Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

B5 Börse: Apple zuversichtlich im US-Handelskonflikt | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Apple zuversichtlich im US-Handelskonflikt

Wie andere US-Konzerne leidet auch Apple unter der schwächeren Wirtschaftslage in China und der rückläufigen Nachfrage - auch nach seinen iPhones. Gestern nach US-Börsenschluss präsentierte Apple die Zahlen zum vierten Quartal.

Per Mail sharen
Teilen

Da machte der Konzern immer noch einen Gewinn von 20 Milliarden Dollar, doch der Umsatz sank um fast fünf Prozent auf 84,3 Milliarden Dollar. Anfang Januar hatte Apple die Aktienmärkte weltweit mit der ersten Umsatzwarnung seit 2007 in Aufruhr versetzt. Die da reduzierte Prognose übertraf der Konzern nun leicht. Die Apple-Aktie stieg nachbörslich in New York zeitweise um vier Prozent.

Cook optimistisch im US-Handelsstreit

Das hat zunächst auch bei den Anlegern in Asien für Optimismus gesorgt. Zumal sich Firmenchef Tim Cook zuversichtlich zum US-Handelsstreit mit China geäußert hat und da Zeichen der Entspannung ausmacht. Er sei optimistisch, dass beide Länder in der Lage seien, ihre Dinge zu regeln, so sagte Cook. Und seiner Ansicht nach seien die Spannungen zwischen beiden Nationen im Januar im Vergleich zum Dezember "deutlich weniger" geworden. Heute wollen hochrangige Delegationen in Washington zu einer neuen Runde zusammenkommen. Die US-Seite zeigt sich vorsichtig optimistisch, doch der Streit um Huawei überschattet die Verhandlungen.

Anleger in Wartestellung

Im Vorfeld herrscht Zurückhaltung an den Börsen. In Tokio verliert der Nikkei-Index 0,4 Prozent, in Shanghai ist es ein Minus von 0,3 Prozent. An der Wall Street war der Dow Jones gestern leicht um 0,2 Prozent gestiegen. Der Euro notiert mit 1, 14 43 Dollar.