Ein Ausschnitt der Inzidenzkarte des Robert-Koch-Instituts
Bildrechte: Screenshot RKI

Ein Ausschnitt der Inzidenzkarte des Robert-Koch-Instituts

Per Mail sharen
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Corona-Ticker Niederbayern: Ganzer Bezirk über Inzidenz 50

Alle niederbayerischen Städte und Landkreise liegen nun über einer 7-Tage-Inzidenz von 50 - auch der Landkreis Regen, der lange Zeit unter dem Warnwert lag. Die RKI-Karte zeigt einen durchgängig roten Bezirk an. Mehr Nachrichten im Ticker.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus Niederbayern am .

Die wichtigsten Corona-News des Tages aus Niederbayern

Corona-Neuinfektionen in Niederbayern pro Tag

Entwicklung der Corona-Kurve in Niederbayern

Samstag, 18.09.2021

17.38 Uhr: Ganz Niederbayern über Inzidenz 50

Auch in Niederbayern steigen die Infiziertenzahlen an. Waren in den letzten Monaten immer Regionen dabei mit einer niedrigen Inzidenz, ist die Karte des Robert-Koch-Instituts (RKI) heute durchgehend rot. Das bedeutet: Alle niederbayerischen Städte und Landkreise liegen nun über einer 7-Tage-Inzidenz von 50. Auch der Landkreis Regen, der sich lange Zeit unter dem Warnwert befand. Dort beträgt die Inzidenz heute 58,2.

Die höchsten Inzidenzzahlen in Niederbayern haben die Städte Landshut, Straubing und der Kreis Kelheim. Sie sind auf der Karte des RKI, mit Inzidenzen über 100, dunkelrot eingefärbt.

14.05 Uhr: Zahlreiche Impfmöglichkeiten am Wochenende

Auch an diesem Wochenende gibt es in Niederbayern zahlreiche Möglichkeiten, um sich impfen zu lassen. Heute wird beispielsweise im Kreis Landshut von 15 bis 22 Uhr im Cineplex Vilsiburg geimpft, am Samstag dann von 9 bis 18 Uhr am EDEKA-Parkplatz in Wörth an der Isar - quasi als Bonus zum Samstagseinkauf.

Eine Impfmöglichkeit ohne Voranmeldung bietet der Landkreis Freyung-Grafenau diesen Sonntag von 9 bis 17 Uhr in Grafenau an. Das Landratsamt beteiligt sich mit dieser Sonderimpfaktion am verkaufsoffenen Sonntag der Stadt Grafenau.

Bereits in den Ferien haben im Landkreis Passau die ersten Schulimpfaktionen stattgefunden. Für heute und Samstag wurden weitere Termine festgelegt. Bis 16 Uhr steht heute an der Realschule Hauzenberg ein mobiles Impfteam des Impfzentrums zur Verfügung. Das Angebot am Samstag von 10 bis 13 Uhr an der Realschule Tittling richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Realschule, aber auch Schulpflichtige anderer Schulen unabhängig vom Wohnort können sich bei dem offenen Impfangebot impfen lassen.

Schon jetzt weist die Stadt Landshut auf eine Aktion am kommenden Wochenende hin. Anlässlich des Christopher-Street-Days, der am Samstag, den 25. September, in Landshut auf der Ringelstecherwiese stattfindet, werden von 12.30 bis 16.30 Uhr Corona-Schutzimpfungen im benachbarten Dultwachgebäude angeboten. Voranmeldungen und Terminvereinbarungen sind jeweils nicht erforderlich. Mitzubringen ist lediglich ein Lichtbildausweis und - soweit vorhanden - der Impfpass.

10.23 Uhr: Österreich kontrolliert Ausreise aus Braunau

Angesichts hoher regionaler Corona-Infektionszahlen wird die Ausreise aus dem österreichischen Bezirk Braunau ab dem morgigen Samstag kontrolliert. Wer also nach Deutschland - in den niederbayerischen Bezirk Rottal-Inn - einreisen will und weder vollständig geimpft noch genesen ist, muss sich unabhängig von der Dauer seines Aufenthalts testen lassen. Das berichtete die Landesregierung in Österreich bereits am Mittwoch.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag in Braunau zuletzt bei über 300. Bei unverändert niedriger Impfquote von derzeit 50 Prozent der Bevölkerung, muss sie unter 200 sinken, bevor die Maßnahme wieder aufgehoben werden kann. Steige die Impfquote, sei auch der Schritt wieder einfacher zurückzunehmen, hieß es.

Freitag, 17.09.2021

18.35 Uhr: Vor allem Nicht-Geimpfte im Krankenhaus

Im Passauer Klinikum werden derzeit insgesamt elf Menschen mit Covid-19 behandelt. Das teilte die Stadt heute mit. Drei Patienten befinden sich auf Intensivstation. Von allen elf sind zehn nicht gegen das Coronavirus geimpft, heißt es weiter.

Ein offensichtlicher Hinweis auf die Wirkung der Impfung. Auch deshalb ruft die Stadt Passau weiterhin alle Bürgerinnen und Bürger zum Impfen auf und macht erneut auf die mobilen Impfstationen aufmerksam: Diese befinden sich am morgigen Freitag zwischen 14 und 17 Uhr am Spielplatz Königsberger/Ecke Breslauer Straße. Außerdem am Samstag von 9 bis 18 Uhr vor dem Eingang der Stadtgalerie am Ludwigsplatz.

Donnerstag, 17.09.2021

17.37 Uhr: Ansteckungen im Familienkreis

Neue Coronainfektionen, die in der Region Landshut festgestellt worden sind, verbleiben auf hohem Niveau. Das teilt das Landratsamt heute mit. Seit Montag wurden dem Gesundheitsamt 105 positive Befunde übermittelt, heißt es. Das Virus werde vor allem innerhalb des Familienkreises weitergeben: "Es stecken sich gleich ganze Hausstände an".

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Landshut liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 101,7.

Ein leichter Rückgang lässt sich laut Landratsamt bei der Belegung von Corona-Patienten in den Akutkliniken in Stadt und Landkreis Landshut feststellen.

Nach wie vor läuft die Aktionswoche #HierWirdGeimpft, an der sich auch das Impfzentrum des Landkreises Landshut beteiligt. Am Freitag können sich Kinobesucher und weitere Interessierte von 15 bis 22 Uhr am Cineplex Vilsbiburg impfen lassen. Am Samstag besteht von 9 bis 18 Uhr am Edeka-Parkplatz in Wörth an der Isar die Möglichkeit, sich immunisieren zu lassen.

Kommende Woche werden die mobilen Teams am Johannesstift in Altdorf zugegen sein. Neben den ursprünglichen Immunisierungsbehandlungen können auch bei jedem Termin Drittimpfungen verabreicht werden.

9.10 Uhr: Passauer Bischof ruft zum Impfen auf

Der Passauer Bischof Stefan Oster hat auf seinem persönlichen Blog zum Impfen gegen das Coronavirus aufgerufen. Die Frage, ob es eine moralische Verpflichtung gebe, sich impfen zu lassen, sei auch in der Kirche hoch umstritten. Er, Oster, halte es allerdings eben aus moralischen Gründen sehr wichtig, sich impfen zu lassen. Der Bischof wörtlich: "Ich möchte nicht von einer Pflicht sprechen, aber die zentralen Gründe für eine Impfung geben zumindest für mich selbst den Ausschlag für eine abgewogene, positive Entscheidung für die Impfung."

Durch eine Impfung könnten andere, vor allem Schwächere, geschützt werden. Und: Man könne dazu beitragen, dass das gesellschaftliche und kirchliche Leben wieder in normale Bahnen zurückkehren könne. Trotzdem, so Oster, müsse es eine freie, persönliche Entscheidung der einzelnen Personen bleiben, sich impfen zu lassen. Der Bischof schließt den Beitrag ab mit den Worten: „Ich hoffe ehrlich auf eine vernünftige Abwägung und möchte daher alle Zweifelnden aufrufen, die genannten Argumente zu überlegen und den Schritt zur Impfung zu gehen."

Mittwoch, 15.09.2021

17.59 Uhr: Mobiles Impfen in Passau

Auch in der Stadt Passau versucht man, möglichst viele Menschen zum Impfen zu bewegen. Neben dem Impfzentrum in der X-Point-Halle gibt es deshalb auch mobile Impfmöglichkeiten, teilt die Stadt heute mit.

Zum Beispiel macht ein Impfmobil am Freitag auf dem Spielplatz an der Königsberger Ecke Breslauer Straße Halt. Ohne Termin können sich alle Menschen ab zwölf Jahren dort impfen lassen.

Am Samstag steht das Impfmobil von 9 bis 18 Uhr auf dem Ludwigsplatz, vor dem Eingang zur Stadtgalerie.

Mitzubringen sind jeweils ein Personalausweis, ein Reisepass oder eine sonstiger Identifikationsnachweis sowie ein Impfpass - falls vorhanden.

Rund 78 Prozent der Passauerinnen und Passauer sind laut einer Mitteilung der Stadt zweitgeimpft.

Dienstag, 14.09.2021

19.40 Uhr: Geschenke fürs Impfen in Regen

Der Landkreis Regen und das Impfzentrum beteiligen sich auch an der bundesweiten Impfwoche. Jeder Bürger, der sich in dieser Woche im Impfzentrum Regen, im Einkaufspark Regen, impfen lässt, erhält ein kleines Überraschungsgeschenk, teilt das Landratsamt mit. Zudem ist das Impfzentrum auch am verkaufsoffenen Sonntag, am 19. September, geöffnet.

Das Impfzentrum ist von Dienstag bis Freitag von 13 Uhr bis 18 Uhr und am Samstag von 10 Uhr bis 15 Uhr geöffnet. Am kommenden Sonntag steht ein Impfbus von 11 Uhr bis 13 Uhr im Einkaufspark und von 13 Uhr bis 17 Uhr öffnet das Impfzentrum gegenüber Bauers Kinderwelt auf der Ebene zwei seine Pforten.

12.52 Uhr: Auffrischungsimpfungen im Kreis Kelheim

Der Landkreis Kelheim weitet sein Angebot der sogenannten Auffrischungsimpfungen aus. Im Impfzentrum mit seinen Standorten in Kelheim und Mainburg sowie im Impfbus können sich ab sofort auch Pflegekräfte, medizinisches Personal und Personen über 60 Jahre nach individueller Abwägung und ärztlicher Beratung ein weiteres Mal impfen lassen.

9.10 Uhr: Impfungen im Nationalparkzentrum Lusen

Im Kreis Freyung-Grafenau können sich Interessierte ab heute auch im Nationalparkzentrum Lusen in Neuschönau im Kreis Freyung-Grafenau impfen lassen. Dort steht das mobile Impfteam bis zum Freitag, jeweils von 10 bis 16 Uhr, zur Verfügung. Verimpft werden die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Johnson & Johnson - solange der Vorrat reicht.

Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Es muss jedoch mit Wartezeiten gerechnet werden. Mitzubringen sind lediglich ein Ausweisdokument, der Impfpass (wenn vorhanden) und ärztliche Unterlagen (soweit notwendig). Eine andere Impfung innerhalb von 14 Tagen vorher ist ein Ausschlusskriterium.

Montag, 13.09.2021

"Hier ist Bayern": Der neue BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!