Bildrechte: BR/Harald Mitterer

Der Landshuter Christkindlmarkt findet zum ersten Mal auf der Ringelstecherwiese statt.

  • Artikel mit Audio-Inhalten
>

Landshut diskutiert über den Christkindlmarkt mit Riesenrad

Landshut diskutiert über den Christkindlmarkt mit Riesenrad

Der Landshuter Christkindlmarkt öffnet am Donnerstag seine Pforten und findet zum ersten Mal auf der Ringelstecherwiese statt. Zum neuen Standort kommen auch neue Attraktionen wie ein Riesenrad – und das polarisiert.

Der Umzug des Landshuter Christkindlmarktes von der Altstadt in der Freyung auf die Ringelstecherwiese sorgt für Diskussionen. Auch, weil ein knapp 40 Meter hohes Riesenrad aufgebaut wurde. Der Oberbürgermeister will auf das Feedback der Besucherinnen und Besucher warten. Der zentrumsnahe neue Standort an der Isar bietet mehr Platz für Stände und Besucher, sagt Oberbürgermeister Alexander Putz (parteilos) im Interview mit BR24.

Marktbeschickern gefällt neuer Standort

Der Christkindlmarkt sollte eigentlich schon im vergangenen Jahr auf dem neuen Platz stattfinden und war bereits aufgebaut, musste dann aber wegen der Corona-Pandemie einen Tag vor Eröffnung wieder abgesagt werden. Viele der Marktbeschicker hatten sich so mit dem größeren Standort angefreundet, dass sie an die Stadt herangetreten sind und darum gebeten haben, es dort noch einmal zu versuchen.

Riesenrad polarisiert

Der große Hingucker ist ein knapp 40 Meter hohes Riesenrad mit geschlossenen Glas-Gondeln. Sie bieten eine ganz neue Aussicht auf die Landshuter Altstadt. Das Riesenrad polarisiert aber auch, Kritiker warnen vor zu viel Rummel.

Der neue Standort mit neuem Konzept sei einen Versuch wert, sagt Landshuts Oberbürgermeister: "Bei allem Verständnis für die, die gern wieder in der Freyung wären, wir werden das auch im Stadtrat diskutieren. Wir wollen es aber gerne mal ausprobieren und vor allem das Feedback der Besucher einholen."

Kostenlos Eislaufen auf Kunsteislaufbahn

Der neue Standort bietet nach Ansicht des Rathauschefs vor allem auch Vorteile in der Infrastruktur. Dort können jetzt auch Sonderparkplätze für Busreisegruppen ausgewiesen werden. Zudem ist Platz für eine moderne Kunststoff-Eisfläche für Schlittschuhfahrer, die während der Öffnungszeiten des Christkindlmarktes kostenlos genutzt werden kann.

Rund 50 Stände und Buden sind aufgebaut, dort gibt es Weihnachtsdeko und Geschenkartikel, aber auch viel Kulinarisches, dazu eine Kindereisenbahn und ein Karussell für die Kleinen, aber auch weihnachtliche Stimmung auf der großen Bühne im Zentrum der Budenstadt. Dort gastieren an den Wochenenden Chöre und Bläserensembles sowie Alphorn- und die Landshuter Fanfarenbläser.

Bockerlbahn-Verbindung in die Altstadt

Der Landshuter Christkindlmarkt ist täglich von 11 bis 20 Uhr, an den Freitagen und Samstagen sogar bis 21 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Von Freitag bis Sonntag verkehrt zwischen 14 und 19 Uhr im 30-Minuten-Takt eine Bockerlbahn zwischen der Altstadt Haltestelle Martinskirche, dem Ländtorplatz und dem Christkindlmarkt auf der Ringelstecherwiese. Ausreichend Parkplätze gibt es direkt neben dem Veranstaltungsgelände auf dem Großparkplatz Grieserwiese, dort sind auch Sonderparkplätze für Busreisegruppen ausgewiesen.

Ein weiteres beliebtes Highlight der Adventszeit ist die Landshuter Riesen-Christbaumkugel vor dem Ländtor zwischen Altstadt und Christkindlmarkt: 22.000 LED-Lämpchen bringen die fünf Meter hohe und fünf Meter breite, begehbare Kugel energiesparend zum Glitzern. Schon im vergangenen Jahr war die XXL-Christbaumkugel Blickfang und beliebtes Fotomotiv.

Adventskalender am Rathaus

Auch in diesem Jahr wird außerdem wieder ein Riesen-Adventskalender als große Lichtinstallation auf die Fassade des Rathauses projiziert. Jeden Tag öffnet sich ein Türchen, hinter dem sich eine spezielle Überraschung aus dem Landshuter Einzelhandel verbirgt. Der Adventskalender an der Rathausfassade wird von 30. November bis 23. Dezember täglich ab 16.30 Uhr zu sehen sein.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!