Bayern 2 - Zündfunk

Politik & Gesellschaft

Der Begriff „Anti-Abschiebe-Industrie“  wurde von der TU Darmstadt zum Unwort des Jahres 2018 gewählt | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Unwort des Jahres 2018: „Anti-Abschiebe-Industrie“ „Solche Begriffe befeuern rechtsradikale Diskurse“

Der Berliner Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch hält die Auszeichnung für das Unwort des Jahres für gerechtfertigt – Preisträger Alexander Dobrindt sieht die Negativ-Auszeichnung gelassen. [mehr]

Landtagsabgeordnete Tessa Ganserer | Bild: Bayerischer Rundfunk 2019 zum Artikel Grünen-Politiker im Landtag Markus Ganserer lebt jetzt als Frau - Zuspruch kommt auch von der AfD

Im November hatte die Grünen Politikerin Tessa Ganserer ihr erstes Coming Out. Damals outete sie sich als Transsexuell. Heute ihr zweites Coming Out: Sie werde nun auch in der Politik als Frau aktiv sein. Vor diesem Schritt hatte sie Angst, auch wegen der AfD. [mehr]

Börse | Bild: picture alliance/imageBROKER zum Audio Die Spur des Geldes Warum der Erfolg des Populismus auch wirtschaftliche Gründe hat

Populistische Parteien und Bewegungen haben Europa verändert. Meist versuchen Wissenschaftlerinnen und Politiker ihren Erfolg aus kultureller Sicht zu erklären. Dass der Aufstieg der Populisten starke ökonomische Gründe haben könnte, bleibt oft auf der Strecke. Der Bremer Politikwissenschaftler Philip Manow untersucht nun genau diese wirtschaftlichen Ursachen und kommt dabei zu neuen Ergebnissen [mehr]

US-Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez tanzt in ihrer Studentenzeit | Bild: Alexandria Ocasio-Cortez | Bearbeitung: BR zum Artikel Social Media Die übernächste Bundeskanzlerin postet heute vielleicht auf YouTube – und nichts daran ist peinlich

Ein Tanzvideo der US-Politikerin Ocasio-Cortez ist nur der Anfang. Die nächste Generation von Politikern wird ihre Jugend online verbracht haben – inklusive absurder Posts und Videos. Das heißt: Wir müssen anders mit "Skandalen" umgehen. [mehr]

Ein Foodora Fahrer | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Fitter, happier, more productive? Wie die Flexibilisierung das Arbeitsleben verändert

Flexibilität im Beruf soll die Arbeit angenehmer, freier und selbstbestimmter machen. Der Arbeitsmarkt selbst wurde in den letzten 30 Jahren dereguliert. Gleichzeitig steigt die Zahl der psychischen Erkrankungen und wir arbeiten alle immer mehr. Werden unsere Jobs sich in Zukunft im Pool der digitalen Plattformwirtschaft befinden? Und wo sind die Gewerkschaften? [mehr]

Daniel Ziblatt | Bild: BR zum Audio Autor Daniel Ziblatt Dieser Mann weiß, wie Demokratien sterben

Eine Demokratie mit Verfassung, Parlament und Gewaltenteilung - die sollte doch eigentlich unangreifbar sein. Doch der globale Aufstieg von Rechtspopulisten ließ die Harvard-Wissenschaftler Steven Levitsky und Daniel Ziblatt erstmals daran zweifeln. Ihr Buch "Wie Demokratien sterben” ist unangenehm wie hochaktuell. Wir haben mit Daniel Ziblatt darüber gesprochen. [mehr]

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Verhärtete Fronten Österreich ein Jahr nach der Wahl der schwarz-blauen Koalition aus ÖVP und FPÖ

Österreich ist gespalten: Die Koalition aus konservativer ÖVP und rechtspopulistischer FPÖ findet laut Umfragen zwischen 40 und 50 Prozent Zustimmung. Doch das Lager der Kritiker ist ebenso groß. Eine Stunde zu einem Jahr schwarz-blau in Österreich. [mehr]

Die "Omas gegen rechts" bei einer Demo in Wien. | Bild: BR/Franziska Timmer zum Artikel Rechtspopulismus in Österreich Was die "Omas gegen rechts" in Wien auf die Straße treibt

Sie tragen knallig pinke Wollmützen und haben schon das ein oder andere Fältchen im Gesicht: die "Omas gegen rechts". Gegründet haben sie sich vor genau einem Jahr in Österreich, als klar war, dass die ÖVP gemeinsam mit der rechtspopulistischen FPÖ regieren wird. Wer sind diese aufmüpfigen älteren Damen und was treibt sie an? [mehr]

Bundeswehr-Uniformen | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Wir haben ein Sicherheitsproblem" Verschwörungstheoretiker und rechte Netzwerke in der Bundeswehr

"Wir haben ein Sicherheitsproblem" warnen Christina Schmidt und Martin Kaul von der taz. Sie haben sich ein Jahr lang mit einem rechten Untergrundnetzwerk aus Preppern, Waffennarren und Ritterorden beschäftigt - und eine Spur zur Bundeswehr gefunden. [mehr]

Grünenpolitiker Markus Ganserer als Mann | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Coming Out in der Politik Das ist die erste Transperson im Bayerischen Landtag

Ein Treffen mit dem Grünenpolitiker Markus Ganserer. Der hat sich im Bayerischen Landtag als erste Transperson überhaupt geoutet. Jetzt lebt er sowohl als Mann und auch als Frau. [mehr]

Weiße Politikerinnen zum Festakt von 100 Jahre Frauenwahlrecht | Bild: BR zum Audio mit Informationen Intersektionaler Feminismus auf Twitter Check Deine Privilegien! Warum man den weißen Feminismus kritisieren muss

Der Feminismus ist in der Mitte der deutschen Gesellschaft angekommen - aber welcher Feminismus? Viele Aktivistinnen monieren, der falsche: Ein weißer Feminismus. Eine neue Generation deutscher Feminsti*innen stehen deswegen - vor allem auf Twitter für eine Re-Radikalisierung im Feminismus. [mehr]

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Christian Ude zur Krise der Sozialdemokraten "Die SPD hat keine Führungspersönlichkeiten"

Im Zündfunk-Interview trifft Alt-OB Christian Ude auf zwei junge Menschen, die kürzlich in die SPD eingetreten sind. Er erklärt, was die SPD tun muss, um nicht kaputtzugehen, und warum er Kevin Kühnert nicht als Parteichef möchte. [mehr]

Pop-Art-Kartoffel | Bild: BR zum Artikel Für Julian Reichelt Fünf politisch korrekte Alternativen zur Kartoffel

Für Deutsche ohne Migrationshintergrund gibt es keinen allgemein bekannten und umgangssprachlich anwendbaren Begriff. Und "Kartoffel" ist zu verletzend, sagt Bild-Chef Julian Reichelt. Eine Spurensuche nach Alternativen. [mehr]

Students attend a demonstration of resistance against Brazil's president-elect Jair Bolsonaro in Sao Paulo, Brazil October 30, 2018. The signs reads "#NotHim" in reference to Bolsonaro | Bild: picture alliance / NurPhoto zum Artikel Die Angst nach der Wahl Wie sich die brasilianische LGBTQ-Community auf einen rechtsextremen Präsidenten einstellt

Nach der Präsidentschaftswahl in Brasilien fürchten viele Menschen um ihre Bürgerrechte und ihre Sicherheit. So auch die LGBTQ-Community. Wir haben mit zweien von ihnen gesprochen und ihre Einschätzungen protokolliert. [mehr]

Sigi Maurer auf einer Pressekonferenz zu ihrem Fonds für Rechtshilfe | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Nach Verurteilung wegen übler Nachrede Sigi Maurer sammelt 100.000 Euro binnen 38 Stunden für Hass-Opfer

Sigi Maurer ruft nach ihrer Verurteilung zum Spenden gegen Frauenhass im Netz auf. Innerhalb weniger Stunden wurde die Finanzierungsschwelle für den geplanten Rechtshilfefonds erreicht und es gehen immer noch viele Spenden ein. [mehr]

22. Juli 2018: In München protestierten 25 000 Menschen gegen Hass und Hetze | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Das sagen die bayerischen Demo-Veranstalter So viel Protestbewegung steckt im Wahlergebnis

Thomas Lechner, Hartmut Wächtler und Katrin Blawat haben in den vergangenen Monaten Demonstrationen wie #ausgehetzt, #noPAG und #ausspekuliert mit auf die Straßen gebracht. Wie blicken sie nun auf die Ergebnisse der Landtagswahl? [mehr]

Chemnitz präsentiert sich weltoffen | Bild: Ralf Homann zum Audio mit Informationen Eine Reise gegen rechts Auf der Suche nach positiven Narrativen im Chemnitzer Hinterland

Autor Ralf Homann ist nach dem Vorkommnissen in Chemnitz ins dortige Hinterland gereist, um nach dort nach neuen, besseren Geschichten zu suchen, die optimistisch stimmen. Im Fokus dabei: die Zivilgesellschaft. [mehr]

Sigrid "Sigi" Maurer im Gerichtssaal | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Sigi Maurer wegen übler Nachrede verurteilt "Ich finde es unerträglich, dass diese Täter-Opfer-Umkehr erfolgreich war"

Die ehemalige österreichische Grünen-Politikerin Sigi Maurer hat sexuell übergriffige Nachrichten, die sie bekommen hatte, öffentlich gemacht. Der Absender hat sie verklagt. Jetzt ist sie wegen übler Nachrede verurteilt worden. [mehr]