Bayern 1 - Experten-Tipps


189

Blumenkohl-Couscous Rezept für Low-Carb Couscous mit gerösteten Cashewkernen

Blumenkohl ist das Gemüse schlechthin: Er schmeckt, ist bekömmlich, macht nicht dick und ist dazu reich an Vitamin C. Und das er mehr kann, als nur mit Butter oder Bechamelsoße daherzukommen, beweist BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann.

Stand: 02.08.2019

Ein Teller mit geschreddertem Blumenkohl, verfeinert mit Petersilie | Bild: mauritius-images

Blumenkohl Couscous Zutaten (für 2 Personen)

  • 400 g Blumenkohl
  • 100 g Cashewkerne
  • 1 Stk. Limette
  • Salz
  • Raz el Hanout (Couscous-Gewürz)
  • Pflanzenöl

Wie wird Blumenkohl Couscous gemacht?

Die Cashewkerne in einer Auflaufform im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft 10-12 Minuten hellbraun rösten. Anschließend etwas abkühlen lassen und grob zerstoßen.

Blumenkohl zu großen Röschen putzen, zusammen mit einer Prise Salz im Mixer zu couscous-ähnlichen Bröseln aufmixen, in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen bis sich leichte Röstaromen bilden, zerstoßene Cashewkerne zugeben und mit Salz und Raz el Hanout, sowie Saft und Abrieb der Limette abschmecken.

Wozu passt Blumenkohl-Couscous?

Blumenkohl Couscous kann wie herkömmlicher Couscous als Beilage zu Fleischgerichten oder auch als Salat gereicht werden. Auch als vegane oder vegetarische Bowl, mit Gemüse, gerösteten Kichererbsen sowie Avocado, dazu einem feinen süß-säuerlichen Dressing, ist dieses Blumenkohl-Couscous gigantisch gut.

Alexander Herrmann wünscht Ihnen einen guten Appetit!


189