BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Andreas Mack
Bildrechte: BR/Lisa Hinder

Eine gute Nachricht für die Einwohner der Stadt Deggendorf: Das Trinkwasser muss nicht mehr chloriert werden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kein Chlor mehr im Deggendorfer Trinkwasser

Immer wieder musste in den vergangenen Monaten das Trinkwasser in den Deggendorfer Bereichen Stadt Au, Stadtkern und Schanzenweg gechlort worden. Jetzt ist damit Schluss. Die neuesten Proben zeigen: die Grenzwerte werden wieder eingehalten.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion
  • Andreas Mack

Das Trinkwasser in allen Teilen Deggendorfs kann wieder uneingeschränkt verwendet werden. Es wird nicht mehr gechlort. Das haben die Stadtwerke bekanntgegeben. In den vergangenen Monaten musste das Trinkwasser in Deggendorf immer wieder wegen bakterieller Verunreinigungen gechlort werden. Jetzt passen die Werte aber wieder.

Maßnahmen der Stadtwerke

Gegen die Verunreinigung haben die Stadtwerke verschiedene Maßnahmen getroffen. So wurde zum Beispiel in die Zuleitung vom Hochbehälter Leoprechtstein zum Hochbehälter Stadt Au ein Ventil zur Druckhaltung eingebaut. Damit ist sichergestellt, dass die Verbindungsleitung vollständig unter Druck steht. Im Hochbehälter Stadt Au wurden außerdem alle Lüftungseinlässe und -kamine fachgerecht verschlossen.

Alle Proben negativ

Die Maßnahmen hatten Erfolg, so die Stadtwerke. Die Ergebnisse der neuesten Wasserproben liegen nun vor und sind negativ. Das Trinkwasser entspricht in den Bereichen Stadt Au, Stadtkern und Schanzenweg wieder der Trinkwasserverordnung. Die Chlorierung des Trinkwassers wurde deshalb nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt eingestellt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!