Bayern 2 - Zündfunk

Kino

Naomi Harris | Bild: picture-alliance/Everett Collection zum Artikel Jetzt im Kino Warum der Film "Black and Blue" ernüchternd die Rassismus-Realität in den USA zeigt

„Blaxploitation-Films“ nannte man die Krimis, die Mitte der 70er Jahre nicht nur in die amerikanischen Kinos kamen und afro-amerikanische Polizisten als Haupfiguren hatten. Im neuen Thriller „Black and Blue“ spielt Naomie Harris eine afro-amerikanische Polizistin. Roderich Fabian weiß, ob die Blaxploitation ein Comeback erlebt. [mehr]

Joker, Filmszene | Bild: Warner Bros. zum Artikel Jetzt im Kino Die Kontroverse um den neuen Joker-Film zeigt, wie kaputt die sozialen Medien sind

Schon seit Wochen tobt eine heftige Kontroverse um "Joker". Als Folge warnt sogar die US-Army vor möglicher Gewalt im Kinosaal. Dabei geht es aber weniger um den Film - sondern darum, was er im Internet-Zeitalter repräsentiert, meint Zündfunk-Autor Gregor Schmalzried. [mehr]

Der Gigant aus dem All und sein Freund | Bild: dpa Film Warner zum Artikel Von wegen schlechtes Filmjahrzehnt Die fünf unterschätztesten Filme aus den 90ern, die man sich heute unbedingt nochmal anschauen sollte

Geschlechterklischees, Rassismus, überzogene Männlichkeit. Das wird den Filmen der 90er immer wieder nachgesagt. Nicht ganz zu Unrecht. Doch neben Geballer und Klischees gibt es ein paar Ausreißer, die den Zeitgeist heute fast noch besser treffen als früher. [mehr]

"Wer 4 sind" - Fanta 4-Doku | Bild: KickFilm GmbH zum Artikel Jetzt im Kino Legendenbildung in eigener Sache: Die Fanta-4-Doku „Wer 4 sind“

Ein Popstar ist erst dann ein richtiger Popstar, wenn man ihn auch im Kino bewundern kann. Das müssen sich auch die Fantastischen Vier gedacht haben, als sie der Doku „Wer 4 sind“ zugestimmt haben. Roderich Fabian ist von dieser Legendenbildung in eigener Sache wenig begeistert. [mehr]

Eine Szene aus dem Film "Synonymes" | Bild: Grandfilm zum Artikel "Grandfilm" Dieser Filmverleih aus Nürnberg bringt die tollsten Indie-Filme aus aller Welt in unsere Kinos

Dass es kleine Indie-Film-Kunstwerke überhaupt auf deutsche Leinwände schaffen, hat viel mit dem Engagement von Filmverleihern zu tun. Einen Namen für besonders gute Filme hat sich der Verleih Grandfilm aus Nürnberg gemacht. Ihr Film "Synonymes" hat gerade den Goldenen Bären auf der Berlinale gewonnen. [mehr]

Means TV - Spot (Screenshot) | Bild: Means TV zum Artikel Alternativer Streamingdienst Means TV will das Netflix für Linke sein

Naomi Burton und Nick Hayes haben das virale Kampagnenvideo für Alexandria Ocasio-Cortez gedreht und arbeiten für Bernie Sanders. Ihr neuestes Projekt: Means TV, die erste post-kapitalistische Streamingplattform. Denn, so die Macher, wir brauchen andere Geschichten. [mehr]

Johanna Pauline Maier bei Dreharbeiten | Bild: Eric Auregan zum Audio mit Informationen „Un café sans musique c’est rare à Paris“ Warum Johanna Pauline Maier zu den interessantesten Regisseurinnen Deutschlands zählt

Johanna Pauline Meier ist eine der derzeit interessantesten Filmemacherinnen Deutschlands. Gerade ist „Un café sans musique c’est rare à Paris“ angelaufen, das Porträt einer Frau, die eine unbekannte Stadt ergründet und von ihr verändert wird. [mehr]

Orange Is the New Black | Bild: Netflix zum Artikel Neue Staffel auf Netflix Die Serie Orange Is The New Black endet. Gut so.

Auf Netflix landet morgen die letzte Staffel "Orange Is the New Black". Für unsere Autorin ist es das Ende einer Liebesgeschichte - aber auch eines, das schon vor einer Weile hätte kommen können. [mehr]

La Flor | Bild: Laura Citarella zum Artikel "La Flor" Diesen 13-Stunden-Film müsst ihr sehen - allein um damit anzugeben

Der argentinische Film "La Flor" ist zugleich Horrorfilm, James Bond-Persiflage, romantisches Musical und Stummfilm. Allein das ist schon bemerkenswert - aber vor allem: Er ist länger als die letzten beiden Game of Thrones-Staffeln zusammen. Trotzdem lohnt es sich, das Monsterwerk anzuschauen. [mehr]

Großer Preis der Jury für Regisseurin Maren Ade - Berlinale 2009 | Bild: picture alliance/Eventpress zum Audio Männer führen Regie, Frauen heulen am Set? Frauen im Filmgeschäft

Maren Ade feierte mit ihrer Tragikomödie "Toni Erdmann" international Erfolge. Aber Frauen, die Regie führen, sind in Deutschland immer noch eine Seltenheit. Und sie müssen gegen eine Menge Vorurteile ankämpfen. [mehr]

Bob Dylan in Rolling Thunder | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Neu auf Netflix Warum Martin Scorseses "Rolling Thunder Revue"-Doku über Bob Dylan auch ein zweieinhalbstündiger Scherz ist

Bob Dylan hat seine Tournee mit der „Rolling Thunder Revue“ als „nichts“ bezeichnet, als etwas, was von der Zeit vergessen wurde. Nun hat der Regisseur Martin Scorsese diese Tour von 1975 zu neuem Leben erweckt, mit einem halb-fiktionalen Dokumentarfilm. Durch seine Vermischung von Fakten und Fiktion ist ein Werk entstanden, über das sog. „Dylanologen“ noch lange rätseln werden. [mehr]

Roads | Bild: StudioCanal zum Artikel Kino: "Roads" Nach "Victoria" erzählt Sebastian Schipper in "Roads" von Freundschaft, die über Grenzen geht

Nach "Absolute Giganten“ und "Viktoria" hat der Berliner Regisseur Sebasitan Schipper wieder die Geschichte einer Freundschaft erzählt, diesmal zwischen jungen Männern aus dem Kongo und Großbritannien. Ein Road Movie zum Träumen. [mehr]

Searching Eva | Bild: Corso Film zum Artikel DOK.fest München Diese zwei Filme über Prostitution könnten nicht unterschiedlicher sein

"Searching Eva" zeigt den Hipster-Alltag einer Sexworkerin in Berlin. "Lovemobil" zeigt Prostituierte, die in schäbigen Wohnmobilen immer wieder an gewalttätige Freier geraten. Sie erzählen von grundverschiedenen Welten - und doch eint sie etwas. [mehr]

DOK.fest 2019 - Filmstill aus "Lovemobil" | Bild: Lovemobil/DOK.fest München zum Artikel Filmtipp Fünf Filme, die Ihr auf dem DOK.fest München sehen solltet

Es ist mittlerweile das größte Dokumentarfilmfestival Deutschlands: Vom 8. bis zum 19. Mai findet in München das DOK.fest statt: 159 Filme aus 51 Ländern an 20 Spielorten. Hier fünf Filme, die Ihr auf keinen Fall verpassen solltet! [mehr]

Berlin Bouncer Filmplakat | Bild: Flare Film GmbH zum Artikel Neu im Kino In David Dietls Doku "Berlin Bouncer" begleiten wir drei Berliner Urgesteine durch das Nachtleben

An Sven Marquardt kommt keiner vorbei. Bei dem legendären Türsteher des Berliner Clubs Berghain ist eine „harte Tür“ garantiert. David Dietl portraitiert in seinem Dokumentarfilm „Berlin Bouncer“ drei Türsteher-Urgesteine und wie diese mit dem „neuen Berlin“ zurechtkommen. [mehr]

Wachsfiguren Bond | Bild: picture-alliance zum Artikel Feminismus Warum ein weiblicher James Bond auch keine Lösung wäre

Kann die Welt von einer 007 gerettet werden? Ein weiblicher James Bond wäre ein feministischer Meilenstein: eine Alpha-Frau. Sollte man männliche Rollen auf Frauen umschreiben? Oder brauchen wir eine eigenständig erschaffene Heldin? [mehr]