Bayern 1


50

Schnecken bekämpfen Im Herbst vorsorgen gegen die Schneckenplage im nächsten Jahr

Auch wenn die Gartensaison so gut wie vorbei ist: Wenn Sie jetzt handeln, verringern Sie den Run der Schnecken auf Ihre Gemüsebeete im kommenden Jahr deutlich. Plus: Diese Tipps helfen gegen die Schneckenplage.

Stand: 05.10.2020

Schnecken | Bild: mauritius-images

Schnecken schon im Herbst bekämpfen

Wenn Sie im Herbst im Garten arbeiten, lohnt es sich genauer hinzuschauen: Unter den Wege-Brettern und Platten, zwischen Steinen und unter Blumentöpfen liegen zahlreiche Schneckeneier-Gelege - bereit zur Überwinterung. Damit Ihre Jungpflanzen im nächsten Frühjahr angesichts dieser Übermacht nicht gleich sang- und klanglos von Bildfläche verschwinden, lohnt es sich, die Gelege aufzudecken. Mehr ist meist gar nicht nötig - den Rest erledigen Insekten, Vögel- und Nagetiere.

Bei starkem Schneckendruck oder auch wenn Sie im Herbst keine Zeit hatten, können Sie diese Arbeit auch im Winter (sofern der Boden frostfrei ist) oder im beginnenden Frühling erledigen.

Wenn Sie sehr viele Schnecken im Garten hatten, kann es sich zudem lohnen, auch die Beete mit einer Harke aufzulockern. So befördern Sie die Gelege an die Oberfläche, wo sie der späte Frost erfrieren lässt. Wenn dann der Frühling kommt, ist Ihr Garten nahezu schneckenfrei.

Tigerschnegel

Eine Nacktschnecke, die gegen Nacktschnecken hilft? Der Tigerschnegel ist etwas größer als die Nacktschnecke und er hat getigerte Haut. Seine Lieblingsspeisen sind Pilze, Aas, abgestorbenes Pflanzenmaterial und: Nacktschnecken und deren Gelege! Wenn Sie also so einen Kollegen in Ihrem Garten erblicken, lassen Sie ihn gewähren. Man kann die Tigerschnegel übrigens auch kaufen.

Den Boden lockern

Wenn Sie zu spät reagieren und in Ihrem Garten Probleme mit Schnecken haben, dann müssen Sie zu anderen Methoden greifen. "Langfristig hilft es, den Boden zu locken. Dann bleibt er unten feucht und trocknet an der Oberfläche schneller. Das mögen die Schnecken nicht", sagt BAYERN 1 Gartenexpertin Karin Greiner. Mit einem lockeren Boden erschweren Sie den Schnecken den Weg. Gleichzeitig profitieren die Pflanzen von lockerem und gut durchlüftetem Boden.

Für die richtige Nahrung sorgen

"Wenn der Garten zu aufgeräumt ist, gehen sie an andere Pflanzen."

Karin Greiner, BAYERN 1 Gartenexpertin

Weinbergschnecken fressen grundsätzlich alles, was saftig und zart ist: frisch gemähtes Gras, Laub und verrottende Blätter. Wenn der Garten aber sehr aufgeräumt ist und sie kein Laub oder ähnliches finden, gehen auch die geschützten Weinbergschnecken an den Salat. Damit es gar nicht erst so weit kommt, rät Karin Greiner: "Dulden Sie deshalb ein wenig Wildwuchs im Garten und lassen Sie auch mal alte Blätter unter dem Salat liegen."

Schnecken absammeln

"Grundsätzlich ist Absammeln die beste Methode gegen Schnecken", sagt Greiner. Davon Salz auf die Tiere zu streuen, rät Greiner eindeutig ab: Die Schnecken verenden langsam und qualvoll und das Salz schadet außerdem dem Boden. Die Schnecken mit kochendem Wasser zu übergießen, ist immerhin eine schnelle Methode.

Sie können die Schnecken aber natürlich auch in einen Eimer geben und woanders wieder aussetzen. Allerdings sollten Sie dann eine etwas weiter entfernte Stelle zum Aussetzen wählen - den Weg vom Nachbargrundstück zurück schaffen Schnecken nämlich erstaunlich schnell.

Schneckenkorn

Schneckenkorn auf Basis von Eisen-III-Phosphat hält Schnecken fern. Der Vorteil: Im Gegensatz zu anderen Mitteln ist es für Nützlinge nicht schädlich. Entscheidend ist beim Schneckenkorn die richtige Anwendung: Nicht ringförmig ausstreuen, sondern gleichmäßig überall verteilen.

Richtig gießen

Ob Ihr Garten von Schnecken bevölkert wird oder nicht, hängt auch davon ab, wann Sie gießen. "Wer den Garten abends gießt, schafft ein Eldorado für Schnecken. Besser: Morgens gießen, das ist für die Pflanzen genauso gut, die Oberfläche trocknet aber schneller", so Karin Greiner. Weil nachts die Oberfläche länger feucht bleibt, fühlen sich die Schnecken auf dem Rasen und in den Beeten besonders wohl. Eine Bierfalle ist übrigens keine gute Idee, die lockt die Tiere eher an.

Barriere gegen Schnecken

"Wenn der Rasen frisch gemäht ist, kriechen manchmal überall in der Wiese Schnecken. Ohne einen Trennstreifen zum Beet, gehen sie dann schnell an die Pflanzen", sagt BAYERN 1 Pflanzenexpertin Karin Greiner. Am besten eignet sich ein trockener Untergrund als Barriere - der entzieht dem Schneckenschleim Feuchtigkeit und macht es für die Schnecken anstrengender vom Rasen in die Beete zu gelangen. Greiner empfiehlt für die Abtrennung Kaffeesatz, Rindenmulch, Sägemehl, Gesteinsmehl, Sand oder auch Tannenzapfen.

Probleme mit Schädlingen? Dieses Bio-Mittel hilft gegen Blattläuse.

Facebook-Vorschau - es werden keine Daten von Facebook geladen.

BAYERN 1

Der Trick für weniger Schnecken: Hat der Frost doch noch was Gutes: Er hilft uns, dass es im Frühjahr und Sommer weniger Schnecken im Garten gibt - wenn Sie diesen einfachen Trick anwenden. Gepostet von BAYERN 1 am Freitag, 15. Februar 2019


50

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

monika, Sonntag, 07.Juni 2020, 20:31 Uhr

2. nacktschnecken im garten

ich hatte unmöglich viele nacktschnecken im garten , dann fand ich die erste tigerschnecke und wuste da noch gar nicht was sich da für ein neues wertvolles haustier bei mir angesiedelt hat, bis ich über winter mal eine große abdeckplane liegen gelassen hatte. ich war im frühjar darauf sehr erstaunt als ich eine riesige tigerschneckenstube darunter vorgefunden habe. setdem hat sich das problem mit nacktschnecken von alleine erledigt. übrigends habe ich durch zufall auch entdeckt das alle schnecken mit vorliebe katzentrockenfutter fressen.ich lege immer ein bischen für die 2 nachbarskatzen raus und da hab ich eines abends als ich von der arbeit nach hause kam gesehen wie sich die schnecken über das trockenfuter her machten. beobachtete dabei auch das die tigerschnecken weinbergschnecken in ruhe lassen aber die nacktschnecken zu fressen versuchen,

liebe grüße an das gsamte bayern 1 team von monika1

Goepfert Rudolf, Mittwoch, 19.Februar 2020, 13:05 Uhr

1. Schnecken im Salatbeet

Ich habe beste Erfahrungen gemacht indem ich den"bösen Girsch" um mein Salatbeet stehen ließ. Die Schnecken bevorzugten den Girsch und ließen den Salat in Ruhe.