BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Auftragspolster in deutscher Industrie leicht angestiegen | BR24

© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Auftragspolster in deutscher Industrie leicht angestiegen

Es gibt einen Lichtblick für die deutsche Industrie. Nach sechs Rückgängen in Folge hat sich der Auftragsbestand in den Betrieben im Juni wieder leicht erhöht. An den Aktienmärkten ist der DAX mit einem Plus in die neue Handelswoche gestartet.

Per Mail sharen
Von
  • Monika Stiehl

Der Auftragsbestand in der deutschen Industrie stieg preis-, saison- und kalenderbereinigt um 0,1 Prozent zum Vormonat, teilte das Statistische Bundesamt mit. Dabei fielen die nicht erledigten Aufträge aus dem Inland um 0,4 Prozent, die aus dem Ausland kletterten allerdings um 0,3 Prozent.In den einzelnen Branchen fiel die Entwicklung unterschiedlich aus. Bei den Herstellern von Vorleistungsgütern wie Chemikalien gab es einen Rückgang von 0,8 Prozent, die Hersteller von Investitionsgütern z.B. Maschinen verzeichneten ein Plus von 0,3 Prozent. Die Produzenten von Konsumgütern meldeten einen Anstieg von 0,9 Prozent.

DAX startet mit Kursgewinnen

Mit Rückenwind dieser Daten, aber auch von freundlichen Vorgaben der internationalen Börsen hat der DAX die neue Handelswoche mit einem deutlichen Plus begonnen. Rund 10 Minuten nach seinem Start gewinnt er 1,1 Prozent auf 11.685 Punkte. Zu den größten Gewinnern gehören zur Stunde die Papiere der Deutschen Bank mit plus 3,7 Prozent gefolgt von Thyssenkrupp und Infineon mit jeweils rund 2 ½ Prozent Aufschlag. An der Börse in Tokio hatte der Nikkei-Index 0,7 Prozent höher geschlossen. Der Shanghai-Composite gewinnt zur Stunde 2,1 Prozent. Der Euro steht bei 1, 10 92 Dollar.