Bayern 2 - Zündfunk

Netz & Kultur

Die Künstlerin Derya Yildirim im Film "Liebe, D-Mark und Tod" | Bild: filmfaust/Film Five zum Artikel "Liebe, D-Mark und Tod" Diese Doku erzählt die Geschichte von Deutschlands größtem Musik-Untergrund

Was wenige wissen: Mit den GastarbeiterInnen kam vor sechzig Jahren auch die türkische Musik nach Deutschland. Im Dok-Film „Liebe, D-Mark und Tod“ erzählt Regisseur Cem Kaya die Geschichte des größten Musik-Untergrunds der BRD. [mehr]

Kendrick Lamars neues Album "Mr. Morale & The Big Steppers". | Bild: PGLang zum Artikel "Mr. Morale & the Big Steppers" Kendrick Lamar reflektiert sein Schwarz-Sein, sein Mann-sein, sein Berühmt-sein

Mit seinem fünften Studio-Album "Mr. Morale & The Big Steppers" gibt Kendrick Lamar intime Einblicke in seinen Kopf. Auf 18 Tracks nimmt uns der Rapper mit auf einen Deep Dive zu all dem, was ihn ausmacht: sein Schwarz-Sein, sein Mann-sein, sein Berühmt-sein. [mehr]

Bundesgesundheitsminister Volker Wissing (FDP) schaut in die Kamera | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel #failoftheweek Foodporn soll den Planeten ruinieren? Unsinn!

Essensbilder sind Energieverschwendung und schaden dem Planeten, meint Bundesverkehrsminister Volker Wissing. Christian Schiffer wiederum findet: An Foodporn gibt es so einige Probleme, aber der CO2-Abdruck ist keines davon. Ein Kommentar. [mehr]

Soft Cell: Marc Almond (links) und Kollege Dave Ball stehen wiedervereint für ihr neues Album vor einer pinken Wand | Bild: Andrew Whitton zum Artikel Marc Almond von Soft Cell „Dass wir im Streit auseinandergegangen sind, hat sich immer schrecklich angefühlt“

Kleine Sensation: 20 Jahre nach dem letzten Album meldet sich das britische Duo Soft Cell mit „Happiness Not Included“ zurück. Ein Gespräch mit Sänger Marc Almond über Covid, den Brexit und seine jahrzehntelang zerstrittene Band. [mehr]

Eine Szene aus dem Film "Magaluf Ghost Town". | Bild: DOK.fest München Magaluf Ghost Town zum Artikel DOK.fest München Die Doku "Magaluf Ghost Town" zeigt den Horror des Billigtourismus auf den Balearen

Spanien ist Gastland beim Münchner DOK.fest. Einer der zehn spanischen Filme bringt uns Magaluf näher, ein Ort auf der Ferieninsel Mallorca. Er ist so etwas wie der britische Ballermann. Der Spanier Miguel Angel Blanca hat dort seine Studie „Magaluf Ghost Town“ gedreht, eine Art dokumentarischer Horrorfilm. [mehr]

Ausschnitt aus ZDF Magazin Royal mit Jan Böhmermann am Schreibtisch und daneben ein Bild eingeblendet von Fynn Kliemann | Bild: ZDF zum Artikel Reaktionen im Netz Jan Böhmermann wirft Fynn Kliemann Maskenbetrug vor

Jan Böhmermann wirft dem Influencer Fynn Kliemann vor, er habe Masken unter falschen Angaben verkauft und fehlerhafte Produkte an Geflüchtetenunterkünfte gespendet. Das sind die Reaktionen aus dem Netz. [mehr]

Figur Lara Croft aus dem Videospiel "Tomb Raider" | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel #failoftheweek Lara Croft wird verscherbelt – um das NFT-Business zu stärken

Lara Croft war cool, Lara Croft war tough und Lara Croft war eine echte Stil-Ikone. Doch jetzt verscherbelt der Computerspiel-Publisher Square Enix Lara, um mehr Geld für seine NFT-Strategie zu haben. Wie konnte das bloß passieren? Ein Kommentar. [mehr]

Die Stuttgarter Band Die Nerven | Bild: Lucia Berlanga zum Artikel Topp Träxx des Monats Das hört unsere Redaktion im Mai

Die Zündfunk- und Nachtmix-DJs haben gewählt - das ist die Redaktionshitparade im Mai. Mit dabei: Die Nerven, Wet Leg, Fontaines D.C. und Nichtseattle. [mehr]

Bertha Benz | Bild: picture alliance / akg-images | akg-images zum Artikel „Die Mutter der Erfindung“ Katrine Marçal erzählt die weibliche Geschichte der Erfindung

Kann man sich heute kaum mehr vorstellen: E-Autos und Rollkoffer waren mal was fürs "schwache Geschlecht". Mann trug den Koffer lieber und betätigte die Handkurbel am Benziner. Die Autorin Katrine Marçal erzählt amüsant über das Weibliche am Fortschritt - und fordert eine neue Aufteilung der Welt. [mehr]

"Nawalny" | Bild: DOK.fest München zum Artikel Dok.fest München Die Doku "Nawalny" erinnert daran, wie schwer Opposition in Russland ist

Politischer könnte das diesjährige Münchner Dokumentarfilmfestival kaum starten: Am 22. März, der Angriffskrieg auf die Ukraine überschattet bereits alles, wird der Oppositionelle Alexei Nawalny für weitere neun Jahre Haft in russischen Straflagern verurteilt. Der Film „Nawalny“ erzählt seine Geschichte. [mehr]

Die Schriftstellerin Laurie Penny. | Bild: Sam Brasow zum Artikel Die britische Feministin Laurie Penny "Die staatliche Überwachung der Frauenkörper ist eine konservative Innovation"

Was haben verschärfte Abtreibungsgesetze in den USA und die Wiederwahl von Viktor Orban in Ungarn gemeinsam? Beides sind Teile eines gigantischen konservativen Backlash und beide treten die Errungenschaften von queeren Menschen und Frauen mit Füßen, sagt die britische Feministin Laurie Penny in ihrem neuen Buch "Sexuelle Revolution". [mehr]


Der Teddybär "Amore" von Jeff Koons steht im Münchner Museum Brandhorst | Bild: picture alliance / Markus C. Hurek | Markus C. Hurek zum Artikel Feminist Nils Pickert „Romantische Liebe weiß nichts über Fehlgeburten, Hämorrhoiden oder Mundgeruchsküsse“

Es ist eines der unromantischsten Bücher, die je über die Liebe geschrieben wurden. Mit Kapiteln wie „Wurzelbehandlung“ und „Beziehungsvertrag“. Aber gerade deshalb ist das neue Buch „Lebenskompliz*innen“ von Aktivist Nils Pickert lesenswert. [mehr]


Booker-Prize-Gewinnerin Bernardine Evaristo. | Bild: picture alliance / empics | David Parry zum Artikel "Manifesto" So reiht sich die Autobiografie von Bernardine Evaristo in ihr literarisches Ausnahme-Werk ein

Für ihren Roman "Mädchen, Frau etc." gewann die britische Schriftstellerin 2019 den Booker Prize – als erste Schwarze Frau. Nun ist Bernardine Evaristos Autobiografie "Manifesto" erschienen. Ein Buch über ihre Kindheit, Liebschaften und den späten Ruhm. [mehr]

Verschwörungserzähler Alex Jones | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Alex Jones Der Mann, der Trump die Lügen flüsterte, meldet Insolvenz an

Die Seite "Infowars" des rechten Verschwörungstheoretikers Alex Jones ist insolvent. Der Trump-Unterstützer steht schon seit Jahren in der Kritik. Zu Fall bringt ihn wohl nun eine besonders perfide Behauptung. [mehr]


Die zurückgetretene Familienministerin Anne Spiegel. | Bild: picture alliance/dpa | Annette Riedl zum Artikel Von Anne Spiegel zu Andreas Scheuer Das ist Whataboutism - und darum kann er auch gut sein

Whataboutism ist eine Form der Ablenkung in Diskussionen. Meist als Strategie eingesetzt, um den eigentlichen Kern einer Debatte zu verschleiern. Aber Whataboutismus kann auch gute Seiten haben, wie ein aktuelles Beispiel zeigt. [mehr]


Alina Lipp | Bild: Youtube/Alina Lipp zum Artikel #failoftheweek So hetzen Putins Infokrieger gegen ukrainische Geflüchtete

Der Angriffskrieg dauert an, die russische Desinformation im Internet nimmt zu und immer öfter werden Geflüchtete aus der Ukraine Ziel von Lügen und Fake News. Wir sollten wachsam sein, kommentiert Christian Schiffer. [mehr]

Eine Szene aus dem Film "Niemals Selten Manchmal Immer". | Bild: picture alliance / Everett Collection | ©Focus Features/Courtesy Everett Collection zum Artikel "Niemals Selten Manchmal Immer" Dieser Film macht klar, warum es ein Recht auf Abtreibung braucht

In den USA droht das Ende für das Recht auf Abtreibung. Der Supreme Court will eine Entscheidung von 1973 rückgängig machen. Wie wichtig es ist, dass Frauen legal und sicher abtreiben können, zeigt der Spielfilm „Niemals Selten Manchmal Immer“. Er könnte nicht aktueller sein. [mehr]


Szenen aus dem französischen Film "In den besten Händen" | Bild: Alamode Film zum Artikel "In den besten Händen" Dieses französische Kammerspiel bringt Liebesdrama, Gelbwesten-Proteste und Pflegenotstand zusammen

Der neue Film von Regisseurin Catherin Corsini thematisiert die Spaltung der Gesellschaft in Frankreich. Bei den Filmfestspielen von Cannes ist "In den besten Händen" für 6 Cèsars nominiert. Liebesdrama, Gelbwesten, Pflegenotstand - will der Film zuviel? [mehr]


Szene aus dem Netflix-Film "Metal Lords" | Bild: Scott Patrick Green / Netflix zum Artikel Neu auf Netflix Das Who's Who der Metal-Szene versammelt sich in "Metal Lords" – ausgerechnet in einer Highschool-Komödie

Die Highschool-Komödie „Metal Lords“ wurde produziert von den Machern von Game of Thrones und von Rage Against The Machine-Gitarrist Tom Morello. Auch mit dabei: das Who's Who der Metalszene. Die Frage ist nur: Warum? [mehr]