BR24 Logo
BR24 Logo
Wissen

Garantiert weiße Weihnachten auf der Polarstern | BR24

© Alfred-Wegener-Institut / Esther Horvath

Die Polarstern erforscht die Auswirkungen des Klimawandels in der Arktis.

Per Mail sharen
Teilen

    Garantiert weiße Weihnachten auf der Polarstern

    Minus 30 Grad, den ganzen Tag Nacht und ewiges Eis: Stimmungsvoller kann man Weihnachten nicht feiern als auf dem Forschungsschiff Polarstern, das derzeit durch arktisches Eis gleitet.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Auch erfahrene Seebären und Forschungsreisende werden zu Weihnachten sentimental. Und so wird sogar auf der durchs Polarmeer driftenden Polarstern ein Weihnachtsbaum aufgestellt - eine Tanne aus Plastik. Die Aufenthaltsräume werden geschmückt. Es gibt Plätzchen sowie an Heiligabend Kartoffelsalat und Bockwurst. Gegessen, gefeiert und gesungen wird in der guten Stube des Forschungsschiffes, dem Blauen Salon. Dort befindet sich auch die Bibliothek mit Wissenschaftsliteratur und Handbüchern zur Polarforschung. Zu den typisch deutschen Weihnachtsbräuchen gesellen sich viele internationale, denn das Forscherteam stammt aus 19 Nationen.

    © Alfred-Wegener-Institut / Esther Horvath

    Die weihnachtlich geschmückte Kantine der Polarstern

    Alle wollen nach Hause telefonieren

    Kürzlich brachte das Versorgungsschiff "Kapitän Dranitsyn" nicht nur neue Crew-Mitglieder, Lebensmittel, Ersatzteile und Ausrüstung, sondern auch Weihnachtspost zur Polarstern. Wissenschaftler und Seeleute haben nämlich nur sporadisch per Email Kontakt zu ihren Angehörigen. Nur ab und zu können sie zum Funker gehen und sich eine Telefonverbindung herstellen lassen. Zu Weihnachten rechnet Polarstern-Kapitän Stefan Schwarze mit "einem ordentlichen Andrang", denn viele wollen nach Hause telefonieren.

    Schiffshorn begrüßt das neue Jahr

    Auch Silvester wird gebührend gefeiert, mit einer durchtanzten Nacht und Alkohol, aber nur ein bisschen. Um Mitternacht versammelt sich die gesamte Crew auf der Schiffsbrücke und lauscht dem Schiffshorn, das statt Feuerwerksraketen das neue Jahr begrüßt.

    Arktis-Expedition "Mosaic"

    Die Arktis ist derzeit der nördlichste Arbeitsplatz Deutschlands. Seit Herbst 2019 und ein Jahr lang erforscht das Forschungsschiff Polarstern mit der Expedition "Mosaic" die Auswirkungen des Klimawandels am Nordpol. Die Arktis gilt als Frühwarnsystem für Veränderungen des Erdklimas. Kaum eine Region hat sich nach Angaben des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) in den vergangenen Jahrezehnten stärker erwärmt als die Arktis.