Zurück zur Startseite
Startseite
Zurück zur Startseite
Startseite

Der Fall Audi | BR24

Ausmaß der Dieselaffäre bei Audi größer als bekannt
Der Auspuff eines Audis, darüber steht: "Der Fall Audi"
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Audi hat nach Recherchen des Bayerischen Rundfunks und des Handelsblatts in zahlreichen Diesel-Modellen nicht nur eine, sondern meist vier Abschalteinrichtungen genutzt. Das Bundesverkehrsministerium hat die Öffentlichkeit bisher nicht informiert.

  • Arne Meyer-Fünffinger
  • Josef Streule
  • Lisa Wreschniok
  • Der Fall Audi - Die ganze Recherche
Die Audi-Recherche: Ein journalistischer Kraftakt
Ein Mann hält Dokumente in den Händen.
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zehntausende Seiten: geheime Informationen, vertrauliche Präsentationen, interner Schriftverkehr. Über Monate haben Arne Meyer-Fünffinger, Josef Streule und Lisa Wreschniok von BR Recherche zugespielte Informationen ausgewertet. Ein Kraftakt.

Abgas-Manipulationen: Schon lange ein offenes Geheimnis bei Audi
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Vertrauliche Protokolle, interner Schriftverkehr: Die Unterlagen geben Einblick in das Unternehmen Audi. Sie zeigen, wie Mitarbeiter sich über Diesel-Manipulationen austauschten. Auf Kontrollbehörden wurde eher spöttisch geblickt.

Ein Gedicht über Manipulationen bei Audi - vor dem Dieselskandal
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mai 2003: Ein Audi-Entwickler verschickt eine E-Mail an Kollegen: ein Gedicht, frei nach Goethe. In den Versen geht es um eine illegale Abschalteinrichtung. Das Gedicht ist Teil vertraulicher Dokumente zu Audi, die BR Recherche zugespielt wurden.

Abgasaffäre: Verkehrsminister Scheuer verteidigt Prüfbehörde
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat das Kraftfahrt-Bundesamt gegen den Vorwurf zu laschen Vorgehens im Diesel-Skandal von Audi verteidigt. Von der Behörde sei nie etwas Illegales zugelassen worden.

Videos & Podcast

Video: Der Fall Audi
Der Fall Audi - so hat BR Recherche gearbeitet

Hintergründe