BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Colourbox.com
Bildrechte: Colourbox.com

Gerade bei Temperaturen über 30 Grad Celsius steigt die Gefahr für einen Sonnenstich oder sogar einen Hitzschlag.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hohe Temperaturen: Vorsicht vor Sonnenstich oder Hitzschlag!

Temperaturen über 30 Grad Celsius bringen ein Risiko mit sich: Sonnenstich und Hitzschlag sollten nicht unterschätzt werden, im schlimmsten Fall besteht Lebensgefahr. So erkennen Sie die Symptome richtig und können helfen.

2
Per Mail sharen
Von
  • Katrin Klaus

Sommer, Sonne, Baden. Die Temperaturen steigen und bewegen sich in ganz Bayern auf die 30-Grad-Marke und darüber zu - die erste Hitzewelle steht an. Mit den steigenden Temperaturen gibt es aber auch einiges zu beachten, denn nicht jeder kann gut mit Temperaturen von über 30 Grad Celsius umgehen. Das Risiko für einen Sonnenstich oder sogar einen Hitzschlag steigt.

Wie entsteht ein Sonnenstich?

Gerade die Mittagshitze ist tückisch. Aber auch, wer draußen zu viel Sport treibt, sich übermäßig verausgabt, kann einen Sonnenstich bekommen. Das passiert vor allem, wenn Kopf und Nacken zu lange starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Dann entsteht ein Hitzestau im Kopf. Dadurch können die unter der Schädeldecke liegenden Hirnhäute gereizt werden oder sich sogar entzünden. Als Folge kann das Gehirn anschwellen und einen Anstieg des Hirndrucks verursachen.

Woran erkenne ich einen Sonnenstich?

Der Sonnenstich bezieht sich meist nur auf den Kopf. Der ist rot und heiß. Der Rest des Körpers ist meist nicht überhitzt, manchmal sogar kühl. Die häufigsten Symptome sind Kopfschmerzen oder auch Schmerzen, wenn der Kopf nach vorne gebeugt wird. Der Sonnenstich kann aber auch zu Erbrechen und Übelkeit führen, Schwindel und Ohrensausen auslösen. Bei Kindern kommt manchmal noch Fieber hinzu. Manche Betroffene merken es gar nicht sofort, der Sonnenstich kann auch Stunden später auftreten.

Was kann ich bei einem Sonnenstich tun?

Auf jeden Fall sollte man aus der Hitze raus! Am besten in den Schatten und wenn möglich an einen kühlen Ort gehen, dann den Kopf des Betroffenen erhöht hinlegen. Viel trinken. Feuchte Tücher oder Wickel helfen, die auf Stirn, Nacken oder auch die Waden legen. Aufpassen sollte man mit Kältepacks aus der Tiefkühltruhe, die können Erfrierungen hervorrufen und den Kreislauf zu sehr belasten. Hier hilft es auch, kühle Luft zuzufächeln. Ist die Person ansprechbar, sollte sie sich auf jeden Fall noch so lange ausruhen wie die Beschwerden vorhanden sind.

Ein Sonnenstich kann gefährlich werden, vor allem, wenn der Kreislauf zusammenbricht. Ist die Person bewusstlos, sollte man einen Arzt rufen. Dann den Betroffenen in die stabile Seitenlage bringen und notfalls eine Herz-Lungen-Wiederbelebung starten.

Wie erkenne ich einen Hitzschlag?

Im Unterschied zum Sonnenstich betrifft der Hitzschlag den ganzen Körper. Dabei versagt die Schweißproduktion, die Körpertemperatur kann bis auf 40 Grad ansteigen. Die Haut ist rot, heiß und trocken. Das liegt daran, dass der interne Temperaturausgleich im Körper nicht mehr richtig funktioniert. Dann besteht Lebensgefahr. Besonders geschwächte Menschen sind gefährdet, auch, wenn sie sich nicht in der Hitze verausgaben. Sie sollten besonders vorsichtig sein.

Was kann ich bei einem Hitzschlag tun?

Bei einem Hitzschlag droht Lebensgefahr! Häufig geht er mit einem rasenden Herzschlag und einem niedrigen Blutdruck einher. Betroffene werden meist bewusstlos, dann sollte sofort der Notarzt gewählt werden - auch nur bei einem Verdacht, denn die Gefahr von Komplikationen ist groß. Auch hier gilt: stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Generelle Tipps sind: viel trinken, Mittagshitze meiden, eine Kopfbedeckung tragen, den Sport lieber mal sein lassen (oder in einen kühlen Raum nach drinnen verlegen) und auf sich Acht geben. Dann lässt sich der Sommer ganz entspannt genießen.

Und, bei Hitze nicht zu vergessen: Niemals irgendwelche Lebewesen im Auto zurücklassen!

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

© Bayerischer Rundfunk
Bildrechte: Bayerischer Rundfunk

Noch sind die heißesten Tage dieses Jahres wohl nicht vorbei: Was verschafft Abkühlung, wie vermeidet man am Besten einen Sonnenstich und was schützt vor Hitzeschlag?