Seven Summits in den Stubaier Alpen

Der Wilde Freiger gehört mit 3.418 Metern zu den Seven Summits in den Stubaier Alpen. Der rund fünfstündige Aufstieg von der Nürnberger Hütte des DAV führt mittlerweile nicht mehr über den Gletscher. Doch sowohl Hütte als auch Gipfel sind mehr als einen Besuch wert. [mehr]

Das Reichenhaller Haus am Hochstaufen  | Bild: BR; Manfred Wöll zum Artikel Gänsehaut im Wolkenhaus Das Reichenhaller Haus am Hochstaufen

Die Alpenvereinssektion Bad Reichenhall besitzt eine Hütte an einem wahrlich spektakulären Platz: das Reichenhaller Haus am Hochstaufen. Es ist 1750 Meter hoch gelegen, mit keiner Bahn erreichbar und verfügt über 26 Übernachtungsplätze. [mehr]

Farbenprächtiger Bergsommer im Berwanger Tal  | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Farbenprächtiger Bergsommer im Berwanger Tal Blumentour auf den Hönig

Im kurzen Bergsommer blühen sie – die farbprächtigen Blumen auf den Bergwiesen. Der Höhepunkt der Blüte ist oft schnell vorbei, doch an manchen Blumenbergen hält sie noch an, zum Beispiel am gut 2000 Meter hohen Hönig im Berwanger Tal im Außerfern. [mehr]

Wegebau rund um die Augsburger Hütte  | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Herausforderung in den Lechtaler Alpen Wegebau rund um die Augsburger Hütte

Die Alpenvereinssektion Augsburg hat eines der alpin anspruchsvollsten Arbeits-gebiete: Es liegt den Lech aufwärts an den höchsten Berggipfeln der Nördlichen Kalkalpen. In dieser Woche stand die jährliche Wegebau-Aktion auf dem Plan. [mehr]

Der neue Hoch-Tirol-Trail  | Bild: BR; Folkert Lenz zum Artikel Der neue Hoch-Tirol-Trail Von Süd nach Ost

Der im vergangenen Sommer neu angelegte Hoch-Tirol-Trail führt vom Südtiroler Ahrntal bis an den Großvenediger in Osttirol. Drei Tage ist man dabei zuerst im „Naturpark Rieserferner-Ahrn“ und dann im „Nationalpark Hohe Tauern“ unterwegs. [mehr]

Von der Ramsau auf den Steinberg im Hochkaltermassiv | Bild: BR; Barbara Weiß zum Artikel Von der Ramsau auf den Steinberg im Hochkaltermassiv Traumberg im Berchtesgadener Land

Jeder Berg ist mehr oder weniger aus Stein. Aber nicht jeder heißt „Steinberg“. In den Alpen gibt es einige Steinberge, doch nur einer ist mein Lieblingsberg. [mehr]

Auf das Wahrzeichen des Friaul | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Der Montasio in den Julischen Alpen Auf das Wahrzeichen des Friaul

Es gibt Berge, die ganze Regionen der Alpen prägen und die trotzdem wenig bekannt und begangen sind: zu ihnen zählt der Montasio, das 2753 Meter hohe Wahrzeichen des Friaul. Seine Besteigung wird vor allem dann zum Abenteuer, wenn sie über die Nordwand erfolgt. [mehr]

Die Folgen von Gletscherschmelze, Hitzewellen und Trockenperioden | Bild: DAV zum Audio mit Informationen Gletscherschmelze, Hitzewellen und Trockenperioden Die Ötztaler Alpen im Klima-Fokus

Eine massive Hängebrücke überspannt die Schlucht der Gurgler Ache, wo einst der Weg flach über die Gletscherzunge geführt hat. Das Hochwildehaus oberhalb des Gurgler Ferners ist geschlossen: Risse ziehen durch die Wand, denn der Untergrund bewegt sich. Der Klimawandel ist im Bergsport angekommen. [mehr]

Rätische Inschriften am Schneidjoch  | Bild: BR; Andreas Pehl zum Artikel Die rätischen Inschriften am Schneidjoch Kastrie Etunu war hier

Immer wieder zieht es uns hinaus in die wunderbare Natur in den Bergen – durchatmen, den Kopf freibekommen abseits der menschengemachten Gegenden und Landschaften. Doch fast überall hat der Mensch hier seine Spuren hinterlassen. [mehr]

Der Taubensee - das blaue Auge des Chiemgaus  | Bild: BR; Manfred Wöll zum Artikel Lieblings-Bergseen Der Taubensee - das blaue Auge des Chiemgaus

Am Südrand der Chiemgauer Alpen, genauer gesagt an der deutsch-österreichischen Grenze zwischen Schleching, Kössen und Reit im Winkl liegt auf 1150 Metern Höhe der Taubensee, das "blaue Auge" des Chiemgaus. In ein bis zwei Stunden lässt er sich genussvoll "erwandern. [mehr]

Stützpunkt auf dem Berliner Höhenweg | Bild: BR; Marlene Thiele zum Artikel Stützpunkt auf dem Berliner Höhenweg Die Berliner Hütte

Das denkmalgeschützte Steinhaus aus dem Jahr 1879 thront majestätisch auf einer Höhe von 2042 Metern. Es gibt 177 Schlafplätze – und die braucht es auch, denn die Hütte ist ein Stützpunkt auf dem beliebten Berliner Höhenweg im Zillertal. [mehr]

„Grenzerfahrungen“ auf einer Hütte in zwei Ländern | Bild: BR; Marlene Thiele zum Artikel „Grenzerfahrungen“ auf einer Hütte in zwei Ländern Das Purtscheller Haus am Hohen Göll

Dass eine Staatsgrenze über einen Berg verläuft ist keine Seltenheit. Aber eine Berghütte, durch die eine Staatsgrenze führt, ist nicht alltäglich. Auf dem Purtschellerhaus am Hohen Göll in den Berchtesgadener Alpen kann man auf der Terrasse in Bayern oder im Salzburger Land sitzen. [mehr]

Saisonstart auf dem Dach der Nordalpen | Bild: Christine Denk zum Artikel Die Augsburger Hütte in den Lechtaler Alpen öffnet Saisonstart auf dem Dach der Nordalpen

In dieser Woche ist auch die Augsburger Hütte in die Saison gestartet: und auf deisem Platz, 2300 Meter hoch, an einer der wildesten Stellen der Nordalpen, ist es eine besondere Herausforderung, ein Schutzhaus nach der neunmonatigen Winterruhe wieder in Betrieb zu nehmen. [mehr]

Wo Odins Pferd ins Straucheln kommt | Bild: BR; Andreas Pehl zum Artikel Unterwegs am Hoven Wo Odins Pferd ins Straucheln kommt

Hugin und Munin heißen die beiden Raben, die Gott Odin als ständige Begleiter an seiner Seite hatte. Dank der beiden gilt Odin als der klügste und mächtigste Gott. Die Raben Hugin, Gedanke, und Munin, Erinnerung. [mehr]

Riese in den Bayerischen Voralpen | Bild: BR; Marlene Thiele zum Artikel Wanderung auf den Krottenkopf Riese in den Bayerischen Voralpen

Der Krottenkopf ist mit 2.086 Metern nicht nur der höchste Gipfel im Estergebirge. sondern der höchste Punkt der gesamten Bayerischen Voralpen. Wer zu spät aufbricht, kann nicht nur wegen des Aufstiegs, sondern auch zeitlich ganz schön in Schwitzen geraten. [mehr]

Georg Bayerle mit Sohn und Kindheitsfreund sitzen auf dem Weg zum Antelao vor der Galassihütte  | Bild: BR/Georg Bayerle zum Video Bergauf-Bergab | 28.11.2022 Auf den Antelao, den "König der Dolomiten"

Vor 12 Jahren hat Georg Bayerle seinen Sohn Peter und einen Freund auf ihrer ersten richtigen Bergtour begleitet. Heute sind die "Buben" längst erwachsen und haben sich den Antelao vorgenommen. Was ist geblieben von ihren frühen Erlebnissen? [mehr]

Bergsteiger gehen über einen Gletscher am Ortler | Bild: BR/Kilian Neuwert zum Video Bergauf-Bergab | 02.10.2022 König Ortler: Zeitreise am Pleisshorngrat

Der Ortler: höchster Gipfel Südtirols und ein Klassiker der Ostalpen. Abseits vom Trubel am Normalweg begleiten wir drei Freunde bei ihrer Tour von Trafoi aus. Eine Zeitreise mit Relikten aus dem Ersten Weltkrieg, die gerade noch vom Gletscher bedeckt waren. [mehr]

Stefan-Schachtl, Julia-von-der-Linden und Sebastian Buchwieser in historischen Gewändern unterwegs auf einem Steig | Bild: Vivalpin/Christof Schellhammer zum Video Bergauf-Bergab | 26.06.2022 Zugspitze und mehr: Gipfel im Werdenfelser Land

G7-Gipfel in Elmau, und drumherum echte Gipfel aus Fels und Stein. Wir haben eine Bergführerin und zwei Bergführer auf einer fast vergessenen Route auf die Zugspitze begleitet. Dagegen ist für Kletterer die Oberreintalhütte Kult. Um sie ranken sich wilde Geschichten und Legenden... [mehr]

Anna, Niklas und Kai im Fels | Bild: Erwin Steiner zum Video Bergauf-Bergab | 12.09.2021 "Wild Trails" in den Dolomiten

Der Südtiroler Bergführer Erwin Steiner kennt die einsamen und ursprünglichen Seiten der Dolomiten. Auf seinen "Wild Trails" führt er drei Freunde zu ganz und gar unberühmten Orten - wo sich ein tiefes Gefühl der Freiheit ausbreitet. [mehr]

Zwei Bergsteigerinnen unter dem Gipfelkreuz des Weisszint | Bild: BR zum Video Hochtour in Südtirol Auf den Hohen Weißzint

Neben klingenden Namen wie Hochfeiler, Olperer oder Großer Möseler ist der Hohe Weißzint ein Nobody. Zu Unrecht, findet Georg Bayerle. Wieder einmal zeigt sich, dass die weniger bekannten Berge die eigentlich attraktiven Gipfelziele sind. [mehr]

Stefan Schachtl, Julia von der Linden und Sebastian Buchwieser in historischen Gewändern auf dem Weg zum Zugspitz-Gipfel | Bild: Christof Schellhammer zum Video Erstbesteigungs-Jubiläum 2020 Auf die Zugspitze - fast - wie vor 200 Jahren

Auf einer fast vergessenen Route wollen im Jahr 2020 Grainauer Bergführer in historischem Gewand auf den Gipfel, 200 Jahre nach der Erstbesteigung. Die Idee stammt von Wasti Buchwieser. Schon sein Urgroßvater hat Gäste auf die Zugspitze geführt. [mehr]

Piz Bernina und Biancograt | Bild: BR zum Video Bergauf-Bergab | 30.08.2020 45 Jahre "Bergauf-Bergab": Piz Bernina und Biancograt

Piz Bernina, Biancograt - Namen, die Bergsteigerherzen höher schlagen lassen! Hermann Magerer war 1993 mit der Schweizer Bergführer-Legende Paul Nigg im Engadin unterwegs auf dieser Traumtour zum einzigen Viertausender der Ostalpen. [mehr]

Bergsteiger auf den letzten Metern unterm Matrashaus | Bild: BR/Josef Bayer zum Artikel Bergmenschen | Leben über dem Horizont Touren auf das Matrashaus

Wild, zerklüftet, scheinbar unüberwindbar – so wirkt das Massiv des Hochkönig, wenn man vom Süden den Blick über die Wände schweifen lässt. Ganz oben: Hüttenwirt Roman Kurz und sein Matrashaus. Was Bergsteiger dort erwartet und wie man hinkommt zeigen die BR-Webserie „Bergmenschen“ und diese Tourentipps. [mehr]

Mehrere Bergsteiger an einem Felsgrat am Watzmann | Bild: BR zum Video mit Informationen Der Watzmann Mächtiges Felsmassiv überm Königssee

Für Bergsteiger ist nicht nur der 2.713 Meter hohe Gipfel des Watzmann im Nationalpark Berchtesgaden ein erstklassiges Ziel, sondern auch die berühmte Watzmann-Ostwand. Zudem bieten Watzmannfrau und die Watzmann-Kinder genug Potenzial für Berggeschichten. [mehr]

Klettern in der Fränkischen Schweiz mit Lina Fürbacher und Hannes Huch | Bild: BR Fernsehen zum Video Bergauf-Bergab | 27.05.2019 Frühling in der Fränkischen Schweiz und im Verwall

Ab Pfingsten machen nach und nach viele Berghütten auf - endlich geht sie richtig los, die Sommersaison in den Bergen! Wir starten mit Klettern und Trailrunning in der Fränkischen Schweiz. Außerdem geht es rund um die Darmstädter Hütte im Verwall. [mehr]