Bayern 1


4

Poké Bowl Rezept So schnell und einfach gelingt die gesunde Schüssel

Poké Bowls erfreuen sich immer größerer Bekanntheit. Die gesunde Schüssel kann man auch ganz einfach zu Hause zubereiten. Hier ein Poké Bowl Rezept für Einsteiger.

Stand: 22.01.2021

Eine Poké Bowl mit Radieschen, Karotten, Gurke, Avocado und Lachs-Sashimi auf einem Reisbett. | Bild: mauritius-images

Poké - was ist das eigentlich?

Poké stammt aus Hawaii und ist dort sowas wie das Nationalgericht. Übersetzt bedeutet Poké soviel wie "in Stücke schneiden", was das Gericht ganz gut beschreibt. Denn auf einem Reisbett findet sich da einiges in Stücke Geschnittenes. Klassisch hawaiianisch wird Poké mit frischem, rohem Fisch zubereitet.

Poké Bowl Zutaten

Poké Bowl - Basis

  • Klebreis, Vollkornreis oder Wildreis
  • Quinoa
  • Hirse
  • Reisnudeln
  • Salat

Poké Bowl - frische Zutaten (mindestens 4 für eine Bowl)

  • Gurke
  • Frühlingszwiebel
  • Radieschen
  • Karotten
  • Paprika
  • Avocado
  • Mango
  • Ananas
  • Edamame (gibt es geschält im Supermarkt)

Poké Bowl - Sättigungsbeilage

  • Lachs
  • Hähnchen
  • Shrimps

Poké Bowl - Toppings

  • Sesam
  • Nüsse
  • Kokoschips
  • Röstzwieblen

Poké Bowl -Dressing (für je eine Bowl)

  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL Sesamöl
  • Spritzer Limetten- oder Zitronensaft
  • 1 TL Honig

Poké Bowl Rezept - so geht's

Aus den oben aufgezählten Zutaten suchen Sie sich das aus, was Ihnen am besten schmeckt. Ab dann ist alles eigentlich ganz einfach. Zuerst sollten Sie die Basis zubereiten, also den Klebreis oder die Reisnudeln kochen. Diese darf dann gerne etwas abkühlen.
Die klassische Poké Bowl besteht aus rohem Fisch, in unseren Breitengraden ist es schwer, hochwertigen Fisch zu bekommen, der roh genießbar ist. Lachs, Hühnchen und Shrimps können deswegen auch angebraten in der Poké Bowl landen. Mit etwas Sojasoße und Salz und Pfeffer abgeschmeckt, passen die Sättigungsbeilagen gut zur Bowl.
Die frischen Zutaten waschen und fein schneiden. Jetzt müssen nur noch die Zutaten für das Dressing angerührt werden. Dann kann die Bowl angerichtet werden.

Nehmen Sie eine tiefe Schüssel zur Hand und beginnen Sie mit der Basis. Danach kommen die frischen Zutaten und die Sättigungsbeilage auf das Reis-, Hirse-, Quinoa- oder Reisnudelbett. Dressing darüber geben und mit einem Topping Ihrer Wahl versehen. Fertig ist die gesunde Schüssel.


E'ai kaua oder an Guadn!

Übrigens haben wir stets neue Rezepte bei unserem Instagram Kanal BAYERN 1 kocht für Sie, schauen Sie doch mal vorbei!


4