BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Börse: Pandemieangst an den Börsen | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Pandemieangst an den Börsen

Auch die EZB äußert sich besorgt über die Ausbreitung des Corona-Virus. Präsidentin Lagarde glaubt, dass der Punkt noch nicht erreicht sei, an dem mit langanhaltenden wirtschaftlichen Schäden zu rechnen sei. Die EZB beobachte aber die Entwicklung.

Per Mail sharen

Die Angst vor einer Corona-Pandemie belastet seit Tagen die Börsen. Ein Ende ist nicht in Sicht, denn jeden Tag werden neue Länder bekannt, in denen das Virus auftaucht. Der DAX schloss den sechsten Tag in Folge mit tiefroten Zahlen. Er verlor 407 Punkte auf 12 367. Kein einziger DAX-Wert kann zulegen. Deutsche Bank und Lufthansa verlieren jeweils mehr als 6 Prozent. Die Commerzbank sagt alle internationalen Veranstaltungen ab. Die MDAX-Aktie büßt über 5 Prozent ein. Auf europäischer Ebene steuert der Eurostoxx50 auf den höchsten Wochenverlust seit 2011 zu.

Microsoft unter massivem Druck

In den USA warnen Microsoft und der Biergigant Anheuser-Busch vor wirtschaftlichen Folgen. Die Microsoft-Aktie verliert gut 3 Prozent. Keine einzige Branche scheint verschont zu werden. Der Dow Jones verliert 1,3 Prozent auf 26 609. Der Euro kostet 1, 09 70 Dollar.