BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Keime im Trinkwasser: Kein Abkochgebot mehr für Schollbrunn
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Einwohner von Schollbrunn im Landkreis Main-Spessart müssen ihr Trinkwasser ab sofort nicht mehr abkochen. Das Wasser werde aber weiterhin gechlort, so das Landratsamt. In Lengfurt gibt es noch keine Entwarnung.

Bürger in Schollbrunn sollen Leitungswasser weiter abkochen

    Das Trinkwasser in Schollbrunn im Landkreis Main-Spessart ist immer noch mit coliformen Keimen belastet. Schon seit einigen Tagen sollen die Bürger es deshalb abkochen. Noch kann das Landratsamt allerdings keine Entwarnung geben.

    Coliforme Keime: Bürger aus Schollbrunn müssen Wasser abkochen

      Das Trinkwasser im Bereich Schollbrunn (Lkr. Main-Spessart) ist aktuellen Untersuchungen zufolge mit sechs coliformen Keimen belastet. Das Gesundheitsamt Main-Spessart hat die Chlorung des Trinkwassers der Wasserversorgung Schollbrunn angeordnet.

      Donauwörther sollen Leitungswasser weiter abkochen

        Eigentlich hatte man für Donnerstag auf eine Entwarnung gehofft, aber es kam anders: Leitungswasser in Donauwörth sollte weiter abgekocht werden. Die Behörden wollen auf Nummer sicher gehen.

        Trinkwasser in Diedorf muss nicht mehr abgekocht werden

          Ab sofort ist das Trinkwasser in Diedorf im Landkreis Augsburg wieder ohne Einschränkungen genießbar. Rund eineinhalb Jahre lang mussten die Bewohner mit Einschränkungen leben.

          Keine Coli-Bakterien mehr im Donauwörther Trinkwasser
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Erleichterung in Donauwörth: Im Trinkwasser der nordschwäbischen Stadt sind keine coliformen Keime mehr nachweisbar. Vorsichtshalber sollte das Leitungswasser aber weiter abgekocht werden.

          Keime im Trinkwasser: Donauwörther müssen abkochen

            Wasserhahn auf, Glas füllen und trinken: Das sollten die Menschen in Donauwörth derzeit nicht tun. Im Trinkwasser wurden Keime gefunden. Deswegen ruft das Landratsamt Donau-Ries die Menschen dazu auf, ihr Trinkwasser vor dem Verzehr abzukochen.

            THW wappnet sich für Hackerangriffe und Terroranschläge
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Was wäre, wenn in einer ganzen Stadt der Strom ausfällt und die Trinkwasserversorgung zusammenbricht, weil zum Beispiel Hacker das Stromnetz lahmgelegen oder Terroristen das Wasser verseucht haben? Die Ortsverbände des THW werden darauf vorbereitet.

            Bürger protestieren gegen Reaktivierung von Steinbrüchen
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Reaktivierung statt Naherholungsgebiet: Im oberfränkischen Gefrees soll in vier stillgelegten Steinbrüchen die Arbeit wieder aufgenommen werden. Die Bürger befürchten nicht nur Lärm und Staub, sie sehen auch ihr sauberes Trinkwasser in Gefahr.

            US-Armee informiert über PFC Gutachten Katterbach
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Die US-Armee hat erstmals im Ansbacher Stadtrat über PFC-Verunreinigungen am Standort Katterbach informiert: Laut Gutachten werden die bayerischen Grenzwerte an zwei von drei Stellen überschritten, dazu wurden Sanierungsmaßnahmen präsentiert.