BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR/Hans Fischer

Mitte der 70er-Jahre wird der Feinmechaniker Wolfgang Fierek in Schwabing vom Kultregisseur Klaus Lemke entdeckt. Ab da feiert Fierek, der schlesische Wurzeln hat, mit seinem Image als Bayer große Erfolge.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mit Herz und Harley - Wolfgang Fierek wird 70

Regisseur Klaus Lemke hat ihn entdeckt - es folgten 45 Jahre Karriere als Sänger, Schauspieler, leidenschaftlicher Harley-Fahrer und oberbayerisches Original. Heute feiert Wolfgang Fierek seinen 70. Geburtstag.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion
  • Annette Kugler

Einmal im Jahr gibt es bei Wolfgang Fierek Kaviar - und heute erst recht: denn der gebürtige Ottobrunner wird heute 70 Jahre alt.

Klaus Lemke hat ihn entdeckt

Immer einen flotten Spruch parat - und den auch immer auf Bairisch: dafür lieben ihn seine Fans. Diese fröhliche Unbekümmertheit gepaart mit bayerischer Herzlichkeit hat dem ehemaligen Zeitsoldaten, Lastwagenfahrer, Kellner und Discjockey eine mittlerweile 45 Jahre dauernde Künstler-Karriere eingebracht. Begonnen hat alles 1975 mit Regisseur Klaus Lemke und dessen Kult-Film "Idole". An der Seite von Cleo Kretschmer wurde der charmante Schauspielautodidakt auf Anhieb zum Star – was Fierek seinem Entdecker bis heute nicht vergisst: "Klaus Lemke ist einfach ein wunderbarer Mensch. Ihm habe ich wirklich alles zu verdanken."

Von Remigius zum Schwammerlkönig

Nach dem geglückten Einstieg in die Film- und Fernsehwelt folgten weitere große - so manche unter Kultverdacht stehende - Rollen in TV-Serien wie "Irgendwie und sowieso", "Monaco Franze", "Zwei Münchner in Hamburg", "Ein Bayer auf Rügen" und "Der Schwammerlkönig". Zuletzt war Fierek in "Das Traumschiff" und "München Mord" zu sehen.

"Resi, i hol di mit mei'm Traktor ab"

Neben der Schauspielerei fand Fierek immer wieder Zeit, Musik zu machen. Sein größter Erfolg als Musiker liegt indes schon eine Weile zurück: "Resi i hol di mit mei'm Traktor ab" aus dem Jahre 1985. Ans Aufhören denkt Sänger Fierek trotzdem nicht. Im Gegenteil: "Wie die Schauspielerei lebe ich auch mit der Musik meine Kreativität aus. Sie ist Teil meines Lebens." In der Vor-Corona-Zeit ist er regelmäßig gemeinsam mit seiner Münchner Band "Freedom Riders" aufgetreten.

Ehrenindianer mit Harley

Fiereks weitere Leidenschaften? Das Fahren auf seiner geliebten Harley-Davidson – und das am liebsten auf einem amerikanischen Highway. In Amerika fühlt er sich wohl. Die Freiheit, das Klima und die schier endlose Weite haben es ihm angetan. Deshalb hat sich Fierek auch ein Anwesen in Arizona gekauft, wo er – unter normalen Umständen – die Hälfte des Jahres lebt. In Amerika hat Fierek 1994 auch geheiratet, die Malerin Djamila Mendil. Nicht in einer Kirche, sondern streng nach Indianer-Ritual beim Stamm der Oglala-Sioux. Seit damals ist er bei dem Stamm "Ehrenindianer".

Leise Töne zum 70er

So mancher lässt es mit 70 Jahren gemütlicher angehen – Wolfgang Fierek hingegen hat viele Pläne und ist voller Energie. Momentan dreht er in Murnau für das ZDF die Serie "Marie fängt Feuer" - "und sobald ich etwas Zeit habe, mache ich mich an das Schreiben von Drehbüchern. Ich habe eine ganze Reihe von Ideen." Wenn Wolfgang Fierek auf sein Leben und aufs Älterwerden schaut, schlägt er leisere Töne an: "Wenn ich zurückblicke, bin ich dankbar für das Glück und die Liebe, die ich im Leben erfahren habe".

"Ich bete zum Lieben Gott, dass er mir meine Gesundheit und meinen Optimismus bewahren lässt." Wolfgang Fierek, Schauspieler

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!