Bayern 1


14

Levante Küche Couscous-Salat und Linsensalat

Mit vielen Gewürzen, neuen Aromen und Rezepten aus dem Nahen Osten erobert die Küche der Levante schon lange unsere Gastronomie. BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann präsentiert zwei Rezepte: Linsensalat und Couscoussalat.

Stand: 06.04.2019

Küche der Levante | Bild: mauritius-images

Was ist Levante?

Levante ist die historische geografische Bezeichnung für die Länder, die am östlichen Mittelmeer liegen, östlich von Italien. Heute schließt dieses Gebiet die griechische Halbinsel und die griechischen Inseln in der Ägäis, sowie die Küstengebiete der Türkei, Zypern, den Libanon, Israel, Syrien und Jordanien mit ein.

Die Küche der Levante

Die verschiedenen Gerichte und Essenstraditionen der Levante wurden in den letzten Jahren immer bekannter. Als Grundlage dient immer buntes Gemüse. Diese werden gewürzt mit Bahart, Kardamom, Sumach, Zaatar und Kumin und kombiniert mit gesunden Hülsenfrüchten. Auch Tahin (Sesammus), Joghurt und Oliven werden gerne für die Zubereitung verwendet. Ganz typisch für die Küche der Levante sind Falafel, Bulgur, Kichererbsen, Hummus und Auberginen.

BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann zeigt klassische Gerichte der Küche der Levante: Linsensalat und Couscous-Salat:

Rezept für gelben Linsensalat

250 g gelbe Linsen
1 Bund Blattpetersilie
100 g Rosinen          
100 ml Gemüsebrühe
2 Limetten
2 EL Agavendicksaft (alternativ: Honig)
100 g Cashewkerne, geröstet (alternativ: Macadamianüsse)                       
Erdnussöl
Kardamon
Pfeffer
Chili
Muskatblüte
Salz

Die Gemüsebrühe in einem kleinen Topf aufkochen lassen, über die Rosinen in eine Schüssel gießen und ziehen lassen. Das Ganze mit Agavendicksaft, Salz, Pfeffer, gemahlenem Kardamon, Muskatblüte, Chili, Limettensaft und - abrieb süß-würzig abschmecken.

Die gelben Linsen in einem Topf mit gesalzenem Wasser etwa 15-20 Minuten weich kochen, durch ein Sieb abgießen, kurz abspülen und noch lauwarm in eine große Schüssel geben. Blattpetersilie waschen, trocken schütteln und dann von den Blättern in Richtung Stengel fein schneiden. Dabei können sie zu Beginn gröber anfangen und immer feiner werden, je weiter Sie in die Nähe des Stengels kommen. Die geschnittene Petersilie unter die lauwarmen Linsen heben und die eingelegten Rosinen samt Gewürzsud dazugeben.

Die gerösteten Cashewkerne grob zerstoßen, unter den Linsensalat heben, einen großen Schuss Erdnussöl einrühren und alles nochmals abschmecken.

Rezept für Couscous-Salat

350 ml Gemüsebrühe
200 g Instant-Couscous
1/2 Papaya
10 Kirschtomaten
10 getrocknete Datteln
1/4 Bund Koriander (alternativ: Blattpetersilie)
Olivenöl
Salz
Raz el Hanout

Die Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen lassen, den Couscous hineinrühren und mit einem Deckel verschließen. Sofort vom Herd nehmen und abgedeckt etwa 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend den gequollenen Couscous in eine Schüssel umfüllen, mit einer Gabel etwas auflockern und größzügig mit Raz el Hanout und Salz abschmecken.

Die Papaya schälen, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Kirschtomaten blanchieren, die Haut abziehen und halbieren. Die Kerne der getrockneten Datteln entfernen und das Fruchtfleisch fein schneiden. Die Blätter des Korianders in feine Streifen schneiden und anschließend alles unter das Couscous rühren. Einen großen Schuss Olivenöl zugeben und nochmals abschmecken. Wenn Sie es möchte, können Sie den Salat auch mit fein geschnittener Paprika oder Ziegenkäsewürfeln verfeinern.

Beide Salate können pur gegessen werden, passen aber auch hervorragend als Beilage zu Gegrilltem. Kennen Sie schon unsere Tomatenbutter und die bunten Grillspieße?


14