BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Neue Wendung im Handelsstreit bremst DAX | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Neue Wendung im Handelsstreit bremst DAX

An den deutschen Aktienmärkten hat man heute nach den kräftigen Gewinnen vom Freitag eine Auszeit genommen. Der DAX schloss 0,2 Prozent niedriger bei 12.487. Aussagen aus China zum Handelskonflikt mit den USA nahmen den Wind aus den Segeln.

Per Mail sharen
Von
  • Christian Sachsinger

Nachdem US-Präsident Trump die Märkte am Freitag auf ein Teilabkommen eingestimmt hatte, heißt es heute in Peking, man wolle weitere Gespräche führen, bevor dieses Teilabkommen unterzeichnet werde. Für die Märkte beunruhigend sei ohnehin, dass die USA und China die Einigung mit unterschiedlichen Worten beschreiben, sagte ein Investor.

Bei den Einzelwerten stand Daimler im Fokus. Der Autobauer muss wegen unzulässiger Abgas-Technik bei Dieselmotoren hunderttausende Fahrzeuge zurückrufen. Die Aktie schloss trotzdem unverändert.

Streikaufruf belastet Lufthansa-Aktie kaum

Auffällig außerdem: die Lufthansa-Aktie; die blieb völlig unbeeindruckt vom Streikaufruf durch die Gewerkschaft UFO. Der Kurs zeigte am Ende sogar leicht ins Plus. UFO hat die Beschäftigten dazu aufgerufen, am Sonntag in Frankfurt und München die Arbeit bei der Lufthansa ruhen zu lassen.

Damit noch zum Euro: der rührt sich ebenfalls kaum bei 1,10 25 Dollar.