Bayern 2 - Zündfunk

Netz & Kultur

Leider nackt: Der griechische Gott Marsyas in dieser Skulptur | Bild: picture alliance/imageBROKER zum Artikel Facebook und Tumblr Das neue Internet will nichts mehr mit Sex zu tun haben

Tumblr verbietet Pornos, Facebook erklärt Anmachsprüche für unerwünscht: Je mehr Geld in den großen Internet-Plattformen steckt, desto prüder werden die. Sex wird wieder ein Tabuthema - und damit geht viel verloren. [mehr]

CBD im Handel | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Morgenröte für Kiffer CBD ist Gras, was dich nicht high macht - warum also der Hype?

CBD ist der legale Bruder von THC, jener psychoaktiven Substanz in Marihuana. CBD fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz und wird als Schmerz-und Entspannungsmittel konsumiert. Kurz gesagt: Gras, das dich nicht high macht. Und alle sind ganz wild darauf! Was ist da los? [mehr]

Es kotzt uns an | Bild: BR zum Artikel Kaspar König und die "Typen in Kreuzberg" Wie rassistisch ist die Kunstszene?

Am 12. November moderierte der Star-Kurator Kasper König ein Podium an den Münchner Kammerspielen. Und sorgte für einen Eklat, als er sich in rassistischen Monologen über „Typen in Kreuzberg“ verlor. Zu Gast war unter anderem die Künstlerin Cana Bilir-Meier. Nach dem Abend veröffentlicht sie einen wütenden Facebook-Post, der viral geht. Die Kunstszene solidarisiert sich und schreibt einen offenen Brief: "Es kotzt uns an!" Denn in dieser Debatte geht es um viel mehr, als um die Entgleisungen eines Kurators. [mehr]

Screenshot aus dem Ego-Shooter "Doom" | Bild: Screenshot Doom zum Audio mit Informationen 25 Jahre "Doom" Die Mutter aller Ego-Shooter

Es brachte die Hölle in die Kinderzimmer – zumindest aus Sicht der Eltern. Kinder und erwachsene Gamer aber waren begeistert: Der Ego-Shooter war geboren. Heute wird das Computerspiel "Doom" 25 Jahre alt. [mehr]

Szene aus dem Film Climax von Gaspar Noe | Bild: COURAMIAUD – LAURENT LUFROY/FABIEN SARFATI zum Artikel Neu im Kino: "Climax" Wenn ihr in diesem Jahr nur einmal ins Kino geht, dann in den neuen Film von Gaspar Noé

Die Filme von Gaspar Noé waren schon immer kontrovers und spektakulär: die Gewaltphantasie "Irreversible" oder das surreale Junkie-Märchen "Enter the Void". Mit seinem neuen Film "Climax" erreicht Noé jetzt einen neuen Höhepunkt: Ein Rausch der Bilder, Klänge und Exzesse - heftig aber unwiderstehlich. [mehr]

Der Entertainer Harald Schmidt  | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Harald Schmidt über Zustand und Zukunft des Fernsehens "Mein Name ist Harald Schmidt und ich war mal ein durchschnittlich erfolgreicher Kleinkünstler"

Harald Schmidt hat sich vom Fernsehen gleich doppelt zurückgezogen. Zum einen macht er nur noch selten welches. Zum anderen guckt er auch kaum noch. Aber auch wenn er sich heute als Spaziergänger bezeichnet, der den Tag vertrödelt und gern Zeitung, hat er doch immer noch viel übers Fernsehen zu sagen. [mehr]

Hedda, Nora und ihre Schwester | Bild: Sebastian Pircher zum Artikel Die Zukunft ist weiblich Wie sie in Karlsruhe das Patriarchat aus dem Staatstheater fegen wollen

Das Badische Staatstheater in Karlsruhe ist seit dieser Spielzeit ausschließlich in Frauenhänden – auch wenn der männliche Generalintendant bleiben darf. Alle fünf Sparten von Oper bis Schauspiel werden von Frauen geleitet – und im Theater inszenieren obendrein nur noch Regisseurinnen. [mehr]

Die Beastie Boys 1987, von rechts: Ad-Rock (Adam Horovitz), MCA (Adam Yauch) und Mike D (Mike Diamond)  | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen 600 Seiten Beastie Boys Lest dieses prallvolle "Beastie Boys Buch" und legt es alle paar Minuten zur Seite, um euch die Musik anzuhören

Die Beastie Boys waren lange vor Eminem die ersten erfolgreichen weißen Rapper. 2012 mussten sie sich auflösen, weil Adam Yauch an Krebs gestorben ist. Auch für ihn haben sie nun eine ungewöhnliche Bandbiographie vorgelegt: Einen 600-Seiten Ziegelstein voller Aufsätze, Essays, Kochrezepte und Listen, Listen und Listen voller Musik. [mehr]

Coconami - "Turn your Radio On", live im Zündfunk, November 2018 | Bild: BR / Alex Distler zum Audio Live im Studio 4 Coconami - "Turn Your Radio On"

Coconami sind die beiden Exil-Japaner Nami und Miyaji aus München. Auch auf ihrem vierten Album "Saikai" bleiben ihrem Konzept treu und covern eigenwillig und liebevoll ihre Lieblingskünstler. Im Zündfunk spielten sie "Turn Your Radio On". Na, wer weiß, vom dem das Original stammt? [mehr]

Mann langweilt sich während der Arbeit | Bild: picture alliance/Bildagentur-online zum Artikel Neues Buch von David Graeber Überflüssig und völlig sinnfrei: Warum die Hälfte aller Jobs Bullshit sind

Na, googelst Du Katzenbabys während der Arbeit oder durchforstest das Netz nach Bewässerungstipps für Deinen Kaktus? Dann hast Du vielleicht einen Bullshit-Job. Denn laut Autor David Graeber sind die Hälfte aller Jobs überflüssig: Es ist ganz egal, ob sie gemacht werden oder nicht. [mehr]


Mosaik von Lou Reed | Bild: picture-alliance / dpa zum Artikel Lou Reed-Biograf Anthony DeCurtis Lernt den Journalisten kennen, den Lou Reed nicht gehasst hat

Lou Reed auf 500 Seiten. Unter dem Titel "A Life" hat der Journalist Anthony DeCurtis Ende 2017 ein umfassendes Werk über den New Yorker Musiker geschrieben. DeCurtis war einer der wenigen Musikjournalisten, die Lou Reed ernst nahm. Wir haben ihn in New York besucht. [mehr]


Liv Strömquist: Der Ursprung der Liebe, avant-verlag 2018 | Bild: Liv Strömquist/avant-verlag zum Artikel What is love? Die schwedische Feministin Liv Strömquist erklärt uns in ihrem Comic den Ursprung der Liebe

"What is love" fragt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin und Comiczeichnerin Liv Strömquist. Gebrochene Frauenherzen, triebgesteuerte Männer, die Liebe als eine Himmelsmacht. Sorry: Alles Quatsch. Strömquist ist schlau - und vor allem lustig! [mehr]

Dieter Bohlen bei Instagram | Bild: Instagram Dieter Bohlen zum Audio Der Podcast zum Zündfunk Netzkongress Ich will nicht auf Instagram - aber Dieter Bohlen ist auch da

Unser Host Alexandra Martini hat ein Problem: Alle wollen von ihr, dass sie sich ein Instagram-Konto macht, aber sie hat eigentlich keinen Bock drauf. Sie lässt sich trotzdem breitschlagen und versucht für sich herauszufinden: Macht man sich auf Instagram freiwillig zum Deppen? Und: Was hat sie mit Dieter Bohlen gemeinsam? [mehr]


Perez Hilton schickt Grüße an den Zündfunk via Cameo | Bild: Cameo zum Artikel Online-Dienst "Cameo" Abgehalfterte Promis sagen dir jetzt alles, was du willst – gegen Geld

Das amerikanische Start-Up „Cameo“ macht dich zum Bauchredner der Stars. Du bezahlst deine Lieblingsstars dafür, dass sie dir Geburtstagswünsche, Liebeserklärungen oder Aufmunterungen als Video schicken. Ein Selbsttest. [mehr]


Verschwörungstheorien auf Youtube | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Der Podcast zum Zündfunk Netzkongress Gefangen im Youtube-Algorithmus

Franz hat ein Problem, das kein Tech-Support lösen kann: YouTube hält ihn für einen Verschwörungstheoretiker und schlägt ihm immer wieder entsprechende Videos vor. Wir versuchen sein Problem zu lösen - und sprechen dafür mit einem ehemaligen YouTube-Insider. [mehr]

Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot (Filmstill) | Bild: W-Film zum Artikel Das deutsche Kino kann auch radikal „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“ ist ein anstrengender - und verstörend guter Film

Dieser Film ist wie kein anderer, der dieses Jahr ins Kino kommt. Philip Gröning beschreibt die intensive Beziehung eines Zwillingspärchens, deren philosophische Überlegungen in rohe Gewalt umschlagen. [mehr]


Rose Byrne und Ethan Hawke | Bild: dpa picture alliance zum Artikel Neu im Kino In der Romantic-Comedy "Juliet, Naked" von Nick Hornby läuft alles wie immer - fast alles

In Nick Hornbys „Juliet, Naked“ geht es wieder einmal um liebenswerte Menschen, die sich mit einem Leben abfinden müssen, das sie sich mal irgendwie größer vorgestellt hatten. Alles läuft in etwa so, wie man das von einer Nick-Hornby-Geschichte erwartet - bis auf einen Unterschied. [mehr]


Hassan Akkouch in 4 Blocks | Bild: Turner Network Television zum Artikel "4 Blocks"-Darsteller Hassan Akkouch über den Weg vom Flüchtling zum Serienstar

Hassan Akkouch hat eine einzigartige Laufbahn: Nach Deutschland geflohen mit zwei Jahren, unrechtmäßig in den Libanon abgeschoben mit 14, nach sechs Wochen wieder zurückgekommen und Schauspieler geworden. Im Interview spricht der "4 Blocks"-Darsteller über seinen Werdegang und seine Rollen. [mehr]