Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Impflücke bei Masern noch größer als vermutet
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Deutschen sind noch impfmüder als vermutet. Zu diesem Ergebnis kommt der Arzneimittelreport der Barmer Ersatzkasse. Nur 88,8 Prozent der Sechsjährigen haben demnach einen vollen Impfschutz gegen Masern - und Bayern schneidet noch schlechter ab.

RKI-Impfexperte bezweifelt, ob Masern-Impfpflicht sinnvoll ist
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Leiter der Impfprävention am Robert-Koch-Institut, Ole Wichmann, hinterfragt die Sinnhaftigkeit einer Masern-Impfpflicht für Kinder: "Ich persönlich bin nicht ganz so überzeugt, dass wir damit so viel anstellen können."

Grüne sehen Masern-Impfpflicht skeptisch
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

In der großen Koalition wird nach zahlreichen Masern-Erkrankungen in mehreren Regionen Deutschlands eine Impfpflicht für Kinder diskutiert. Die Grünen dagegen lehnen einen Impfzwang ab: Man müsse die Verunsicherung vieler Bürger berücksichtigen.

Bundesregierung prüft Impfpflicht gegen Masern für Kinder
  • Artikel mit Video-Inhalten

Angesichts einer drohenden Masernwelle in mehreren Regionen Deutschlands prüft die große Koalition eine Impfpflicht für Kinder. Das Robert-Koch-Institut registrierte in den ersten acht Wochen des Jahres bereits 150 Fälle - nach 56 Fällen im Vorjahr.

Mit dem Welt-Lepra-Tag gegen den Lepra-Teufelskreis

    Lepra gibt es nicht mehr? Doch! Jährlich erkranken weltweit rund 200.000 Menschen daran und leiden nicht nur körperlich. Daran will der Welt-Lepra-Tag am 27. Januar erinnern und Fehlinformationen und Vorurteile aufdecken.

    Influenza: Start der Grippewelle steht bevor

      Experten rechnen mit dem baldigen Beginn einer Grippewelle. Anfangs des Jahres nimmt sie meist Fahrt auf - bislang sind 1260 bestätigte Grippefälle an das Robert-Koch-Institut gemeldet worden. Höchste Zeit für Risikopatienten, sich impfen zu lassen.

      Elf Prozent mehr Norovirus-Fälle in Bayern als 2017

        Die Zahl der Infektionen mit Noroviren liegt im Freistaat schon jetzt weit über denen des Vorjahres. In der letzten Woche des Monats November erkrankten besonders viele Menschen in Oberbayern und Niederbayern.

        Zahl der Syphilis-Infektionen in Deutschland nimmt zu
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Krankheit Syphilis ist aus dem öffentlichen Bewusstsein verschwunden, doch ein Bericht des Robert-Koch-Instituts zeigt: Die Zahl der Infizierten steigt. Eine Rolle spielen Dating-Apps.

        Der BR-Gesundheitstag bewegt die Massen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Deutschen bewegen sich zu wenig. Laut einer Studie des Robert-Koch-Institutes sind die Hälfte der Frauen und zwei Drittel der Männer in Deutschland übergewichtig.

        Zeckengefahr: Fünf neue Risikogebiete in Bayern

          Sie lauern im Wald, in Gärten und Parks. Ihre Bisse sind gefährlich. Zecken können die Hirnhautentzündung FSME auslösen. Das Robert-Koch-Institut hat fünf neue FSME-Risikogebiete in Bayern ausgewiesen. Wo Sie sich schützen müssen.