Bildrechte: BR

Mit dem Slogan "#Frohe Ballnachten" wirbt das Unternehmen Storck in der Werbung für seine Sammelaktion.

  • Artikel mit Video-Inhalten
>

Doppelmoral bei Süßigkeiten-Werbung?

Doppelmoral bei Süßigkeiten-Werbung?

Für 33 Sammelpunkte auf Süßigkeitspackungen bekommt ein Kind ein T-Shirt. Dafür muss es zum Beispiel 83 Knoppers-Riegel essen. Nationalspieler werben für die Aktion. Gleichzeitig setzt sich der DFB für gesunde Ernährung ein. Wie passt das zusammen?

Mit dem Slogan "#Frohe Ballnachten" wirbt das Unternehmen Storck in seiner Werbung für seine Sammelaktion der Marke Knoppers. Zu gewinnen gibt es ein Wendeshirt, das doppelseitig bedruckt ist: Auf einer Seite sieht das Shirt aus wie ein Deutschland-Trikot aus, auf der anderen Seite imitiert es einen Weihnachtspullover. Die Firma Storck spielt damit auf die in Katar stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft an, die erstmals zur Adventszeit ausgetragen wird.

Die Aktion begeistert viele junge Fans der deutschen Nationalmannschaft. So auch Jakob und Korbinian Oberender. Die beiden jungen Fußballenthusiasten, neun und 12 Jahre alt, wollen auch das Wendeshirt haben: In Jakobs Klasse hat es bereits einer geschafft und wartet jetzt auf sein Shirt. Insbesondere, dass das Shirt von beiden Seiten bedruckt ist, finden Kinder toll.

Viele Kalorien für ein T-Shirt

Doch damit Korbinian und Jakob ihr Ballnachten-Shirt unter dem Weihnachtsbaum finden, benötigen sie 33 Sammelpunkte, die sie innerhalb von fünf Monaten zusammenbekommen müssen. Was zunächst wie eine machbare Hürde wirkt, entspricht 83 Knoppers-Riegel: Denn Storck verteilt nicht für einen Knoppers-Riegel einen Punkt, sondern vergibt für eine Knoppers-Packung mit fünf Riegeln zwei Punkte. Als Kathrin Oberender, Mutter von Jakob und Korbinian, sieht, wie viele Riegel ihre Kinder für ein Wendeshirt essen sollen, ist sie ärgerlich: "Bei der Vorstellung, dass mein Sohn das alles essen soll, wird mir schlecht."

Zusammengerechnet nimmt man durch den Verzehr von 83 Knoppers der Sorte Nussriegel 1,287 Kilogramm Zucker und 1,054 Kilogramm Fett zu sich. Ein Knoppers-Nussriegel hat 213 kcal - 83 Knoppers-Riegel dieser Sorte haben dementsprechend 17.679 kcal. Dies entspricht dem Kalorienbedarf, den ein Kind sonst pro Woche hat.

Kritik von Foodwatch

Nicht nur Storck hat zur Weltmeisterschaft eine solche Sammelaktion: Auch Ferrero wirbt mit einer Sammelaktion und vergibt Gewinne ab neun Punkte, wofür man ein DFB-Kartenspiel erhalten würde. Wer jedoch In-Ear-Kopfhörer gewinnen möchte, benötigt 60 Punkte; mit 45 Punkten kann man einen Fußball gewinnen. Luise Molling von Foodwatch kritisiert, dass diese Aktionen bei Kindern Fehlernährungen fördern. So gibt die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) an, dass 2021 34 Prozent der 6- bis 18-Jährigen mehr von extremen Übergewicht betroffen waren als 2011. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt die KKH unter anderem eine ausgewogene Ernährung.

Sportler werben für Sammelaktion

Dazu bekennt sich auch der Deutsche Fußballbund (DFB) und schreibt in seinen Statuten: "Zweck des DFB ist die Förderung des Sports. Dieser Satzungszweck wird verwirklicht … durch die Förderung gesunder Ernährung." Jedoch wird die Knoppers-Aktion von den DFB-Spielern Thomas Müller und Mats Hummels beworben. Eine Anfrage, ob und an welche Vorgaben sich die DFB-Spieler bei Lebensmittel-Werbepartnern halten, blieb von Hummels und Müller unbeantwortet.

Luise Molling von Foodwatch kritisiert diese Werbeaktion, weil beide Spieler Vorbilder für Kinder seien und hinterfragt ihre Verantwortung bei der Werbepartnerschaft. Sie fordert schärfere Gesetze, damit ungesunde Produkte nicht mehr für Minderjährige beworben werden dürfen.

Auch Storck wollte auf eine Anfrage des BR zu dieser Aktion nicht eingehen. Dagegen wissen Jakob und Korbinian, wie sie an ihr T-Shirt kommen, ohne allzu viel Zucker zu essen: Sie werden die 83 Riegel nicht allein essen, sondern unter ihren Freunden verteilen.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!