BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Corona-News-Ticker Oberfranken: Inzidenzwert Wunsiedel über 300 | BR24

© Weber/Eibner-Pressefoto

Den höchsten Corona-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner in Oberfranken verzeichnet der Landkreis Wunsiedel mit 309,7.

Per Mail sharen

    Corona-News-Ticker Oberfranken: Inzidenzwert Wunsiedel über 300

    Den höchsten Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner in Oberfranken verzeichnet der Landkreis Wunsiedel mit 309,7. Den geringsten hat der Landkreis Lichtenfels mit 37,4. Alle Entwicklungen der Woche im Live-Ticker.

    Per Mail sharen
    Von
    • Nicolas Eberlein
    • Simon Trapp

    Die wichtigsten Corona-News des Tages aus Oberfranken

    • Wunsiedel mit Inzidenzwert über 300 (14.28 Uhr)
    • Den Corona-Ticker Oberfranken der vergangen Woche finden sie hier
    • Coronavirus: Weitere Artikel und Hintergründe finden Sie hier

    Corona-Neuinfektionen in Oberfranken pro Tag

    Entwicklung der Corona-Kurve in Oberfranken

    14.28 Uhr: Wunsiedel mit Inzidenzwert über 300

    In Oberfranken sind seit gestern 116 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Wie das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen mitteilt, ist damit die Zahl der infizierten Personen seit Ausbruch der Pandemie in Oberfranken auf 35.544 gestiegen. Den höchsten 7-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner in Oberfranken verzeichnet der Landkreis Wunsiedel mit 309,7. Den geringsten Corona-Inzidenzwert in Oberfranken hat der Landkreis Lichtenfels mit 37,4. 1.271 Personen sind in Oberfranken seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Seit gestern wurden acht neue Todesfälle gemeldet.

    Montag, 21.02.2021

    14.25 Uhr: Corona-Fallzahlen: Weiterhin höchste Inzidenz Bayerns

    In Oberfranken haben sich innerhalb eines Tages 141 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Nach den Zahlen des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) beträgt der Inzidenzwert in Oberfranken 113,29 (Stand: 21.02.21, 08.00 Uhr). Dabei handelt es sich um den höchsten Wert in Bayern. Der landesweite Durchschnitt beträgt 58,36. Die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit Covid-19 ist seit gestern in Oberfranken um zwei auf insgesamt 1.268 seit Ausbruch der Pandemie angestiegen.

    Im Landkreis Wunsiedel liegt die Inzidenz aktuell bei über 300 (323,45), das ist der zweithöchste Wert Bayerns. In Oberfranken überschreiten derzeit zwei weitere Kommunen die Marke von 200 Neuinfektionen innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner. In der Stadt Hof beträgt der Wert 211,67, im Landkreis Hof 224,68. Der Landkreis Lichtenfels meldet mit einem Inzidenzwert von 25,46 das niedrigste Infektionsgeschehen in Oberfranken.

    Sonntag, 21.02.2021

    14.14 Uhr: LGL meldet 206 Neuinfektionen in Oberfranken

    In Oberfranken sind innerhalb eines Tages weitere 206 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Nach Angaben des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen sind sieben weitere Personen in Verbindung mit Covid-19 gestorben (Stand: 20.02.21, 08.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle in Oberfranken liegt somit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt bei 1.266. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt in Oberfranken 112,17. Somit ist Oberfranken die einzige Region in Bayern, in der der Inzidenzwert aktuell über 100 liegt. Der Durchschnittswert in Bayern liegt bei 56,14. Den höchsten 7-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner in Oberfranken verzeichnet der Landkreis Wunsiedel mit 313,81. Das ist nach Tirschenreuth mit einem Wert von 345,61 der zweithöchste in Bayern. Den geringsten Corona-Inzidenzwert in Oberfranken hat der Landkreis Lichtenfels mit 28,45. Insgesamt haben sich in Oberfranken seit Beginn der Pandemie 35.287 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bayernweit sind es 424.189, wovon 395.300 als genesen gelten. In Verbindung mit dem Virus sind bayernweit 12.090 Menschen gestorben.

    Samstag, 21.02.2021