Bayern 2 - Zündfunk

Politik & Gesellschaft

Wackersdorf-Demonstration, 1986 | Bild: picture alliance/AP Images zum Audio Wie ein breites Protestbündnis gelingt Bayerische Protestbündnisse von Wackersdorf bis #ausgehetzt

140 Gruppen haben den Aufruf zur #ausgehetzt-Demo am Sonntag in München unterschrieben. Wann gelingt es, ein breites Protestbündnis zu schmieden und was sind die Voraussetzungen dafür, hat sich Caroline v. Lowtzow gefragt. [mehr]

Silhouette: Drei junge Frauen steigen einen Hang hinauf, 50er Jahre | Bild: picture alliance/Presse-Bild-Poss zum Audio mit Informationen „Wir müssen unsere Frauen schützen“ Wie sich eine rechtsextreme Narration den Weg in den Mainstream bahnt

„Wir müssen unsere Frauen schützen.“ Mit kaum einem anderen Thema erlangt die extreme Rechte mehr Aufmerksamkeit. Als vermeintliche Schutzmacht der Frauen gibt sie sich anschlussfähig an den Mainstream. Warum ist dieses Narrativ so erfolgreich? [mehr]

Liv Strömquist: Der Ursprung der Liebe, avant-verlag 2018 | Bild: Liv Strömquist/avant-verlag zum Artikel What is love? Die schwedische Feministin Liv Strömquist erklärt uns in ihrem Comic den Ursprung der Liebe

"What is love" fragt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin und Comiczeichnerin Liv Strömquist. Gebrochene Frauenherzen, triebgesteuerte Männer, die Liebe als eine Himmelsmacht. Sorry: Alles Quatsch. Strömquist ist schlau - und vor allem lustig! [mehr]

Chris Kraus: I Love Dick | Bild: Matthes & Seitz Verlag zum Audio mit Informationen Chris Kraus im Interview Wie aus „I Love Dick“ ein feministischer Klassiker wurde – und dann eine Serie

"I Love Dick": Der Titel sitzt. Und zwar so gut, dass sich Lorde mit dem Buch auf Instagram sehen ließ und Amazon eine Serie daraus gebastelt hat. Maria Federova über die erstaunliche Entwicklung des 1997 veröffentlichten Romans, der heute als feministisches Manifest gilt. [mehr]

Pussy Riot stürmen das WM-Finale 2018. Eine Aktivistin gibt Kylian Mbappé High Five | Bild: picture alliance/Pierre Teyssot/MAXPPP/dpa zum Artikel WM-Finale in Russland Pussy Riot crashen "die beste WM, die jemals stattgefunden hat" und wir sollten ihnen dafür dankbar sein

Es gibt keine unpolitischen Sportgroßveranstaltungen. Nicht in China, nicht in Brasilien und nicht in Russland. Die vier Aktivistinnen von Pussy Riot, die beim WM-Finale aufs Spielfeld gelaufen sind, haben zu Recht auf die Missstände im Gastgeberland hingewiesen. Die westlichen Medien sind bei dieser WM erstaunlich leise geblieben. [mehr]

Drag Queen beim CSD München | Bild: dpa / picture alliance zum Audio mit Informationen Konfetti-Kanonen oder mehr? Was wir von Drag Queens und Kings lernen können

Drag Queens - Männer in Frauenkleidung - sind seit einiger Zeit wieder präsent in den deutschen Medien. Woher kommt das erneute Interesse? Und warum stehen Drag Kings - Frauen in Männerkleidung - nicht genauso im Rampenlicht? [mehr]

Der britische Außenminister Boris Johnson verabschiedet sich | Bild: picture alliance / empics zum Artikel Johnson, Seehofer und Co. Früher Demut, heute Mittelfinger: Was hat den Rücktritt bloß so ruiniert?

Es gab eine Zeit, da waren ernsthafte Gründe oder Zwang für einen Rücktritt nötig. Heute ist der Rücktritt Teil der eigenen Selbstinszenierungs-Strategie geworden, wie Horst Seehofer oder Boris Johnson zeigen. Wie konnte es so weit kommen? [mehr]

15.06.2018 , Russland, Watutinki, Fußball, WM, Pressekonferenz der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Team-Manager Oliver Bierhoff geht an einem Poster mit dem Spieler Mesut Özil vorbei auf das Podium zu einer Pressekonferenz im Medienzentrum im Watutinki Hotel.  | Bild: dpa-Bildfunk/Christian Charisius zum Artikel Ein Brief an Oliver Bierhoff Warum sich Golden-Goal-Olli einen anderen Sündenbock suchen muss

Oliver Bierhoff rückt in einem Interview in der "Welt" von Mesut Özil ab und gibt ihm implizit die Schuld am WM-Debakel der deutschen Mannschaft. Der Sündenbock darf nicht Özil heißen. Ein Kommentar. [mehr]

Wohnraum statt Profit | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Podcast: Die neue alte Wohnungsnot Wie wir die Wohnungsnot überwinden - oder auch nicht

Eine Stunde lang rund ums Bauen und Wohnen. Wir treffen einen Architekten, der statt Villen inzwischen lieber Mietshäuser plant, besuchen Bauwagen-Bewohner, die sich nicht vertreiben lassen wollen, und fragen Bauministerin Ilse Aigner, was die Staatsregierung für bezahlbaren und lebenswerten Wohnraum tut. [mehr]

Baby nach Geburt | Bild: Photo by Alex Hockett on Unsplash zum Audio mit Informationen Eltern, ihr seid asozial! Sollen wir aufhören, Kinder in die Welt zu setzen?

Fürsorgliche Eltern tun in der Regel alles, um Schaden von ihren Kindern abzuwenden. Antinatalisten sagen: Wären diese Eltern wirklich konsequent in ihrer Liebe – sie würden erst gar keine Kinder auf die Welt bringen. [mehr]

Fußball-Zombie: Lothar Matthäus | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Die Rückkehr der Fußball-Zombies Wie sich die Baslers, Effenbergs und Pochers auf Mesut Özil einschießen

Wer hat noch nicht, wer will noch mal – jetzt ist die Gelegenheit, endlich alles wieder sagen zu dürfen, was man sich bei den letzten drei WMs nicht mehr zu sagen traute - bzw. was man nicht sagen konnte, weil sich keiner für einen interessiert hat. Aber jetzt sind die Fußball-Zombies Matthäus, Basler, Effenberg & Co. zurück und hauen drauf - vor allem auf Özil. [mehr]

Portrait des Theoretikers Antonio Gramsci, das in New York in ein Fenster eines Ziegelsteinhauses projiziert wird. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Sendung anhören: Kampf um die Köpfe Wie die neue Rechte den linken Theoretiker Antonio Gramsci vereinnahmt

Der Kampf um Kultur und Ideen muss für jede revolutionäre Bewegung zuerst kommen - sagt Antonio Gramsci: Die Ideen des italienischen Theoretikers sind eigentlich links, gefallen gerade aber vor allem der neuen Rechten. [mehr]

Roger Waters auf der Bühne bei einem Konzert in Mailand 2018 | Bild: picture alliance / Pacific Press Agency zum Artikel BDS-Kampagne und Antisemitismus-Vorwürfe Roger Waters durfte in München auftreten, weil die Stadt ihre eigenen Regeln missachtet

Ex-Pink-Floyd-Sänger Roger Waters ist in der Münchner Olympiahalle aufgetreten. Waters ist einer der prominentesten Befürworter der BDS-Kampagne, die zum wirtschaftlichen und kulturellen Boykott Israels aufruft. Eigentlich hatte die Stadt München beschlossen, keine BDS-nahen Veranstaltungen in städtischen Räumen zu dulden. Wie passt das mit Waters' Auftritt zusammen? [mehr]

Mesut Özil und Ilkay Gündogan beim Länderspiel Deutschland gegen Saudi Arabien in Leverkusen. | Bild: picture alliance/Pressefoto Rudel zum Artikel Debatte um deutsche Nationalspieler İlkay Gündoğans Bruder zeigt, wie man die Erdoğan-Debatte differenzierter führt

Das Foto von Mesut Özil und İlkay Gündoğan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan sorgt auch einen Monat später und kurz vor Beginn der Fußball-WM noch für hitzige Kommentare. Dass es auch differenzierter geht, zeigt ein Beitrag von Ilker Gündoğan, dem Bruder des Nationalspielers. [mehr]

Roger Waters | Bild: dpa / Joel Philippon / MAXPPP zum Artikel Nach Antisemitismus-Vorwürfen Stadt München distanziert sich vom Roger-Waters-Konzert in der Olympiahalle

Roger Waters hat bei Konzertauftritten antisemitische Reden geschwungen. Morgen spielt er in der Münchner Olympiahalle. Auf Nachfrage des Zündfunks hat sich der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter nun vom ehemaligen Pink Floyd-Sänger distanziert. [mehr]

Ausschnitt Musikvideo Abra Cadabra ft. Krept & Konan - Robbery Remix | Bild: Screenshot: YouTube zum Artikel Der Sound der Gewalt Drill Music - Ist das Hip Hop Genre für die Messerstechereien im UK verantwortlich?

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Ganster Rap und Kriminalität? In Großbritannien kommen gerade viele Jugendliche durch Messerstechereien ums Leben. Polizei und Politiker machen das HipHop-Genre Drill Music verantwortlich mit seinen hyper-maskulinen gewaltverherrlichenden Texten. [mehr]

Deutsche Hooligans während des EM-Qualifikation-Spiels Slowakei gegen Deutschland im Jahr 2006 in Bratislava | Bild: picture-alliance/dpa/Matthias Schrader zum Audio mit Informationen "Wir sind keine Fußballfans, wir sind deutsche Hooligans" Der deutsche Fußball, seine "Problem-Fans" – und was das für die WM in Russland bedeutet

Am 14. Juni beginnt die Fußball-WM 2018 in Russland. Behörden und Experten gehen davon aus, dass nicht nur friedliche Fans zu den Spielen der Nationalmannschaft fahren, sondern auch Hooligans und Rechtsradikale – denn das hat im deutschen Fußball Tradition. [mehr]

Webvideo des Bayerischen Verfassungsschutzes: "10 Tipps wie du dich nicht verarschen lässt - Dieses Mal von Autonomen Linksextremen" | Bild: YouTube-Kanal der Bayerischen Staatsregierung zum Artikel Viral, Viraler, Verfassungschutz Wie der bayerische Verfassungsschutz vor Linksextremisten warnt

Zu Bayerns neuen Filmproduzenten gehört seit heute auch Innenminister Joachim Herrmann: Er hat mehrere Aufklärungsfilme in Auftrag gegeben. Zum Beispiel über Linksextremismus. Eli Veh hat sich die „10 Tipps wie du dich nicht verarschen lässt“ angeschaut. [mehr]