2

In der Klamm mit Isegrimm Die Wolfsklamm bei Stans im Inntal

Wer gelegentlich mit Kindern im Gebirge unterwegs ist, der weiß, dass die Aussicht auf eine „gemütliche, breite Schotterstraße“ keine Begeisterung beim Nachwuchs hervorrufen wird. Kinder wollen die Wege schmal und verwinkelt, vor allem abenteuerlich soll es sein. Wenn bei der Tour dann auch noch Wasser eine große Rolle spielt, dann hat man in den Augen der Kinder bestimmt alles richtig gemacht.

Author: Manfred Wöll

Published at: 31-8-2023

Die Wolfsklamm | Bild: BR; Manfred Wöll

Also wäre es doch mal eine gute Idee, statt einen Gipfel anzusteuern, durch eine wildromantische Klamm zu wandern, zum Beispiel durch die Wolfsklamm im südöstlichen Karwendelgebirge. Ausgangspunkt ist Stans im Inntal.

Die Wolfsklamm - auch was für staunende Kinderaugen

Die wichtigste Frage ist gleich am Beginn der Wanderung zu erklären. Warum heißt diese Schlucht, durch die der Stanser Bach rauscht, Wolfsklamm? Gab es hier früher Wölfe? Michael Huber, der Bürgermeister von Stans, schüttelt den Kopf. Aber auch ohne Wolfsvorkommen hat schon immer das Wasser allein Angst eingeflößt. Als furchteinflößend könnte man den Geräuschpegel in der Klamm heute noch bezeichnen.

Insgesamt führen ca. 350 Holzstufen durch die Klamm

Der Weg führt zunächst relativ flach in die Klamm hinein, verengt sich dann und leitet nach der Brücke steil bergauf. Michael Huber steigt an die 200 Mal im Jahr durch die Klamm, um nachzuschauen ob etwas repariert werden muss, aber auch nur so aus Spaß an der Freud. Große Augen machen auch die Kinder und kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus angesichts der Holzstege und Brücken und dem Geplätscher überall. Auch mit kleineren Kindern lässt sich die Wolfsklamm gut begehen. Der Weg ist gut abgesichert, allerdings sind die Holzstufen teils rutschig, weshalb es ratsam ist, stets nahe bei den Kindern zu bleiben. 

Auf der Terrasse vom Gasthaus St. Georgenberg

Wasserfälle, Gumpen, eine aufregende Wegführung – die Stunde Gehzeit vergeht wie im Flug. Dann führt der Weg an feuchten Felswänden über mehr als 300 Stufen nach oben. Nur eine Viertelstunde weiter kommt man zum Wallfahrtsort und Kloster St. Georgenberg samt Gasthaus mit schöner Aussichtsterrasse und guter Speisekarte. Für den Rückweg bieten sich die ausgeschilderten Varianten über Weng oder Maria Tax an. Geöffnet hat die Wolfsklamm nördlich des Inntals von Mai bis Ende Oktober.

Bei Stans: Die Wolfsklamm

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Bei Stans: Die Wolfsklamm


2