Bayern 2 - Zündfunk

Netz & Kultur

Ansammlung leerer Bierflaschen | Bild: picture alliance/Frank May zum Artikel #failoftheweek All you can sauf - weshalb die Netflixisierung des Kneipenwesens eine miese Idee ist

Eine Bar in St. Louis bietet Alkohol zum Festpreis an. Eine Stunde saufen kostet 10 Dollar. Christian Schiffer jedoch warnt vor der Netflixisierung des Kneipenwesens. Ein Kommentar. [mehr]

Kein Platz für Antisemitismus | Bild: dpa-Bildfunk/Klaus-Dietmar Gabbert zum Artikel Soundtrack des Hasses NS-Rap: Die Rolle der Musik beim Terroranschlag von Halle

Der Attentäter aus Halle hörte, wie zahlreiche Terroristen, Musik während seines Anschlags. Dafür kann die Musik zunächst mal wenig. Oder doch? Der Song, die Texte und die Verbreitungsart der Musik verrät viel über das Milieu des Täters – und die Subkultur von Rechtsextremen im Netz. [mehr]

Kim Gordon | Bild: Ground Control Touring / David Black zum Audio mit Informationen Album der Woche: "No Home Record" Warum leise, wenn's auch laut geht: Kim Gordon ist die Queen of Cool

Kim Gordon war immer schon Role Model. Selbstbewusst und kompromisslos. Nun veröffentlicht sie mit 66 Jahren ihr erstes Soloalbum - acht Jahre nach der Auflösung von Sonic Youth. Es ist großartig! [mehr]

Big Thief an einer Wand | Bild: Beggars Group/Sven Herwig zum Audio mit Informationen Album der Woche: “Two Hands” Big Thief liefern uns die beste Platte für Alternative-Cowgirls weltweit

2019 ist ein gutes Jahr für Menschen, die auf die Band Big Thief aus Brooklyn stehen. Zwei Alben hintereinander - und dazwischen liegen nur fünf Monate. Mit "Two Hands" hat sich die Band um Adrienne Lenker nochmal gesteigert. [mehr]

Grabstein von Eleanor Rigby in Liverpool | Bild: picture-alliance/empics zum Artikel Zum 80. Todestag von Eleanor Rigby Who the fuck is... Wie es Leute wie Du und ich in die Popgeschichte schaffen

Am 10. Oktober ist der 80. Todestag von Eleanor Rigby - bis zum gleichnamigen Beatles-Song eine völlig unbekannte Frau, Paul McCartney hatte ihren Namen auf einem Grabstein gelesen. Stellt sich die Frage: Wie schafft man es noch in einen Pophit? Eine Anleitung von Roderich Fabian. [mehr]

Joker, Filmszene | Bild: Warner Bros. zum Artikel Jetzt im Kino Die Kontroverse um den neuen Joker-Film zeigt, wie kaputt die sozialen Medien sind

Schon seit Wochen tobt eine heftige Kontroverse um "Joker". Als Folge warnt sogar die US-Army vor möglicher Gewalt im Kinosaal. Dabei geht es aber weniger um den Film - sondern darum, was er im Internet-Zeitalter repräsentiert, meint Zündfunk-Autor Gregor Schmalzried. [mehr]

Chromatics | Bild: propellermusicmuenchen zum Audio mit Informationen Album der Woche: "Closer To Grey" Hedonismus? Ja, bitte! Die Chromatics machen den bestmöglichen Mix aus Gucci, New Wave und David Lynch

Unterkühlt und mysteriös: Die Chromatics sind Meister darin, ganz beiläufig schwerelose Popsongs rauszuhauen. Dabei dauerte die Arbeit an „Closer To Grey“ ganze sieben Jahre. Michael Bartle wagt die Weltflucht. Denn die muss auch mal sein! [mehr]

Das Krümelmonster isst einen Keks | Bild: picture alliance/Eventpress zum Artikel #failoftheweek: EuGH-Urteil Cookies Bitte stimmen Sie diesen Cookies zu, ansonsten stimmen Sie diesen Cookies zu

Das Internet krankt an akuter Zustimmeritis. Und die könnte nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes noch schlimmer werden. Helfen kann nur die Politik. Ein Kommentar von Christian Schiffer. [mehr]

Alice Hasters steht auf einer Brücke | Bild: H. Henkensiefken zum Artikel Rassismus, Feminismus, Feuer & Brot Alice Hasters: "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten"

Alice Hasters aus Köln ist die Tochter einer schwarzen Frau und eines weißen Mannes. Ihrer Umwelt muss sie immer wiedererklären, wie schwarz sie eigentlich ist. Weil ihr das zeigt, wie tief Rassismus in unserer Gesellschaft verwurzelt ist, hat sie ein Buch geschrieben. [mehr]


Bärbel Wossagk und David Mayonga aka Roger Reckless im Zündfunk-Studio. | Bild: BR/Caroline von Lowtzow zum Audio David Mayonga aka Roger Rekless im Interview "Die Vorverurteilung hört nicht auf, sondern kommt immer wieder aufs Neue"

David Mayonga ist unter HipHop-Freunden bekannt als Roger Rekless und als Host seiner Radio-Show auf Puls. Das Thema Alltagsrassismus begleitet ihn seit seiner Kindheit. Darüber hat er ein Buch geschrieben: "Ein Neger darf nicht neben mir sitzen". [mehr]


Sally Rooney auf einem Sessel sitzend | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Buch: "Normal People" Millennials stehen oft in der Kritik – die Autorin Sally Rooney aber geht zärtlich mit ihnen um

Shootingstar Sally Rooney hat mit ihrem zweiten Buch „Normal People“ die englischsprachigen Feuilletons umgehauen. Sie sei die Stimme ihrer Generation. Was ist dran an diesem Hype? Wir haben das Buch gelesen. [mehr]

Programmcode mit Auge und abstraktem Technologie Hintergrund mit Server Racks und vielen Lichtern | Bild: picture alliance / Klaus Ohlenschläger zum Artikel Zündfunk Netzkongress Wie uns Programmierer*innen vor der Diktatur der Algorithmen retten können

Der Einsatz von Algorithmen kann viele Probleme mit sich bringen. Ein falsch programmierter Algorithmus kann zum Beispiel viele Menschen diskriminieren. Eine Gruppe Programmierer*innen versucht jetzt, Lösungsansätze zu entwickeln, die so etwas in Zukunft verhindern. [mehr]


Verwirrende Computer Drähte | Bild: picture alliance/Andreas Franke zum Audio Zündfunk Generator Wie Filesharing Kulturgüter rettet

Freien Zugang zum Weltwissen für alle, verhieß das Internet einst. Heute ist das Netz weitgehend privatisiert und kommerzialisiert. Mit Hilfe von file sharing-Technologien und Schattenbibliotheken versuchen Künstler und Aktivisten Zugang zu kulturellen Gütern zu schaffen und zu bewahren. [mehr]


Software arbeitet an einem Obama Deepfake | Bild: picture alliance/AP Photo zum Artikel Zündfunk Netzkongress Filmproduzent Miro Weber: So einfach geht ein Deepfake

Was kann künstliche Intelligenz? Viel. Zum Beispiel Menschen Dinge sagen lassen, die sie nie gesagt haben. Ihre Gesichter in Videosequenzen schneiden. Solche Fälschungen nennt man Deepfake. Und die lassen sich mitterweile wie am Fließband herstellen. [mehr]

Der Gigant aus dem All und sein Freund | Bild: dpa Film Warner zum Artikel Von wegen schlechtes Filmjahrzehnt Die fünf unterschätztesten Filme aus den 90ern, die man sich heute unbedingt nochmal anschauen sollte

Geschlechterklischees, Rassismus, überzogene Männlichkeit. Das wird den Filmen der 90er immer wieder nachgesagt. Nicht ganz zu Unrecht. Doch neben Geballer und Klischees gibt es ein paar Ausreißer, die den Zeitgeist heute fast noch besser treffen als früher. [mehr]


"Wer 4 sind" - Fanta 4-Doku | Bild: KickFilm GmbH zum Artikel Jetzt im Kino Legendenbildung in eigener Sache: Die Fanta-4-Doku „Wer 4 sind“

Ein Popstar ist erst dann ein richtiger Popstar, wenn man ihn auch im Kino bewundern kann. Das müssen sich auch die Fantastischen Vier gedacht haben, als sie der Doku „Wer 4 sind“ zugestimmt haben. Roderich Fabian ist von dieser Legendenbildung in eigener Sache wenig begeistert. [mehr]


Eine Szene aus dem Film "Synonymes" | Bild: Grandfilm zum Artikel "Grandfilm" Dieser Filmverleih aus Nürnberg bringt die tollsten Indie-Filme aus aller Welt in unsere Kinos

Dass es kleine Indie-Film-Kunstwerke überhaupt auf deutsche Leinwände schaffen, hat viel mit dem Engagement von Filmverleihern zu tun. Einen Namen für besonders gute Filme hat sich der Verleih Grandfilm aus Nürnberg gemacht. Ihr Film "Synonymes" hat gerade den Goldenen Bären auf der Berlinale gewonnen. [mehr]