Unternehmen - Technik


143

Digitalradio / DAB+ Bayerische Sendernetze

In Bayern versorgen mehrere DAB+ Sendernetze die Bevölkerung. Der BR überträgt sein Angebot über sein bayernweites Sendernetz und betreibt zusätzlich verschiedene Regionalnetze für die Regierungsbezirke. In München, Nürnberg, Augsburg und Ingolstadt gibt es außerdem lokale Netze der Bayern Digital Radio; die BDR betreibt seit 2019 auch Regionalnetze für das Allgäu und das Voralpenland. In weiten Teilen Bayerns ist außerdem das bundesweite Angebot über das Sendernetz der Media Broadcast zu empfangen.

Stand: 17.09.2020

DAB+ Stilisierte Ortsmarke und Bayernkarte | Bild: BR

Aktuell: Mit Rotthalmünster geht ein neuer Standort für Niederbayern on air

Am 1. Oktober geht der Sender Rotthalmünster im niederbayerischen Bäderdreieck mit neuen Sendeanlagen für das bayernweite Angebot auf Kanal 11D und das Regionalbouquet Niederbayern auf Kanal 7D in Betrieb. Das neue Angebot lässt sich durch einen Suchlauf am DAB+ Radio finden.

Bayernweit wird das BR-Programmangebot von einer großen Zahl an Senderstandorten abgestrahlt: Aktuell gehören 67 Standorte zum bayernweiten Sendernetz auf Kanal 11 D (Mittenfrequenz 222,064 MHz).

Die technische Reichweite des Programmbouquets liegt außerhalb von Gebäuden (outdoor) damit bei 98,1 Prozent der bayerischen Bevölkerung und 99 Prozent der Autobahnen in Bayern. Innerhalb von Gebäuden können bereits 93, 2 Prozent der Einwohner die BR-Programme mit einem DAB+ Radio empfangen.

In der ersten Jahreshälfte 2020 sind die Standorte Kronach und Wertheim mit DAB+ auf Sendung gegangen. Zum 1. Oktober startet der Sender Rotthalmünster. Der Ausbau 2020 wird weiter fortgesetzt. Die Planungen haben sich aufgrund der Corona-Krise nach hinten verschoben.

Bayernweit
Programme auf dem bayernweiten Kanal 11D  
Bayern 1 Niederbayern und OberpfalzBR-KlassikBR Heimat
Bayern 2 SüdB5 aktuellPuls
Bayern 3B5 plusBayern plus
weiteres privates Programm*

BR-Netze in Franken

Der Bayerische Rundfunk hat eigene DAB+ Regionalnetze zuerst in Franken errichtet. Mit den neuen Standorten Wertheim (1. April) und Kronach (26. Juni) in der ersten Jahreshälfte wächst die Zahl auf insgesamt 23 DAB+ Sendeanlagen für fränkische Regionalangebote. Außer dem regionalen BR-Angebot werden auch lokale und regionale Privatprogramme mit ausgestrahlt.

Mittelfranken
Programme auf dem Regionalkanal 8C  
Bayern 1 Mittel- und OberfrankenBayern 1 MainfrankenBayern 1 Schwaben
Bayern 1 OberbayernBayern 2 NordBR Verkehr
weitere private Programme*
Unterfranken und Oberfranken
Programme auf den Regionalkanälen 10A und 10B  
Bayern 1 Mittel- und OberfrankenBayern 1 MainfrankenBayern 2 Nord
BR-Verkehr
weitere private Programme*

BR-Netze in Oberbayern, Schwaben , Niederbayern und der Oberpfalz

Seit 1. September 2017 betreibt der Bayerische Rundfunk im Süden und Osten regionale Sendernetze zur Verbreitung von DAB+ in Bayern. Über drei Regionalnetze "Oberbayern-Schwaben" und "Niederbayern" sowie "Oberpfalz" können die Empfangsgebiete besser und zielgenauer mit regionalen Angeboten versorgt werden. Diese Regionalnetze wurden inzwischen mit vielen zusätzlichen Sendeanlagen ausgebaut. Am 23. Juli wird am Sender Kelheim noch der Regionalkanal 7D für Niederbayern - zusätzlich zum Regionalkanal 6C für die Oberpfalz - in Betrieb gehen.

Oberbayern - Schwaben
Programme auf Regionalkanal 10A  
Bayern 1 OberbayernBayern 1 SchwabenBayern 1 Mainfranken
Bayern 1 Mittel- und OberfrankenBayern 2 NordBR-Verkehr
weitere private Programme*
Niederbayern und Oberpfalz
Programme auf den Regionalkanälen 7D und 6C  
Hinweis: Bayern 1 Niederbayern/Oberpfalz wird bayernweit auf Kanal 11 D übertragenBayern 1 SchwabenBayern 1 Mittel- und Oberfranken
Bayern 1 MainfrankenBayern 1 OberbayernBR Verkehr
weitere private Programme*

* Mehr Informationen zu den privaten Angeboten hält die Bayerische Landeszentrale für neue Medien bereit.

Erfolgreiche Kooperation bei öffentlich-rechtlich und privaten Angeboten

Insgesamt betreibt der BR sechs unterschiedliche bayerische Regionalnetze sowie ein landesweites Sendernetz für DAB+. Durch die Kooperation des BR mit der Bayerischen Landeszentrale für Medien (BLM) profitieren Hörerinnen und Hörer mit DAB+ Radios dabei von einer deutlich wachsenden Programmvielfalt: Inzwischen werden auch sehr viele private Programme über die BR-Sendernetze verbreitet. Bis Ende 2020 sollen alle lokalen privaten UKW-Programme im Freistaat auch über eine digitale Kapazität verfügen. Dann bietet Bayern als erstes Bundesland die ganze UKW-Bandbreite und viele neue Programme über DAB+ an.

Zusätzlich sind über die Netze der Bayern Digital Radio (BDR) weitere private Lokal- und Regionalprogramme in den großen Ballungsräumen, im Allgäu und im Voralpenland zu empfangen: Das BDR-Regionalnetz im Allgäu (Kanal 8B) besteht aus den Standorten Grünten, Memmingen, Markt Wald, Pfronten und Pfänder und Augsburg-Welden. Zum BDR-Regionalnetz im Voralpenland (Kanal 7A) gehören aktuell die Standorte Wendelstein, Herzogstand, Oberammergau, Hohenpeissenberg sowie seit Mitte September auch die Standorte Untersberg und Hochberg .

Link-Tipp

Der Sendernetzbetreiber Bayern Digital Radio stellt Einzelheiten zur Versorgungssituation der Privatprogramme im Freistaat und zu den lokal ausgestrahlten Programmen bereit.


143