Bayern 2 - Zündfunk

Netz

Wer mir folgt, ist doof | Bild: BR zum Artikel Ein Selbstversuch mit Fake-Account Mein Instagram-Bot heißt "Wer mir folgt, ist doof" - und trotzdem folgen mir alle

Jedes Jahr werden auf Instagram und Facebook Milliarden von falschen Profilen gelöscht – aber die werden ständig durch neue ersetzt. An einen Account zu kommen ist leicht – und nicht einmal teuer. Ein Selbstversuch. [mehr]

Webvideo des Bayerischen Verfassungsschutzes: "10 Tipps wie du dich nicht verarschen lässt - Dieses Mal von Autonomen Linksextremen" | Bild: YouTube-Kanal der Bayerischen Staatsregierung zum Artikel Viral, Viraler, Verfassungschutz Wie der bayerische Verfassungsschutz vor Linksextremisten warnt

Zu Bayerns neuen Filmproduzenten gehört seit heute auch Innenminister Joachim Herrmann: Er hat mehrere Aufklärungsfilme in Auftrag gegeben. Zum Beispiel über Linksextremismus. Eli Veh hat sich die „10 Tipps wie du dich nicht verarschen lässt“ angeschaut. [mehr]

Stefan Sichermann vom Postillon | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Postillon, Funny Or Die, The Onion Wie der Online-Comedy wegen Facebook das Lachen vergeht

Jahrelang war unabhängige Online-Comedy ein Erfolgsrezept: Frei und anarchisch. Doch je mehr Facebook das Internet ablöst, desto langweiliger wird dessen lustiger Teil. Auch für den Postillon wird es schwieriger uns zu bespaßen. [mehr]

Die dänische Serie Borgen: Die Politikerin Birgitte Nyborg Christensen (Sidse Babett Knudsen) inmitten von Journalisten und ihrer Familie | Bild: picture alliance / dpa zum Artikel Gegen das Serienmonopol Wo uns die Skandinavier im Kampf gegen Netflix voraus sind

Nordic-Noir-Serien aus Skandinavien sind schon seit Jahren oft Volltreffer. Jetzt folgt die Serienoffensive "Nordic12" für noch mehr Qualität im Kampf gegen Netflix. Kann sich das deutsche Fernsehen da was abschauen? [mehr]

Computertastatur mit Frauenhass | Bild: BR zum Artikel "Incel"-Bewegung Wie sich Frauenhasser im Netz formieren und was wir dagegen tun können

"Incels" sind Frauenhasser, die glauben, dass sie ein angeborenes Grundrecht auf Sex haben – und die Gesellschaft verwehrt es ihnen. Damit bewegen sie sich im Fahrwasser anderer radikaler Bewegungen, die den weißen Hetero-Mann bedroht sehen. Im Netz verbreiten sie gefährliche Gewaltphantasien. [mehr]

Eine Überwachungskamera, hier in Berlin im Bahnhof Südkreuz. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Negativ-Preis für Datensammler "Die Smart City kann sich zu einer komplett überwachten Stadt entwickeln"

Um auf eklatante Datenschutz-Probleme hinzuweisen, vergibt der Verein Digitalcourage jährlich die Big-Brother-Awards. Im Interview erklärt Rena Tangens, wie sich das Konzept einer vernetzten Stadt zur totalen Überwachung auswachsen kann - und deshalb den Negativ-Preis erhalten hat. [mehr]

Das Buch des YouTubers Paluten: "Die Schmahamas-Verschwörung"  | Bild: Community Editions zum Artikel Influencer und ihr analoges Geschäftsmodell Youtuber schreiben jetzt Bestseller - die Buchkultur wird trotzdem nicht abkacken

Ein YouTuber schreibt ein Buch und verweist Autoren wie Ferdinand Schirach auf die hinteren Plätze in den Bestsellerlisten. "Die Schmahamas-Verschwörung" heißt das Buch vom YouTuber Paluten, das sich lange auf Platz 1 gehalten hat. Dahinter steckt ein neues und offensichtlich erfolgreiches Geschäftsmodell: das Internet in analog. [mehr]

Time`s Up Demonstration | Bild: picture alliance / Photoshot zum Audio mit Informationen Das Ende vom Schweigen der Lämmer Ein halbes Jahr #metoo. Was hat sich verändert?

Harvey Weinstein, Kevin Spacey und Dieter Wedel – erfolgreiche Männer, die in den letzten Monaten wegen eines Hashtags Thema waren, #metoo. Und jetzt? Ein halbes Jahr nach #metoo? Sind wir schlauer? Was hat sich geändert? [mehr]

Mark Zuckerberg | Bild: pa / dpa zum Artikel Zeitlos gut und immer nötig Wie Mark Zuckerberg seit 15 Jahren seine Entschuldigungen wiederholt

Diese Woche könnte für Facebook eine der wichtigsten in der Geschichte des Konzerns sein. Denn Facebook-Chef Mark Zuckerberg sagt vor dem US-Kongress über den Cambridge Analytica-Skandal aus. Er gelobt Besserung. Wiedermal. [mehr]

USA, Menlo Park: Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook, geht am Firmensitz an einem leuchtenden Facebook logo vorbei. | Bild: dpa-Bildfunk/Marcio Jose Sanchez zum Artikel Frank Rieger, Chaos Computer Club Facebook muss zerschlagen werden!

Frank Rieger ist Sprecher des Chaos Computer Clubs. 2014 hielt er die Keynote auf dem Zündfunk Netzkongress zum Thema "Haben wir unsere digitale Zukunft noch selbst in der Hand?" 2018 wird daraus in einem Gastkommentar die Forderung, dass Kartellamt und Gesetzgeber Facebook zerschlagen müssen. [mehr]

Post auf Startupsanonymous.com  | Bild: Screenshot, Startupsanonymous.com, Dana Severson zum Artikel Schöne neue Gründer-Welt Digitale Beichten aus der Startup-Szene

Dana Severson war Startup-Unternehmer. Und ist gescheitert. Später hat er wieder gegründet: StartupsAnonymous.com. Auf der Seite tun Unternehmer etwas, was in der Startup-Welt eigentlich nicht geht. Sie schütten ihr Herz aus und bitten um Rat - völlig anonym. [mehr]

Pawel Durow | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Pawel Durow, Erfinder von "Vkontakte" und "Telegram" Der russische Zuckerberg bietet uns Datensicherheit - und macht damit Milliarden

Pawel Durow wurde als der Gründer von "Telegram" und "Vkontakte" bekannt, dem anarchischeren russischen Facebook. Durow sieht sich als Kämpfer gegen Zensur und für freien Zugang zur Information. Er hat eine Million Dollar an Wikipedia gespendet und über den Wert des Altruismus diskutiert. Wer ist dieser Mann? [mehr]

Eine kranke Frau der verfolgten Rohingya-Minderheit an der Grenze zwischen Myanmar und Bangladesch | Bild: picture alliance / ASIAN NEWS NETWORK / AFP / The Daily Star zum Artikel Vertreibung der Rohingya In Myanmar frisst das Internet gerade seine Revolution

2007 befeuerte das Internet noch die Proteste gegen das Militärregime in Myanmar. Heute befeuert es aber vor allem die Vertreibung der Rohingya. Was ist da passiert? [mehr]

Der Brite Paul Graham Raven von der Uni Sheffield | Bild: Paul Graham Raven zum Audio mit Informationen Cyborgs und das ewige Leben Paul Graham Raven über die falschen Versprechungen des Transhumanismus

Ein Mensch-Roboter mit USB-Anschluss und ewigem Leben werden zu können, dieses Versprechen des Transhumanismus scheint immer greifbarer zu werden. Aber welche Agenda betreiben diejenigen, die sich und uns zu solchen Cyborgs machen wollen, hinter den Kulissen? Paul Graham Raven forscht zu diesem Thema an der Universität in Sheffield. [mehr]