BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Ein Jahr Premierminister: Boris Johnsons turbulente Amtszeit
  • Artikel mit Audio-Inhalten

An Turbulenzen hat es Boris Johnson in seinem ersten Jahr als Premierminister nicht gemangelt. Erst Neuwahlen, ein deutlicher Wahlsieg und dann die schweren Verhandlungen zum Austritt aus der EU. Die Corona-Krise betraf ihn ganz persönlich.

Bericht in Großbritannien: Russisches Geld für den Brexit?

    Nach langem Hin und Her wird heute in London der mit Spannung erwartete Russland-Report veröffentlicht. Premierminister Johnson hatte das seit dem letzten Herbst hinausgezögert. Die Opposition fragt: Wovor hat er Angst?

    Offizielle Einweihung des neuen Mittelpunkts der EU in Gadheim
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Seit dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union liegt der Mittelpunkt der EU in Gadheim, einem 80-Einwohner Ort im Landkreis Würzburg. Mit einem Festakt ist er nun offiziell eingeweiht worden.

    "Jean-Luc Picard": Schauspieler Patrick Stewart wird 80

      Labour-Sympathisant mit Playboy-Vita und Shakespeare-Vorliebe - weltberühmt aber hat den Schauspieler Patrick Stewart in seiner Karriere vor allem eine Kult-Rolle gemacht: die des Raumschiffkapitäns Jean-Luc Picard.

      Deutsche Industrie warnt erneut vor drohendem Chaos-Brexit
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Europäische Union geht immer noch von einem geordneten Brexit aus - dafür ist allerdings ein Handelsvertrag zwischen Brüssel und London nötig. Die Deutsche Industrie glaubt daran immer weniger und sieht ein "wirtschaftliches Desaster" aufziehen.

      IHK Würzburg-Schweinfurt warnt vor "No Deal" beim Brexit

        Nachdem die britische Regierung die Frist für eine Verlängerung der Brexit-Verhandlungen verstreichen ließ, hält die IHK Würzburg-Schweinfurt einen "harten Brexit" für immer wahrscheinlicher: Die hiesigen Unternehmen sollten darauf vorbereitet sein.

        EU-Ratspräsidentschaft: Ab heute Krisenmanager
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Deutschland hat den Vorsitz der EU-Mitgliedsstaaten übernommen. Die Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie, die Brexit-Verhandlungen und der Klimaschutz bilden die Schwerpunkte. Hauptverantwortliche in der Zeit wird Kanzlerin Angela Merkel.

        EU-Ratspräsidentschaft: Drei Schwerpunkte und eine Randnotiz

          Das Bundeskabinett hat das Programm der deutschen EU-Ratspräsidentschaft verabschiedet. Die Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie, der mehrjährige Finanzrahmen und die Brexit-Verhandlungen bilden die Schwerpunkte.

          Deutschland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft: Baustelle Brexit
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Am 1. Juli übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft. In einer Serie beschreiben wir die größten Herausforderungen der nächsten Monate. Heute: die Brexit-Verhandlungen. Scheitern sie, hat das weitreichende Folgen. Ein Beispiel aus Bayern.

          Johnson hält Brexit-Handelsabkommen schon im Juli für möglich

            Großbritanniens Premierminister Boris Johnson ist optimistisch, dass ein Brexit-Handelsabkommen mit der EU schon im kommenden Monat geschlossen sein wird. Brüssel setzt allerdings voraus, dass London auch künftig die Standards der EU akzeptiert.