BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Klimaforscherin zu Klimawandel: "Was nützt es, zu verzweifeln?"

    Antje Boetius ist Klimaforscherin, Meeresbiologin und war Teil der Expedition Polarstern. Im neuen "Possoch klärt" erzählt sie, warum sie beim Klimaschutz noch Hoffnung hat und was sie vom Tempolimit 130 hält.

    Forscher schlagen Alarm: Klimawandel fördert Ozonloch

      Eigentlich sollte sich das Ozonloch durch das weltweite Verbot von Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW) langfristig schließen. Doch Forscher haben nun entdeckt, dass der Klimawandel auch für einen verstärkten Ozonabbau in der Erdatmosphäre sorgt.

      Ozonloch: Arktis-Expedition zeigt Klimawandel auf

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ein Jahr lang war der deutsche Eisbrecher "Polarstern" in der Arktis unterwegs, um Eisflächen zu erforschen. Die bislang größte Expedition am Nordpol lieferte viele Daten, die für die Erforschung des Klimawandels von Bedeutung sind.

      Lufthansa-Flug bringt Forscher erneut Richtung Südpol

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Lufthansa startet heute ab München ihren zweiten Falkland-Flug im Dienst der Wissenschaft - jedoch ohne Passagiere. Die steigen erst in Hamburg zu: Besatzungsmitglieder und Wissenschaftler die zum Forschungsschiff "Polarstern" gebracht werden.

      "Polarstern"-Expedition erkundet abgebrochenen Riesen-Eisberg

        Vom Antarktischen Eisschild ist ein riesiger Eisberg abgebrochen. Das deutsche Forschungsschiff "Polarstern" ist nun in den Spalt zwischen Schelfeis und Eisberg gefahren. Sie sammelt dort Erkenntnisse zum Klimawandel und entdeckte vielfältiges Leben.

        A350 nach Rekordflug am Flughafen München gelandet

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Es war ein historisches Ereignis: Eine Lufthansa-Maschine hat Crew-Mitglieder des Forschungsschiffs "Polarstern" von den Falkland-Inseln direkt nach Bayern gebracht. So lange war noch kein Flieger in der Luft, bevor er im Erdinger Moos gelandet ist.

        Wissens-Rückblick 2020: Atommüll, Nobelpreise und die Polarstern

          Kaum zu glauben, aber es gab 2020 tatsächlich wissenschaftliche Themen, die wenig bis nichts mit Corona zu tun hatten. Seltene Tiere, weltweit viel Hitze und eine einmalige Expedition in die Arktis. Schauen Sie mit uns zurück im Jahresrückblick!

          Forschungsschiff Polarstern ist zurück aus dem Eis

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Rund ein Jahr dauerte die Mosaic-Expedition der Polarstern in der Arktis. An einer Eisscholle festgefroren, erforschten die Wissenschaftler den Zyklus des Eises. Heute ist die Polarstern wieder in Bremerhaven eingelaufen.

          Arktisches Meereis schrumpft im Rekordtempo

            Aktuell ist das Meereis am Nordpol auf die zweitkleinste Sommerfläche seit Beginn der Satellitenmessungen geschrumpft, warnt das Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven. Nur im Jahr 2012 gab es noch weniger Eis in der Arktis.

            Prähistorische Regenwald-Spuren in Antarktis entdeckt

              Forscher haben in der Antarktis 90 Millionen Jahre alte Spuren von Bäumen und Blütenpflanzen gefunden. Die Entdeckung weist darauf hin, dass zur Zeit der Dinosaurier die CO2-Konzentration der Erdatmosphäre viel höher war als bislang vermutet.